Thyssenkrupp-Aktie – Die neue Wasserstoff-Aktie?!

Thyssenkrupp hat die Zeichen der Zeit erkannt! Schon seit einer geraumen Weile setzt sich der Thyssenkrupp-Konzern mit Wasserstoff als Energieträger auseinander und plant, „grünen“ Stahl zu erzeugen. Doch auch unabhängig vom Stahl sollen mehr Elektrolyseanlagen zur Produktion von Wasserstoff gebaut werden. So sind die Fertigungsaktivitäten für Elektrolyseanlagen bei einer Kapazität von derzeit bis zu einem Gigawatt jährlich angekommen. Die Entwicklung rund um Wasserstoff als grünem Energieträger sieht das Unternehmen als vielversprechenden Ansatz um neue Märkte zu erschließen! Immerhin hat Thyssenkrupp schon mehr als 600 Projekte und elektrochemische Anlagen mit einer Kapazität von rund 10 Gigawatt weltweit erstellt. Diese Erfahrung will das Unternehmen nutzen, um noch stärker in den Markt einzusteigen.

Kooperation mit RWE und E.ON!

Unlängst hat der Konzern auch eine Kooperation mit RWE ins Auge gefasst. Neu ist nun die Meldung, dass auch mit E.ON eine Zusammenarbeit geplant ist, um Wasserstoff als Energieträger zu nutzen um Industriekunden mit Strom zu versorgen.

Chartcheck: An der Unterstützung!

Die jüngste Korrektur stoppt an der 50-Tage-Linie als Unterstützung. Die Korrektur könnte damit in Kürze ein Ende finden und die Aktie sich stabilisieren.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen