Warum clevere Krypto-Investoren jetzt Ether(eum) (ETH) kaufen…

Bisher, das habe ich zuletzt ja schon zugegeben, war es leider (noch) nichts mit der von mir erwarteten „Krypto-Jahresendrally“. Dennoch halte ich unverändert daran fest, dass wir diese noch sehen werden. Wenngleich selbst ich inzwischen nicht mehr damit rechne, dass der Bitcoin (BTC) zum Jahresende mein bisheriges Jahresend-Kursziel von 12.000 bis 12.500 US-Dollar noch erreichen wird.

So schön der Mega-Kurssprung nach den positiven Äußerungen von Chinas Staatspräsident Xi Jinping auch gewesen sein mag, für mein Basisszenario war dieser eher schädlich. Denn leider gelang es den Krypto-Bullen nicht die entsprechenden Kursgewinne zu behaupten. Somit kam es letztlich leider nur zu einem Auf und Ab, was die anvisierte „Krypto-Jahresendrally“ wohl entsprechend verzögert hat.

Dennoch gilt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, weshalb ich auch nach wie vor an eine solche „Krypto-Jahresendrally“ glaube. Denn anscheinend hat der Kurssprung inklusive des anschließenden Abverkaufs nun auch die Krypto-Bären zermürbt. Zumindest gelang es diesen zuletzt nicht mehr Bitcoin (BTC) und Co. auf neue Tiefs zu drücken, was definitiv ein positives Zeichen für die Krypto-Märkte war und ist.

Warum clevere Krypto-Investoren genau jetzt Ether(eum) (ETH) kaufen…

Wie man dieser Einleitung unschwer entnehmen kann, bleibe ich nach wie vor „bullish“ für die Krypto-Märkte. Denn was man bei allen Ups und Downs der vergangenen Wochen und Monate mal nicht vergessen sollte, ist wo wir herkommen. Noch Anfang des Jahres krebste der Bitcoin (BTC) nur leicht über der Marke von 3.000 US-Dollar herum und viele erwarteten in 2019 das Ende aller Krypto-Träume.

Stattdessen aber wurde im Laufe des Jahres der lange, harte „Krypto Winter“ beendet und so stehen wir selbst heute weit mehr als doppelt so hoch wie noch vor knapp einem Jahr. Auch ohne Happy End wird das Jahr 2019 also durchaus als ein sehr gutes Jahr in die Geschichte der Kryptowährungen eingehen. Wobei ich ja, wie gerade dargelegt, immer noch an das Happy End glaube.

Womit ich endlich beim Thema des heutigen Newsletters angekommen wäre, nämlich Ether(eum) (ETH) und warum clevere Krypto-Investoren die Nummer 2 des Krypto-Marktes genau jetzt einsammeln. Nun, die Sache ist eigentlich ganz einfach. Wenn es noch zu einer „Krypto-Jahresendrally“ käme, würden davon letztlich zwar fast alle Kryptowährungen profitieren – besonders aber natürlich die Großen!

Doch bei Ether(eum) (ETH) kommt noch ein Faktor hinzu. Ähnlich nämlich wie NEO am revolutionären NEO 3.0 arbeitet, arbeitet man bei Ethereum bekanntlich auch an einem großen Update. Teil 1 dieses Updates hat man dabei schon in diesem Jahr abgeschlossen, in 2020 soll nun Teil 2 und damit die endgültige Umstellung von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (Pos) erfolgen.

Bei Schwierigkeiten kurzfristige Rücksetzer möglich, aber…

Sollte es im Zuge dieser geplanten Umstellung zu Schwierigkeiten kommen, könnte dies zwar durchaus nochmal zu kurzfristigen Rücksetzer bei Ether(eum) (ETH) führen. Letztlich aber wird das Update früher oder später vollzogen werden, so dass anschließend eine Kursrally kommen sollte. Leider ist derzeit jedoch nicht absehbar ob es überhaupt zu solchen Schwierigkeiten und damit Rücksetzern kommen wird.

Insofern bietet es sich durchaus an, dass zuletzt etwas günstiger gewordene Kursniveau schon für erste Käufe zu nutzen. Sollte es dann doch nochmal weiter nach unten gehen, muss man nur die Nerven bewahren. Denn dann heißt es nicht etwa Stoppkurse ziehen respektive in Panik verkaufen. Sondern Ruhe bewahren und eben diese Panik dann kaufen.

Auf Sicht von 6-12 Monaten jedenfalls dürfte es sich auszahlen, wenn man hier die Nerven bewahrt. Denn so wie ich an längerfristig neue Allzeithochs bei Bitcoin (BTC), Ether(eum) (ETH) und einigen anderen, guten Kryptowährungen glaube, glaube ich auch daran, dass Ether(eum) (ETH) spätestens nach einem erfolgreichen Update inkl. Umstellung des Mining-Algorithmus auf mindesten 250 US-Dollar steigen kann.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen