Kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass eine Partnerschaft mit dem Labor Mönchengladbach eingegangen wurde. Im Vordergrund steht die Kommerzialisierung von Coloalert weiter auszubauen. Das Labor, welches Teil der Limbach-Gruppe ist, gehört zu dem größten Labor-Netzwerk in Deutschland und einem der größten in Europa. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Mainz Biomed-Aktie jetzt zu kaufen.

Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale, aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Mainz Biomed überhaupt?

Mainz Biomed-Aktie – molekulargenetisches Krebsdiagnoseunternehmen

Mainz Biomed B.V. ist in Deutschland ansässig und ein molekulargenetisches Krebsdiagnoseunternehmen. Es beschäftigt sich etwa mit genetischen Diagnosetests. Dabei liegt der Fokus darauf, Krankheiten wie Krebs zeitig zu erkennen, um präventiv dagegen vorgehen zu können. So stehen genetische und genomische Tests im Mittelpunkt.

Das Unternehmen befindet sich westlich von Frankfurt am Main. Zu dem Produktportfolio zählt beispielsweise ColoAlert. ColoAlert erkennt Tumore besser als der Standardtest. Weiterhin ist PancAlert zu nennen. Hierbei handelt es sich um einen Test, für den Nachweis von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Zuletzt ist Mainz Biomed ein hochinteressanter dir gelungen. So hat das Unternehmen von Socpra Sciences Santé Et Humaines exklusive Rechte an neuartigen mRNA-Biomarkern erworben. Damit lässt sich Studien zufolge Darmkrebs sehr gut und effizient erkennen. Die mRNA-Biomarkern können beispielsweise in ColoAlert integriert werden.

Wertpapier: Biomed-Aktie
Branche: Gesundheitspflege Einrichtungen
Webseite: www.mainzbiomed.com
WKN: A3C6XX | ISIN: NL0015000LC2

Mainz Biomed-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Quelle: mainzbiomed.com | Mainz Biomed-Aktie: jetzt kaufen?
Was gibt es Neues?

21. Dezember 2021 | Mainz Biomed: Weiteres Top-Personal für die Zulassung – Der deutsche Nasdaq-Newcomer Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) rüstet sich weiter für den anstehenden US-Zulassungsprozess seines Flaggschiffprodukts. Nun wurde die Stelle des Vice President of Regulatory Affairs hochkarätig besetzt. Mit Karin Richards gewinnt Mainz die aktuelle Chefin des Bereichs „In Vitro Diagnostics and Quality“ bei Precision for Medicine, einer renommierten amerikanischen R&D-Organisation mit über 2.500 Mitarbeitern an 40 Standorten.
Quelle: sharedeals.de

06. Januar 2022 | Mainz Biomed Aktie schießt dank Exklusivrechten an mRNA Biomarker in die Höhe! – Die Mainz Biomed Aktie ist in der letzten Handelsstunde am Mittwoch um 40 % gestiegen und fiel etwas zurück, nachdem sie sich zu Beginn des Tages mehr als verdoppelt hatte. Der Schlusskurs belief sich auf ein stolzes Plus von 46,39 %. Grund dafür war die Erwerbung der Exklusivrechte an neuartigen mRNA-Biomarkern.
Quelle: etf-nachrichten.de

23. Februar 2022 | Mainz Biomed-Aktie: Angriff! – Mainz Biomed hat bekannt gegeben, dass es eine Partnerschaft mit dem Labor Mönchengladbach eingegangen ist, um die Kommerzialisierung von coloalert weiter auszubauen. Das Labor MVZ Dr. Stein + Kollegen („Labor Mönchengladbach“) ist Teil der Limbach-Gruppe, dem größten Labornetzwerk in Deutschland und einem der größten Labornetzwerke in Europa. Die Gruppe bearbeitet jährlich über fünf Millionen Proben mit einem Team von 500 Mitarbeitern, darunter Biologen, Chemiker, Mediziner und andere Spezialisten.
Quelle: finanztrends.de

So steht es fundamental um die Mainz Biomed-Aktie

Zu diesem Unternehmen lassen sich leider keine relevanten Fundamentalauswertungen bei den renommierten Börseninformationswebseiten finden. Hier muss wohl erst eine gewisse Größe bzw. Relevanz der Mainz Biomed-Aktie abgewartet werden. Es wird einiges an Zeit brauchen, bis entsprechende validierte Zahlen, Daten und Analysen vorliegen.

Auflistung der Aktionäre

Die sonst oft investierten größten Vermögensverwaltungen der Welt, wie zum Beispiel Blackrock oder Vanguard, sind in der Mainz Biomed-Aktie nicht investiert. Derzeit scheinen lediglich einige Manager und Aufsichtsräte als Aktionär aufzutreten.

NameAktien%Government of Germany1 237 50110,3%Moritz Eidens890 6527,42%Hans Johan Hekland821 4276,84%Jelena Jakovljevic550 0004,58%Andre Doerk546 6674,55%Investitions- & Strukturbank Rheinland-Pfalz /Venture Capital/502 5594,18%Martin Heyen502 3174,18%Guido Baechler254 5072,12%Philipp Freese126 2761,05%Citadel Advisors LLC11 5930,097%Mainz Biomed-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Stand 25. Februar 2022 Das zeigt die Charttechnik über die Mainz Biomed-Aktie auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für die Mainz Biomed-Aktie zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist die Charttechnik anzusehen. Denn oftmals können gewisse Chartmuster erkannt werden, nach denen sich der Markt bewegt.

Der Chart der Mainz Biomed-Aktie ist noch nicht allzu lang, denn das Unternehmen ist erst in 2021 an die Börse gegangen. Beispielsweise war der erste Kurs an der Frankfurter Börse bei 7,97 EUR zu finden. Von dort an zeigte sich eine Seitwärtsphase bis in das Jahr 2022 hinein. Die Oberkante der Seitwärtsphase war bei der glatten 10,00-EUR-Marke zu finden. Dort kam es dann am 5. Januar zum fulminanten Ausbruch und auf einen mehrwöchigen Anstieg bis auf in der Spitze 26,40 EUR.

Bei 26,40 EUR ist jetzt auch das vorläufige Allzeithoch zu finden. Unterdessen kam es zu einem massiven Abverkauf, welcher die Mainz Biomed-Aktie um in der Spitze mehr als 50 % einbrechen ließ. Derzeit sind die Augen auf den Unterstützungsbereich von etwa 10,00 EUR gerichtet. Der Support sollte nicht unterschritten werden, um die langfristige Aussicht einigermaßen im Lot zu halten.

Der Tageschart der Mainz Biomed-Aktie in EUR

 
Wie ist die Umsatzentwicklung?

Zu diesem Unternehmen lassen sich leider keine validierten Umsatzzahlen auf den renommierten Börseninformationswebseiten finden. Hier muss wohl erst eine gewisse Größe bzw. Relevanz der Mainz Biomed-Aktie abgewartet werden. Es wird einiges an Zeit brauchen, bis entsprechende Daten und Fakten vorliegen.

Was sagen die Experten zur Mainz Biomed-Aktie?

Zu diesem Anteilscheinen lassen sich keine relevanten Analystenschätzungen finden. Deshalb muss wohl noch eine gewisse Größe abgewartet werden, bevor sich namhafte Analyse-Häuser mit dem Unternehmen auseinandersetzen. Es sollten aber bald Informationen folgen, ob man die Mainz Biomed-Aktie kaufen sollte oder nicht.

Wird in den Foren diskutiert?

Aktuell findet eine Diskussion in den einschlägigen Foren statt. Manche Unternehmen bekommen einfach keine Beachtung und das ist dann eher ein nicht ganz so gutes Zeichen. In der Diskussion stehen aktuell die gravierenden Schwankungen. Immerhin hat sich der Wert vervielfacht, um dann mehr als 50 % einzubrechen. Einige Forum-Nutzer sind dem Unternehmen dennoch wohlgesonnen und wollen die Mainz Biomed-Aktie jetzt kaufen.

Das sind die Konkurrenten

miRdetect hat ein innovatives Testverfahren entwickelt, das die Früherkennung von Krebs ermöglicht. Dies gilt für genetisches Material jeglicher Herkunft und hat das Potenzial für hochempfindliche und robuste molekulardiagnostische Assays. Die Methode wurde durch einen Hodenkrebs-Test als erstes Beispiel validiert.

Die KSK Diagnostics GmbH wurde 2014 gegründet und ist der erste kommerzielle Entwickler von molekularen Point-of-Care-Diagnostika in Hamburg. Unser Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Point-of-Care-Tests für die molekulare Diagnostik von Infektionskrankheiten und Krebs auf Basis unserer neu entwickelten isothermen Amplifikationstechnologie. Darüber hinaus bieten wir hochgradig anpassbare Dienstleistungen von nukleinsäurebasierten Testentwicklungen auf Basis von Real-Time PCR oder RT-PCR, Verifikations- und Validierungsstudien sowie Produktverbesserungsdienstleistungen für andere Unternehmen an.

DermoSafe SA ist ein Schweizer Unternehmen. Ziel ist es, innovative Produkte und Dienstleistungen für die Früherkennung von Melanomen und deren Behandlung anzubieten. Es wurde im November 2012 von Philippe Held gegründet, nachdem es mit dem Axa Innovation Award 2012 ausgezeichnet wurde.

Quelle: www.bionity.com

Das ist eine Trendanalyse (D1) für die BrainChip Holdings-Aktie!

Macd Oszillator: Bei dem beliebten Indikator wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei der BrainChip Holdings-Aktie die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nicht eine einzig positiv. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

25.02.2022: Was zeigt die Gesamtauswertung auf? Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 10 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 33.33 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in die BrainChip Holdings-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Sollten Sie die Mainz Biomed-Aktie jetzt kaufen?

Zieht man alle Komponenten in Betracht und damit sind die abgehandelten Bereiche von der fundamentalen Einschätzung, über die Chartanalyse bis hin zur Konkurrenz gemeint, kann dieser Stelle ein „Aufstocken“ ausgeben werden.

Fazit – insgesamt gestaltet sich die Analyse nicht ganz so schlüssig wie bei vielen anderen Aktien. Diverse Punkte können nicht richtig erörtert werden und deshalb fällt die Bewertung schwer. Man muss wissen, hierbei handelt es sich um ein hochspekulatives Investment.