shareribs.com – Peking 24.02.2022 – Einem Bericht der CPIA zufolge, dürften die Produktionskapazitäten für Photovoltaik-Produkte in den nächsten Jahren in China massiv steigern. Der wichtigste Exportmarkt ist Europa.

Wie die China Photovoltaik Industry Association mitteilte, dürften die Produktionskapazitäten für PV-Produkte in China in den Jahren 2022 bis 2025 um 83 bis 99 GW ausgeweitet werden.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Branche die Produktionskapazitäten für Solarzellen um 50 Prozent auf 198 GW gesteigert. Bis zum Jahr 2025 sollen 232 bis 286 GW an Produktionskapazitäten hinzukommen.

Weiterhin teilte die CPIA mit, dass die Produktion von chinesischen PV-Produkten im vergangenen Jahr ein Niveau von 750 Mrd. Yuan bzw. 118,7 Mrd. USD erreicht habe.

Hinsichtlich des Volumens stieg die Produktion von Wafern um 41 Prozent auf 227 GW, die Produktion von Solarzellen stieg um 47 Prozent auf 198 GW und die Modulproduktion stieg um 46 Prozent auf 182 GW.

Ein wichtiger Faktor für die Verfügbarkeit von PV-Produkten ist auch das Angebot an Polysilizium. Die Produktion von dem Rohstoff lag im vergangenen Jahr bei 505.000 Tonnen, ein Plus von 28 Prozent.