Schulden-Exzess: Eigentlich müsste Gold bei 5.000 Dollar stehen

Gold glänzt – auch im Jahre 2020. Gerade in dieser Woche hat der Preis für das Edelmetall ein neues Allzeithoch bei mehr als 1.450 Euro je Feinunze erreicht. Und nach Ansicht des Rohstoffexperten Wolfgang Seybold müsste er eigentlich noch viel höher stehen. "Wenn der Markt freien Lauf hätte, dann würde er jetzt schon signalisieren, dass unser Papiergeldsystem kaputt ist - und das will kein Staat und keine Notenbank. Nähme man die globalen...

[Nachrichten-Fabrik.de]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen