Lufthansa Aktie: Einfach nur Wahnsinn, was hier passiert

Lufthansa wurde durch eine Beteiligung des Staates in Höhe von 9 Mrd € gerettet. Der Staat hält dadurch 20% der Aktien im Wirtschaftsstabilisierungsfonds. Die Lufthansa sicherte so Liquidität und kann die Corona-Krise überstehen. Auch einige Tochtergesellschaften, deren Hauptsitz in anderen europäischen Staaten liegen, bekommen Staatshilfe. Dazu kommen Maßnahmen zur Kostensenkung. Langfristig reduziert die Lufthansa ihre Flotte um 100 Flugzeuge und bietet keine Flüge mehr über die Tochter Germanwings an.

Weiterhin kam es zu einer Vereinbarung mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO, wodurch ein weitreichendes Krisenpaket für die Mitarbeiter ausgehandelt wurde. Der Markt bleibt weiterhin angespannt. Besonders Langstreckenflüge leiden unter Reisebeschränkungen. Im 1. Halbjahr fiel der Umsatz um 52%. Im 2. Quartal wurden nur 1,9 Mrd € umgesetzt. Lufthansa will mit steigender Nachfrage den Flugplan langsam hochfahren. Ende Oktober sollen bereits 40% der Vorjahreskapazitäten angeboten werden.

Damit werden 90% der Kurz- und 70% der Langstreckenziele bedient. Finanziell will sich Lufthansa auf den Abbau der Schulden konzentrieren. Das Eigenkapital fiel seit Jahresbeginn um 44% auf 5,7 Mrd €, wodurch die Schuldenquote um 10% auf 85,7% stieg. Sollte es keine schwerwiegenden Reisewarnungen geben, ist Lufthansa durch die Staatsbeteiligung und den weitreichenden Maßnahmen zur Kostensenkung über den Berg. Jedoch braucht es Jahre, um zur alten Stärke zurückzufinden.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen