Nordex: Die Gefahr eines Rückschlags wächst!

Die Nordex-Aktie hat im November ihren dynamischen Anstieg seit dem Frühjahr nochmals deutlich intensiviert. Gestartet wurde die jüngste Aufwärtsbewegung im späten Oktober, als der 50-Tagedurchschnitt erfolgreich gegen einen Angriff der Bären behauptet werden konnte.

Kein Halten kennt die Aktie mehr, seit am 10. November der Ausbruch über das Jahreshoch vom 14. Oktober bei 13,86 Euro gelang. Auch das Hoch vom April 2019 bei 15,75 Euro haben die Käufer in der Zwischenzeit erreicht und deutlich hinter sich gelassen. Heute stößt der Kurs zum ersten Mal seit dem Januar 2017 wieder bis an die 20,00-Euro-Marke vor.

Das nächste Ziel der Bullen ist nun das Januarhoch des Jahres 2017 bei 21,65 Euro. Es zu erreichen, dürfte nicht einfach werden, denn nach einem Tageshoch bei 20,22 Euro legt die Aktie heute wieder den Rückwärtsgang ein. Hinzu kommt, dass der Titel durch den steilen Anstieg der letzten Wochen massiv überkauft ist. Eine Korrektur ist damit überfällig und sie dürfte spätestens auf dem Niveau von 21,65 Euro einsetzen.

Nehmen jedoch zu viele Anleger jetzt schon ihre Gewinne mit, dürfte das Januarhoch von 2017 nicht mehr erreicht werden. Stattdessen sollte die Aktie auf das Hoch vom 16. November bei 18,03 Euro zurückfallen. Wird dieses Niveau unterschritten, dürfte sich die Konsolidierung bis auf das Hoch vom 11. November bei 17,37 Euro ausdehnen.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen