shareribs.com – New Mobility Report: Mazda (MZA), Audi und Ford-Tochter (FMC1) Lincoln verstärken Elektrostrategie

shareribs.com - New York / Berlin 18.06.2021 - Die Autobauer Mazda, Audi und Lincoln haben in dieser Woche deutlich gemacht, dass man die Elektromobilität als Schlüssel für die Zukunft der Branche sieht.

Am Donnerstag berichtete die Süddeutsche Zeitung, dass Audi nur noch bis zum Jahr 2026 Neufahrzeuge mit Verbrennern entwickeln wolle. Das Blatt berief sich auf Aussagen von CEO Markus Duesmann. Als Erstes sollen offenbar die kleineren Modelle A3 und A4 elektrifiziert werden.

Die beiden Baureihen sind Volumenmodelle für Audi, weshalb die Elektrifizierung hier umso größere Wirkung in der Branche entfalten könnte. Gerade bei BMW und Mercedes-Benz wird man die Planungen mit Interesse beobachten. Beide Unternehmen haben bislang eher vorsichtige Elektro-Strategien entwickelt.

Mazda legt Pläne für Elektrifizierung vor

Der japanische Autobauer Mazda hat ebenfalls Pläne dazu vorgelegt, wie man künftig auf dem Markt für E-Autos um Kunden konkurrieren will. Demnach sollen bis zum Jahr 2025 13 neue Modelle vorgestellt werden. Darunter drei batterie-elektrische Fahrzeuge, drei Hybride und fünf Plug-In Hybride.

Das Unternehmen will sich damit auf die Märkte Japans, Europas, der USA, Chinas und der ASEAN-Staaten konzentrieren. Im nächsten Jahr wird der Marktstart der ersten Fahrzeuge erwartet.

Bei den Hybriden will das Unternehmen Technologie von Toyota verwenden.

Für das Jahr 2030 plant das Unternehmen alle Fahrzeuge zu elektrifizieren. Batterie-elektrische Fahrzeuge sollen dann einen Anteil von 25 Prozent haben. Bislang waren lediglich fünf Prozent geplant.

Ford-Tochter Lincoln will 2030 vollständig elektrisch sein

Die Ford-Tochter Lincoln hat jüngst ebenfalls Pläne für die Elektrifizierung der Flotte vorgelegt. Ford hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, bis 2025 30 Mrd. USD in die Elektrifizierung investieren.

Der Tochter Lincoln kommt dabei die Rolle zu, die Technologieführerschaft zu übernehmen. Bislang hat die Marke lediglich zwei Hybride im Angebot. Im kommenden Jahr soll das erste vollelektrische Fahrzeug vorgestellt werden und in den USA und China verkauft werden.

Dazu werde eine eigene Plattform entwickelt, auf der später drei weitere Fahrzeuge stehen sollen.

Erst vor wenigen Wochen hat Lincoln-Mutter Ford angekündigt, eine Elektro-Variante des SUV Explorer auf den Markt bringen zu wollen. Der Explorer teilt sich eine Plattform mit dem Lincoln Aviator. Beide Modelle sind bereits heute als Hybride verfügbar. Der Explorer ist der erfolgreichste SUV mit drei Sitzreihen in den USA.

Alle drei Unternehmen haben sich lange zurückgehalten mit großen Engagements bei E-Autos. Dies scheint sich nun zu ändern, wobei Mazdas Vorsicht der von Toyota ähnelt. Ford und der Wettbewerber General Motors wollen in den nächsten Jahren zusammen weit mehr als 60 Mrd. USD in die Elektromobilität investieren.


Die E-Autobranche hat im vergangenen Jahr den entscheidenden Schritt in den Mainstream geschafft. Nicht allein durch staatliche Subventionen, sondern auch eine Ausweitung des Angebots und immer bessere Eigenschaften wächst das Interesse der Kunden. Je stärker aber der Markt wächst, desto wichtiger wird aber auch die ausreichende Verfügbarkeit von Rohstoffen für die Batterien.

Einer der wichtigsten Elemente für die Herstellung moderner Batterien ist Lithium. Vor allem in Südamerika gefördert, bleibt das Angebot weiterhin eng. Der Autobauer Tesla, der in diesem Jahr eine Million E-Autos verkaufen könnte, hat im September angekündigt, die Rohstoffe für seine Batterien vor allem im US-Bundesstaat Nevada und Umgebung gewinnen zu wollen.

Cypress Development Corp. (WKN: A14L95) hält 100 Prozent an einem weit fortgeschrittenen Lithium-Explorationsprojekt im Clayton Valley in Nevada. Einer vorläufigen Erstbewertung aus dem vergangenen Jahr zufolge, liegt der Wert des Projektes bei rund 1,05 Mrd. USD, Cypress Development mit rund 113 Mio. USD aber deutlich günstiger bewertet ist. Im Vergleich zur Peer Group liegt der Abschlag bei 85 Prozent! Dabei liegt das Projekt direkt neben der Silver Peak-Lithium-Sole-Mine, die dem Produzenten Albemarle gehört.

Hieraus ergibt sich für Cypress Development Übernahmephantasie, da Albemarle kaum daran interessiert sein dürfte, einen Konkurrenten in der Nachbarschaft wachsen zu sehen. Dies umso mehr, da die Nachfrage nach Lithium aus der E-Autobranche in den nächsten Jahren massiv wachsen wird. Die Regierung Biden will den Ausbau der Industrie massiv fördern und plant umfangreiche Investitionen in die Ladeinfrastruktur. Die Regierung selbst will in den nächsten Jahren die rund 640.000 Fahrzeuge umfassende Regierungsflotte elektrifizieren. Zudem ist im Weißen Haus derzeit ein Investitionspaket im Umfang von rund 2,3 Billionen US-Dollar in Arbeit, das enorme Infrastrukturinvestitionen zum Ziel hat.

Das Profiteer Exklusiv-Interview mit dem CEO von Cypress Development finden Sie hier: https://bit.ly/3gvHSLy

Am 25. März hat Cypress Development bekanntgegeben, dass man mit der Entwicklung einer Pilotanlage für das Lithiumprojekt begonnen hat. Die Anlage wird wichtige Daten für die geplante Machbarkeitsstudie liefern. Weiterhin sollen Marketingproben gewonnen werden, die zur Unterstützung von Verhandlungen mit potentiellen Partnern genutzt werden sollen. Das Unternehmen ist nach der jüngsten Finanzierungsrunde mit einem Kassenbestand von 20 Mio. CAD bis hin zur Machbarkeitsstudie durchfinanziert. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3rt8YGG


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AKLIBYXklKY

Die Analysten von Couloir Capital haben am 13. April ihre Einschätzung zu Cypress Development angepasst. Grund dafür sind die jüngsten Entwicklungen im Unternehmen, wie die Kapitalerhöhung und die Forcierung der strategischen Ziele. Dazu zählt unter anderem der Bau der Pilotanlage und die testweise Produktion von Lithium. Couloir Capital hat das Kursziel für Cypress Development von 2,48 CAD auf 3,31 CAD angehoben.

Cypress Development teilte am 10. Mai mit, dass man eine Absichtserklärung mit Intor Resources Corp, eine Tochtergesellschaft von Nevada Sunrise Gold Corp. zum Erwerb von Wasserrechten im Clayton Valley unterzeichnet habe. Cypress Development teilte mit, dass dies ein wichtiger Meilenstein zur Erfüllung der Wasserversorgungsanforderungen des Lithium-Projektes von Cypress sei.

Die im Raum stehende Konzession umfasst rund 2,18 Mrd. Liter Wasser pro Jahr, die für den Abbau, die Verarbeitung und den häuslichen Gebrauch verwendet werden dürfen. Cypress Development CEO Bill Willoughby sagte, dass die Vereinbarung ein extrem wichtiger Schritt für Cypress Development sei, da Wasser eine knappe Ressource in der Region sei. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3vMva1c

Beim Caesars Report hat man sich kürzlich mit Cypress Development beschäftigt. Dort sieht man das Unternehmen in einer guten Position, sich die wichtigen Wasserrechte sichern zu können und gleichzeitig mit der Pilotanlage zügig voranzukommen. Damit bereite man sich auf die Machbarkeitsstudie vor, die noch 2021 kommen soll. Als besonders vorteilhaft sieht man die mögliche Verwendung von Salzsäure für die Gewinnung von Lithium, welche die Erträge erhähen und die Kosten senken sollte. Lesen Sie hier mehr: https://bit.ly/3cQFuhG

Cypress Development
hat am 20. Mai mitgeteilt, dass man beim Bau der Pilotanlage im Plan sei. Die Ausrüstung werde geliefert, der Aufbau der Anlage soll Ende des Monats beginnen. Im Juli 2021 soll die Anlage vollständig betriebsfähig sein. Berater der Firma Chemionex aus Ontario werden dem Unternehmen beim Betrieb der Anlage zur Seite stehen, wie CEO Bill Willoughby mitteilte. Mittels der entstehenden Pilotanlage will das Unternehmen im Clayton Valley Lithium-Projekt die Extraktion von Lithium bestätigen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3u4eZLp

Am 2. Juni teilte Cypress Development mit, dass Cassandra Joseph, Esq., ins Board of Directors berufen wurde. Aktuell ist Joseph Senior Vice President bei Nevada Copper. Auch bei Bunker Mining Hill bekleidet Joseph ein Amt. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2Re5X0W

Cypress Development Corp. (WKN: A14L95)
geht davon aus, dass man die Mine rund 40 Jahre betreiben könnte. Im Jahr 2024 könnte die Produktion beginnen. Bis dahin will der Traditionshersteller General Motors mehr als 20 Mrd. USD in die Elektrifizierung der Flotte investieren und wird sich vorher die wichtigen Rohstoffe für den wachsenden Batteriebedarf sichern. Das Umfeld für Cypress Development Corp. (WKN: A14L95) ist somit extrem günstig und öffnet eine 500 Prozent-Investmentchance. Mehr zu den Plänen von Cypress Development und warum die Aktie unterbewertet ist, lesen Sie hier: https://bit.ly/3rnfBu3

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Cypress Development Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Cypress Development Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!
[Shareribs]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen