Varta: Nur eine schwache Erholung

Die Varta-Aktie vollzieht in diesem Monat den Wandel von einem Börsenliebling zum Sorgenkind, denn die Aktie hat sich in der Zwischenzeit nicht nur sehr weit von ihrem am 28. Januar bei 181,30 Euro ausgebildeten Allzeithoch entfernt. Auch das Hoch vom 8. Januar bei 131,70 Euro wurde in der Zwischenzeit deutlich unterschritten.

Die Abwärtsbewegungen verlaufen ausgesprochen schnell und steil und die am 18. Februar zwischen 153,80 und 142,10 Euro gerissene Kurslücke konnte bislang nur ansatzweise geschlossen werden. Nachdem der 50-Tagedurchnitt in der Vorwoche aufgegeben wurde, fiel der Kurs gestern im Tief bis auf 105,10 Euro zurück.

Heute vollzieht der Wert zwar eine leichte Erholung, es gelingt den Bullen zunächst aber noch nicht, die Marke von 120,00 Euro erneut zu überwinden. Kann dieses Ziel erreicht werden, stellt das Hoch vom 11. November bei 125,10 Euro die nächste Hürde dar. Danach gilt es, das Hoch vom 8. Januar bei 131,70 Euro und den 50-Tagedurchnitt bei 133,08 Euro signifikant zu überwinden.

Setzt sich die Verkaufsneigung der Anleger hingegen auch in den kommenden Tagen weiter fort, ist mit einem Rückfall auf den 50-Wochendurchschnitt bei 110,63 Euro und das gestrige Tief bei 105,10 Euro zu rechnen. Können diese Unterstützungen nicht behauptet werden, dürfte der Varta-Kurs erneut auf die 100,00-Euro-Marke zurückfallen.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen