SGL Carbon Aktie: Wohl kaum ein Aprilscherz!

Die Ziele, die sich SGL Carbon für das laufende Geschäftsjahr gesetzt hat, sind „voraussichtlich nicht erreichbar“. So heißt es in einer Meldung des Unternehmens vom Mittwoch = 1. April. Und das wird wohl kaum ein Aprilscherz sein. Ich weise darauf hin, dass ich bei SGL Carbon investiert bin. Als Begründung für das voraussichtliche Verfehlen der 2020er-Ziele wird – wenig überraschend – auf die aktuelle Coronavirus-Pandemie verwiesen. Konkret zur Meldung vom Mittwoch: Eigentlich hatte SGL Carbon für 2020 einen „leicht rückläufigen Umsatz“ prognostiziert. Zum Vergleich: 2019 lag dieser bei 1,087 Mrd. Euro.

SGL Carbon Aktie: 12-Monats-Performance im Bereich von -68%

Das „Ebit vor Sondereinflüssen1“ (Ebit = Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sollte laut der ursprünglichen Prognose zufolge rund 10-15% unter dem Vorjahreswert liegen (welcher 48 Mio. Euro betrug). Das stand schon damals unter dem Vorbehalt, dass „negative Effekte aus den Auswirkungen des Corona-Virus nicht enthalten waren“. Und nun? Das übliche Bild: Januar und Februar liefen im „Rahmen unserer ursprünglichen Erwartungen“ – im März allerdings gab es „erste negative Abweichungen“. Immerhin lagen die liquiden Mittel den Unternehmensangaben zufolge per 31. März „leicht höher“ als zum 31.12.2020, als sie laut SGL Carbon bei ca. 137 Mio. Euro lagen.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen