Maritime Resources durchteuft in der neuen Wisteria Zone im Projekt Hammerdown einen 31,0 Meter breiten Abschnitt mit 2,90 Gramm Gold pro Tonne

 

TORONTO, ON (24. September 2020) - Maritime Resources Corp. (TSX.V: MAE) („Maritime“ oder das „Unternehmen“) freut sich, weitere Analyseergebnisse aus dem laufenden Explorationsprogramm im Goldprojekt Hammerdown („Hammerdown“ oder das „Projekt“) unweit der Städte King’s Point und Springdale in Neufundland und Labrador bekannt zu geben. Zwei Diamantbohrgeräte sind derzeit im Projekt in Betrieb, um in den wichtigen Zielzonen aller Lagerstätten, einschließlich Hammerdown, Orion und der historischen VMS-Lagerstätte Lochinvar, Ergänzungsbohrungen (Infill- und Stepout-Bohrungen) niederzubringen.

 

Eckdaten

-          In der neu definierten Wisteria Zone im Projekt Hammerdown - sie befindet sich innerhalb des Tagebaumodells der wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) - wurde eine oberflächennahe, breite, versprengte Goldmineralisierung mit folgenden Werten aufgefunden:

-          31,0 m mit 2,90 g/t Au und 1,24 g/t Ag in Bohrloch MP-20-130

-          25,2 m mit 1,62 g/t Au und 0,58 g/t Ag in Bohrloch MP-20-126

-          22,0 m mit 1,45 g/t Au und 0,38 g/t Ag in Bohrloch MP-20-127

-          Bei Bohrungen unterhalb des Tagebaumodells laut PEA stieß man in Bohrloch MP-20-113 auf eine hochgradige Mineralisierung: 15,44 g/t Au und 1,39 g/t Ag auf 4,71 m, einschließlich 354,8 g/t Au und 30,1 g/t Ag auf 0,20 m.

-          Bei ersten „Infill“-Bohrungen im Bereich der Lagerstätte Orion wurden in Bohrloch BB-20-98 auf 7,62 m Erzgehalte von 2,25 g/t Au und 0,72 g/t Ag mit sichtbarem Gold durchteuft.

 

„Maritime stellt mit seinem Explorationsprogramm bei Hammerdown neuerlich das hochgradige Mineralisierungsprofil des Projekts unter Beweis. Dazu zählt auch die neue Wisteria Zone, wo im Zuge von Bohrungen breite Abschnitte einer Gold- und Silbermineralisierung außerhalb der aktuellen Mineralressourcen und innerhalb des Tagebaumodells laut PEA durchörtert wurden. Diese Ergebnisse stimmen uns sehr optimistisch und schlagen ein neues Kapitel in unserem Projekt auf, das sich von den schmalen Erzgangsystemen, auf die man normalerweise trifft, stark unterscheidet. Unser erstes Programm, das Ergänzungsbohrungen über 10.000 Meter und die Steuerung des Erzgehalts (Grade Control) beinhaltete, wurde mittlerweile abgeschlossen und eine zweite Bohrphase über 10.000 Meter eingeleitet. Damit sollen die Explorationsziele bei Hammerdown und Whisker Valley definiert werden“, erklärt President und CEO Garett Macdonald.

 

Wisteria Zone

 

Die Wisteria Zone ist eine breite, mineralisierte Scherungszone, die sich nahe des Kreuzungsbereichs der Verwerfungen Captain Nemo und Rumbullion befindet und im Zuge von Bohrungen bei Hammerdown in jüngerer Zeit genauer definiert wurde. Maritime hat im Rahmen von mechanischen Grabungen im Jahr 2020 eine stark verworfene und alterierte felsische/mafische Vulkansteinansammlung freigelegt, in der sich Quarz-Feldspat-Porphyr (QFP) und Quarz-/Sulfidgänge vom Typ Hammerdown zusammen mit breiten Zonen aus fein versprengter Mineralisierung und Erzgängen im Millimeterbereich präsentierten. Alle Funde zeichneten sich durch beachtliche Goldwerte aus. Die Bohrergebnisse aus den Löchern MP-20-130, MP-20-126 und MP-20-127 lieferten jeweils 31,0 m mit 2,90 g/t Au und 1,24 g/t Ag, 25,2 m mit 1,62 g/t Au und 0,58 g/t Ag sowie 22,0 m mit 1,45 g/t Au und 0,38 g/t Ag.

 

Derzeit finden im Bereich der Grabungen bei Wisteria strukturelle Kartierungen statt; weitere Bohrungen sind geplant. Die breiten Durchschneidungen sind auf der Südseite des Tagebaumodells laut PEA gelegen, wo die Verwerfungen Captain Nemo und Rumbullion zusammentreffen. Bisher haben in diesem Bereich des Projektgeländes Probenahmen nur in begrenztem Umfang stattgefunden und die jüngsten Bohrergebnisse eröffnen hervorragende Chancen für die Auffindung größerer Erzmengen in diesem Gebiet. Diese aktuellen Bohrabschnitte befinden sich außerhalb der Mineralressourcen laut PEA und sind auf über zehn Meter durchgehend mineralisiert.

 

Abbildung 1: Planansicht von Hammerdown und Orion

Zum Vergrößern der Indexdarstellung hier klicken (https://maritimeresourcescorp.com/site/assets/files/5247/plan-view-drilling-program-2020-v4.pdf

A close up of a map

Description automatically generated

 

Abbildung 2: Querschnitt 554830E durch die Wisteria Zone mit Bildausschnitt der Mineralisierung

Zum Vergrößern der Indexdarstellung hier klicken (https://maritimeresourcescorp.com/site/assets/files/5247/hd-cross-section-v2.pdf)

 

Hammerdown und Orion

 

Während des aktuellen Bohrprogramms wurde in Bohrloch MP-20-113 mit 354,8 g/t Au auf 0,20 m die fünftbeste, jemals im Goldprojekt Hammerdown aufgezeichnete Golddurchschneidung erzielt. Von diesem Abschnitt nimmt man an, dass er einen neuen Erzgang außerhalb der bestehenden Mineralressourcen laut PEA und unterhalb des Tagebaumodells an der Nordseite der Lagerstätte repräsentiert. Weitere Bohrungen sind geplant, um diesen neuen hochgradigen Abschnitt genauer zu sondieren.

 

Die ersten Ergebnisse der „Infill“-Bohrungen bei Orion lieferten in Bohrloch BB-20-98, das auf die oberflächennahen Ausläufer der Lagerstätte ausgerichtet war, in einem 7,62 breiten Abschnitt mit 2,25 g/t Au - einschließlich 0,20 m mit 37,0 g/t Au und 4,60 g/t Ag - sichtbares Gold.

 

Tabelle 1. Zusammenfassung der Analyseergebnisse1

 

Bohrloch ID

von (m)

bis (m)

Länge (m)

Au g/t

Ag g/t

BB-20-98

39,3

46,9

7,6

2,25

0,72

Einschließlich

46,7

46,9

0,2

36,99

4,60

MP-20-113

94,3

99,0

4,7

15,44

1,39

Einschließlich

94,3

94,5

0,2

354,80

30,10

MP-20-115

6,8

60,0

53,3

0,72

0,41

MP-20-116

28,0

31,0

3,0

2,55

1,13

Einschließlich

29,0

30,0

1,0

5,34

1,10

MP-20-117

8,9

10,1

1,3

5,55

1,68

Einschließlich

9,4

9,6

0,3

25,66

6,40

MP-20-118

23,2

24,8

1,6

32,94

3,45

Einschließlich

23,2

23,4

0,2

148,26

16,10

MP-20-119

18,1

19,3

1,2

2,84

0,57

Einschließlich

18,6

18,8

0,2

16,87

2,40

MP-20-120

5,2

30,5

25,3

0,94

0,28

MP-20-121

162,2

163,0

0,8

11,64

3,10

Einschließlich

162,2

162,7

0,5

8,16

2,30

Einschließlich

162,7

163,0

0,3

18,62

4,70

MP-20-121

175,0

180,3

5,2

4,53

2,36

Einschließlich

175,0

176,5

1,5

13,43

6,50

and

199,7

199,9

0,2

110,42

13,80

MP-20-122

4,7

6,4

1,7

24,86

2,94

Einschließlich

4,7

5,0

0,3

129,13

14,40

MP-20-126

43,6

68,8

25,2

1,62

0,58

MP-20-127

9,0

29,0

20,0

1,55

0,40

Einschließlich

9,0

9,3

0,3

55,98

6,00

MP-20-130

25,0

56,0

31,0

2,90

13,20

Einschließlich

29,0

29,2

0,2

64,35

22,90

Einschließlich

29,6

29,9

0,2

60,87

16,50

Einschließlich

44,6

44,8

0,2

149,44

25,10

MP-20-131

80,4

98,0

17,6

0,88

0,42

MP-20-132

7,4

23,8

16,5

1,30

0,55

Einschließlich

10,9

11,2

0,3

4,11

2,90

Einschließlich

11,2

12,2

1,0

12,83

2,40

MP-20-133

7,6

11,3

3,7

2,40

1,45

Einschließlich

9,8

10,0

0,2

23,71

12,10

 

  1. Hinweis: in den Bohrungen HD-20-01, HD-20-02, MP-20-112, MP-20-114, MP-20-123, MP-20-124, MP-20-125, MP-20-128, MP-20-129, MP-20-134, MP-20-135, MP-20-136, MP-20-138 wurden keine signifikanten Werte aufgefunden.

 

Tabelle 2. Bohrloch-Details

 

Bohrloch-Nr.

Nord-ausrichtung

Ost-ausrichtung

Höhe

Bohrkragen Azimuth

Bohrkragen Neigung

Gesamttiefe (m)

BB-20-98

5487750,93

553738,31

202

318

-53

67

MP-20-111

5489210,65

554990,08

187

179

-54

85

MP-20-112

5489229,36

554959,79

186

180

-61

232

MP-20-113

5489239,38

554990,00

182

181

-50

175

MP-20-114

5489239,25

555004,88

182

180

-62

100

MP-20-115

5489045,31

554830,05

195

186

-47

100

MP-20-116

5489016,60

554945,05

200

179

-46

52

MP-20-117

5489019,52

554929,99

199

182

-50

52

MP-20-118

5489030,53

554919,68

198

179

-49

76

MP-20-119

5489075,11

554907,49

194

179

-51

100

MP-20-120

5489055,31

554795,01

194

178

-54

100

MP-20-121

5488975,01

554919,99

199

333

-50

226

MP-20-122

5488980,12

554829,70

198

357

-65

325

MP-20-123

5489114,63

554730,02

191

179

-45

142

MP-20-124

5489039,71

554709,96

192

182

-50

76

MP-20-125

5489064,47

554730,06

192

179

-51

109

MP-20-126

5489038,43

554795,02

194

179

-53

91

MP-20-127

5489011,30

554795,20

195

183

-46

64

MP-20-128

5488955,39

554809,98

197

355

-54

232

MP-20-129

5488999,27

554810,07

195

184

-48

41

MP-20-130

5489083,61

554830,10

193

177

-48

125

MP-20-131

5489090,18

554809,97

190

177

-46

127

MP-20-132

5488999,35

554920,04

198

180

-49

42

MP-20-133

5489151,83

555334,20

195

153

-44

76

MP-20-134

5489152,52

555333,87

195

155

-58

31

MP-20-135

5489194,96

555392,28

192

155

-46

100

MP-20-136

5489191,89

555385,25

192

154

-46

77

MP-20-138

5489166,87

555361,46

194

151

-44

25

HD-20-01

5489408,64

554974,14

178

149

-57

517

HD-20-02

5488830,52

554157,16

162

140

-59

343

 

Analysemethoden

 

Alle Proben, die analysiert und in dieser Pressemitteilung mitgeteilt wurden, wurden von Eastern Analytical Limited („EAL) mit Sitz in Springdale (Neufundland und Labrador) untersucht. EAL ist ein nach der Norm ISO 17025:2005 akkreditiertes Labor, das eine genau definierte Auswahl an Verfahren anwenden darf. EAL steht in keinem Nahverhältnis zu Maritime Resources. Die Proben werden von den Feldteams von Maritime in Plastiksäcke verpackt und zu EAL gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und gemahlen werden. Die Proben werden auf einen Siebdurchlauf von - 10 Mesh (80 %) zerkleinert und mit Hilfe eines Probenteilers in rund 250 Gramm schwere Teilproben unterteilt. In einer Ringwalzenmühle wird die Probe auf einen Siebdurchlauf von - 150 Mesh (95 %) weiter zerkleinert. Ausgeschiedenes Probenmaterial wird in einem sicheren Bereich am Standort von EAL für künftige Referenzzwecke eingelagert. Aus den 250 Gramm wird eine repräsentative Teilprobe von 30 Gramm zur Analyse ausgewählt; anschließend führt EAL eine Brandprobe gefolgt von einem Säureaufschluss und einer Atomabsorptionsanalyse durch, um den Goldgehalt zu ermitteln. Der Gehalt an weiteren Metallen wird mittels Säureaufschluss und einer abschließenden 34-Element-ICP-Analyse untersucht. EAL führt ein umfassendes Qualitätskontrollprogramm durch, bei dem jeder Probencharge Standard-, Doppel- und Leerproben hinzugefügt werden.

 

Über Maritime Resources Corp.

 

Maritime hält eine hundertprozentige Beteiligung am Konzessionsgebiet Green Bay, das auch die ehemalige Goldmine Hammerdown und das Konzessionsgebiet Orion sowie das Explorationsprojekt Whisker Valley einschließt, die alle in der Nähe vom Bergbaugebiet Baie Verte und von King's Point (Neufundland und Labrador) liegen. Die Goldlagerstätte Hammerdown zeichnet sich durch nahezu senkrechte, schmale mesothermale Quarzgänge aus, die in Pyrit gelagertes Gold enthalten. Hammerdown wurde zuletzt zwischen 2000 und 2004 von Richmont Mines betrieben und produzierte 143.000 Unzen Gold mit einem durchschnittlichen Gehalt von 15,7 g/t Au durch eine Kombination aus Tagebau aus schmalen Erzgängen und Untertagebau.

 

 

Für das Board:

 

Garett Macdonald, MBA, P.Eng.

President und CEO

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

 

Tania Barreto (Shaw), CPIR

Investor Relations-Leiterin

 

1900-110 Yonge Street, Toronto, ON M5C 1T4

info@maritimegold.com

www.maritimeresourcescorp.com

 

https://twitter.com/MaritimeGold

https://www.facebook.com/Maritime-Resources-Corp-102235771501837/?ref=nf&hc_ref=ARQHozYrD9DBwihSNtDhjjeK8_dZKAPmZJPgK9Ci-kO-one8g7dyPN5Bd8neG_MZFqU

https://www.linkedin.com/company/maritime-resources-corp

https://www.youtube.com/channel/UCun3NhxuRiB90if8ygluC9A

 

Qualifizierter Sachverständiger

 

Die Explorationsaktivitäten im Goldprojekt Hammerdown und Whisker Valley werden vor Ort vom Explorationsleiter des Unternehmens, Larry Pilgrim, P.Geo., und dem technischen Berater Jeremy Niemi, P.Geo., geleitet. Larry Pilgrim, P.Geo., Explorationsleiter, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects des Unternehmens und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung vorbereitet, bestätigt und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung seiner Explorationsaktivitäten in seinen Explorationsprojekten strikt an die CIM-Richtlinien (CIM Best Practices Guidelines).

 

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

 

Einige der hierin gemachten Aussagen und enthaltenen Informationen sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne von National Instrument 51-102 - Continuous Disclosure Obligations. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft durch Begriffe wie „wird“, „kann“, „sollte“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „zeigt“, „plant“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen bezüglich des Potenzials, die Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen zu erhöhen; der Entscheidung des Unternehmens, das Projekt wieder in Betrieb zu nehmen; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der Tiefenerweiterung der Lagerstätte bei Hammerdown; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich des Abschlusses zusätzlicher Ergänzungsbohrungen und Gehaltskontrolltests im Rahmen des PEA-Minenplans; sowie der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der zuvor identifizierten Bohrziele; des voraussichtlichen Zeitpunkts der Einreichung des Genehmigungsantrags für Hammerdown; und der Entscheidung des Unternehmens, neue Konzessionsbeteiligungen und Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben. Solche Aussagen sind unter anderem bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens oder die Ergebnisse der Branche erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die durch solche zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Information in gutem Glauben getroffen wurden. Solche Annahmen beinhalten, ohne Einschränkung, den Preis und die voraussichtlichen Kosten für die Gewinnung von Basismetallkonzentraten, Gold und Silber; das Vorhandensein und die Kontinuität solcher Mineralien mit modellierten Gehalten und Werten; die Kapazitäten verschiedener Maschinen und Anlagen; die Voraussetzung, dass die Verwendung von einer Erzsortiertechnologie positive Ergebnisse liefern wird; die Verfügbarkeit von Personal, Maschinen und Anlagen zu geschätzten Preisen; Mineralgewinnungsraten und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Informationen widergespiegelten Erwartungen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin Zugang zu den Kapitalmärkten für Finanzierungen zu erhalten, die für den Erwerb, die Erhaltung und die Weiterentwicklung von Explorationskonzessionsgebieten oder Geschäftsmöglichkeiten erforderlich sind; globale finanzielle Bedingungen, einschließlich der Marktreaktion auf den Ausbruch des Coronavirus; Wettbewerb innerhalb der Branche, um aussichtsreiche Konzessionsgebiete oder neue Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben; Wettbewerb mit anderen Unternehmen, die über größere technische und finanzielle Ressourcen verfügen; Schwierigkeiten bei der Herbeiführung einer Erschließungsentscheidung bei Hammerdown und bei der Durchführung von Explorationsprogrammen bei seinen Konzessionsgebieten in Neufundland und Labrador gemäß den vom Unternehmen vorgeschlagenen Zeitplänen und im Rahmen seiner Kostenschätzungen, sei es aufgrund von Wetterbedingungen, Verfügbarkeit oder Unterbrechung der Stromversorgung, Leistungsproblemen der mechanischen Ausrüstung, Naturkatastrophen oder Pandemien in den Gebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, zunehmend strengeren Umweltvorschriften und anderen genehmigungsrechtlichen Einschränkungen oder der Aufrechterhaltung des Eigentumsrechts oder aufgrund anderer Faktoren im Zusammenhang mit der Exploration seiner Grundstücke, wie z.B. der Verfügbarkeit wesentlicher Lieferungen und Dienstleistungen; Faktoren, die das Unternehmen nicht vorhersehen und kontrollieren kann, wie z.B. die Marktgängigkeit von Mineralprodukten, die in den Konzessionsgebieten des Unternehmens hergestellt werden, die Ungewissheit, ob Mineralressourcen jemals in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, die Ungewissheit, ob abgeleitete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die gemessenen und angezeigten Kategorien oder in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, Regierungsbestimmungen in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt sowie der Umfang von Lizenzgebühren und Steuern auf die Produktion; die Verfügbarkeit von erfahrenen Auftragnehmern und Fachpersonal für die Durchführung von Arbeiten in einem wettbewerbsorientierten Umfeld und die sich daraus ergebenden negativen Auswirkungen auf Kosten und Leistung sowie andere Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der in jedem Lagebericht, der den Geschäftsergebnissen beigelegt ist, beschriebenen. Darüber hinaus basieren zukunftsgerichtete Informationen auf verschiedenen Annahmen, einschließlich, ohne Einschränkung, Annahmen im Zusammenhang mit Explorationsergebnissen und -kosten sowie der Verfügbarkeit von Materialien und Fachkräften. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt Maritime keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

 

Die TSX Venture Exchange (die „TSX-V“) und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen