NTSB-Chef bezeichnet Teslas Selbstfahrfunktion als “irreführend“

Jennifer Homendy, Leiterin des NTSB, kritisierte kürzlich die Fahrerassistenzsysteme von Tesla (NASDAQ: TSLA) nach zahlreichen tödlichen Unfällen in den letzten Jahren. Darüber hinaus behauptet sie, dass die „Full Self-Driving“-Anwendung des Unternehmens „irreführend“ sei. 

Diese Äußerungen erfolgten einen Tag, nachdem Jennifer Elon Musk ein Schreiben zukommen ließ, in dem er darauf hinwies, dass sein Unternehmen nicht auf die Empfehlungen und Richtlinien der zuständigen Behörden und Aufsichtsbehörden reagiere. 

Erklärungen der Geschäftsleitung

Homendy sagte in der Squawk Box:

Es ist klar, dass, wenn man etwas als vollständig selbstfahrend vermarktet, es aber nicht vollständig selbstfahrend ist, und die Leute die Fahrzeuge und die Technologie missbrauchen, man einen Konstruktionsfehler hat und diesen Missbrauch verhindern muss.

Sie fuhr fort:

Und dazu gehört auch, wie man über seine Technologie spricht. Sie ist nicht vollständig selbstfahrend … Das ist irreführend.

Die Leiterin des NTSB sagte, das Unternehmen habe ihr noch nicht offiziell auf die erhaltenen Sicherheitsempfehlungen geantwortet. Die Vorsitzende sagte, sie habe sich noch nicht mit Elon Musk getroffen. Sie hat jedoch sein Werk in Kalifornien besucht und die Autopilot-Funktion von Tesla genutzt. 

Auswirkungen des Schreibens

Der Brief an den Tesla-CEO hat sich nicht auf den Aktienkurs des Unternehmens ausgewirkt. Am Montag schloss die Aktie bei rund 1.024$ pro Aktie, was einem Anstieg von 12,66% entspricht. Die NTSB untersucht derzeit zehn Fälle von Unfällen und Bränden bei Tesla.

Homendy bestätigte dies am Dienstag. Sie behauptete, dass etwa drei bis vier von ihnen offene Fälle sind.

Jennifer erklärte, dass Tesla seine Fahrerassistenzsysteme als FSD Beta, Full Self-Driving und Autopilot in den Vereinigten Staaten vermarktet. Allerdings stellt das Unternehmen selbst keine selbstfahrenden Fahrzeuge her.

Tesla weist die Fahrer in der Betriebsanleitung darauf hin, dass sie die Hände nicht vom Lenkrad nehmen dürfen, wenn sie eine dieser Anwendungen nutzen. Das Unternehmen macht deutlich, dass man immer auf alles vorbereitet sein sollte.

Tesla deutet mit dieser Warnung an, dass man jederzeit das Steuer übernehmen muss. Deshalb behauptet Homendy, dass diese Funktionen irreführend sind.

The post NTSB-Chef bezeichnet Teslas Selbstfahrfunktion als “irreführend“ appeared first on Invezz.

[Invezz]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen