Varta Aktie: Geht hier noch was?

Der 8. Januar war ein schwarzer Tag für Varta-Aktionäre. An diesem Tag wurde publik, dass ein chinesischer Konkurrent vergleichbare Batterien herstellen kann. Dass dabei wohl Patente von Varta verletzt wurden, ändert erst einmal nichts an dieser Tatsache.

An diesem Tag entstand ein Point&Figure-Verkaufssignal durch das Erreichen von 112 Euro.

In der Spitze drückte dieses Signal die Notierungen bis zum 14. Januar auf unter 75 Euro. In diesem Bereich gab die langfristige Bullish-Support-Line Unterstützung und die Kurse konnten sich wieder auf aktuelle 88 Euro erholen.

Allerdings ist das noch kein bullishes Zeichen. Erst ein Erreichen von 95 Euro würde wieder ein Point&Figure-Kaufsignal ausprägen. Damit bietet sich diese Marke als Stopp bei einem Short-Trade an.

Das erste Ziel dieses Trades liegt bei rund 75 Euro und damit am bisherigen Jahrestief.

Wenn Sie Ihre Short-Position zu aktuellen Notierungen um 88 Euro eröffnen, beträgt das Verhältnis von Chance zu Risiko also 13 Euro bis zum Ziel und 7 Euro bis zum Stopp. Gekürzt ergibt das ein gekürztes Verhältnis von gerade noch akzeptablen 1,85:1!

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen