Der Konflikt um die Ost-Ukraine hält auch die Metallmärkte in Atem. Beim Kupferpreis scheint es aber nur noch darum zu gehen, dass diese herbeigeredete Kriegsrhetorik sich wieder verzieht. Dann könnten neue Rekordpreise winken.

Das Kriegsgetrommel ist nur das Nebengeräusch

Der Ukraine-Konflikt sorgte in den vergangenen Wochen immer mal wieder für Bremsspuren bei den Metallpreisen. Die Logik dahinter erschließt sich uns zwar nicht ganz – Russland und die Ukraine sind als Abnehmer faktisch unwichtig für den Weltmarkt – dennoch sehen wir es täglich auf den Kurstafeln. Derzeit hält neben dem Ukraine-Konflikt vor allem die neue Normalität mit der Zinswende die Anleger in Atem. Für Industriemetalle sind diese Phasen oft die besten. Denn wir befinden uns wohl im späten Zyklus einer Börsenhausse. Sobald das Kriegsgetrommel in Osteuropa verstummt ist, wird der Fokus wieder auf diesen Fakten liegen.

2021: Fast alle Metallmärkte mit Angebotsdefizit

Daneben greifen immer mehr die strukturellen Veränderungen auf den Kupfermarkt über, wie die stark steigende Nachfrage durch die Batterieindustrie sowie die Erneuerbaren Energien. Und gleichzeitig vollzieht sich auf der Angebotsseite ein Wechsel hin zu mehr „Rohstoff-Nationalismus“, vor allem in Südamerika und Südostasien. Diese Länder wollen einen größeren Teil vom Kuchen, die Zeiten niedriger Rohstoffpreise sind vorbei. Ablesbar ist das an den monatlichen Inflationszahlen. Wie angespannt die Lage ist, verdeutlicht der jüngste Blick zurück des World Bureau of Metal Statistics (WBMS) auf das vergangene Jahr. So weist der Aluminiummarkt ein Defizit von 2 Mio. Tonnen auf, bei Nickel sind es 140.000 Tonnen und bei Kupfer rund 400.000 Tonnen. Bei Zinn, dass die beste Preisentwicklung zeigte, soll es angeblich einen Überschuss gegeben haben. Bei Zink, dessen Preis zuletzt recht robust war, soll der Markt ausgeglichen gewesen sein.

Der Kupferpreis befindet sich jedenfalls in den Startlöchern für eine neue Rallye und ein Sturm über die Marke von 11.000 US-Dollar je Tonne, wo sich das Allzeithoch befindet. Vieles deutet auf einen bevorstehenden Ausbruch hin, der derzeit offenbar nur durch die politische Großwetterlage noch nicht vollzogen wird. Wir rechnen damit, dass der Ausbruch gelingt, sobald die politischen Faktoren wieder aus dem Markt sind. Fundamental dürfte Kupfer weiter gut unterstützt sein, da auch für 2022 ein Angebotsdefizit am Weltmarkt prognostiziert wird.

Jetzt rücken attraktive Kupferwerte in den Fokus

Angesichts der hervoragenden Nachfrageaussichten für Kupfer lohnt es sich aber jetzt schon, sich in aussichtsreichen Titeln zu positionieren. Dabei lohnt immer eine Blick auf die Aktie von Freeport-McMoran, einem der größten Produzenten des roten Metalls. Das Papier steht derzeit an der Schwelle und könnte – nach dem missglückten Versuch Anfang Januar – nun die Marke von 45-US-Dollar nachhaltig überschreiten. Operativ haben die US-Amerikaner geliefert. 2021 stieg die Kupferproduktion vor allem dank der Grasberg-Mine um 20 Prozent, der Nettogewinn wurde auf 4,3 Mrd. US-Dollar um 619 Prozent gesteigert.

Daneben lohnt sich der Blick in die Reihe der werdenden Kupferproduzenten. Doré Copper Mining (0,75 CAD | 0,53 Euro; CA25821T100) will Ende 2024 in Produktion gehen. Das Flaggschiffprojekt Corner Bay und das direkt benachbarte Devlin-Projekt sollen die Grundlage für den Start bilden. Das Unternehmen will das Erz von hier aus an die firmeneigene Verarbeitungsanlage Copper Rand liefern. In diesem Jahr soll es ein Ressourcenupdate geben sowie eine neue Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) für Corner Bay. Die Feasibility Study dürfte dieses Jahr begonnen und Anfang 2023 abgeschlossen werden. MIt dieser Machbarkeitsstudie legt man den Grundstein für die Produktion. Die Analysten von Cormark Securities haben im Dezember ihre positive Einschätzung für die Aktie von Doré Copper beibehalten und das Kursziel von 0,30 CAD bestätigt. CEO Ernest Mast strebt eine jährliche Produktion von 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent bzw. 100.000 Unzen Goldäquivalent pro Jahr an. Aktuell kommt Doré Copper MIning auf einen Börsenwert von etwas mehr als 50 Mio. CAD. Unterstellt man konservativ einen Kupferpreis von 4 US-Dollar je Pfund (aktuell rund 4,50 USD), ergeben sich jährliche Einnahmen von 240 Mio. US-Dollar – ein Mehrfaches des Börsenwerts.

Aktieninfo Doré Copper Mining Company
Börsenkürzel (TSX-V) | ISIN: DCMC | CA25821T100
Aktienkurs: 0,75 CAD | 0,53 Euro
Börsenwert: 53 Mio. CAD (voll verwässert)
Aktienzahl voll verwässert: 70,4 Mio.
davon Warrants/Optionen: 0,9 Mio. | 3,4 Mio.
Cash Position (Ende 2021): 14 Mio. C$
Relevante Aktionäre: Ocean Partners (12%), Equinox Partners (12%), Insider (10%), Quebec Fonds (9%), Resource Capital Fund (5%)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tipp:
 Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Bilder/Graphiken: TK News Services UG (haftungsbeschränkt), Doré Copper Mining

________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

INTERESSENKONFLIKT: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) hat vom besprochenen Unternehmen für diesen Artikel eine Vergütung erhalten! Hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenkonflikt! Bitte beachten Sie daher die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte! Unter dem Namen „Investor Magazin Rohstoff-Werte“ betreibt die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) ein Wikifolio, dass mit Echtgeld in Rohstoffaktien, Derivate, ETF und andere Wertpapiere aus dem Rohstoffbereich investiert. Dadurch entstehen Interessenkonflikte mit den auf www.rohstoffbrief.com (sowie zugehörigen Seiten in Sozialen Medien wie Facebook, Twitter etc.) erwähnten und besprochenen Wertpapieren. Bitte berücksichtigen Sie dies sowie auch den Disclaimer und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Wikifolio (siehe hier). Bitte beachten Sie zudem die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte!
RISIKOHINWEIS: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass jegliche Artikel auf Rohstoffbrief.com oder per Newsletter oder auf Sozialen Medien verbreiteten Artikel explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art aufrufen. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments, insbesondere im Bereich der Penny-Stocks, kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Das gesamte Informationsangebot der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.
INTERESSENKONFLIKT: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen im Informationsangebot von Rohstoffbrief.com vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) regelmäßig damit beauftragt, Werbetexte für Unternehmen zu erstellen. Hierfür erhält der Betreiber von Rohstoffbrief.com eine Vergütung, Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt. Wenn die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) eine Vergütung in welcher Form auch immer für einen Artikel erhält, ist dieser Artikel entsprechend gekennzeichnet. Zudem weisen wir gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
– Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
– Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
DATENSCHUTZ: Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärungaktualisiert. Sie können sich für unseren wöchentlichen, kostenlosen Newsletter hier anmelden, E-Mail-Adresse reicht. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir geben Ihre Daten NICHT an externe Dritte weiter.
RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.
SYMMETRIEN: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Informationsangebots von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen der genannten Gruppen keinen Einfluss nehmen.
KEINE FINANZANALYSE: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen auf Rohstoffbrief.com um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.
GEOGRAPHISCHE EINGRENZUNG: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.
URHEBERRECHT: Der Inhalt und die Struktur von www.rohstoffbrief.com sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TK NEWS SERVICES UG (haftungsbeschränkt). Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers weder in irgendeiner Form verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten und nur vom ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Bei der Verwendung von Grafiken und Texten Dritter werden lizenzfreie Quellen genutzt und genannt. Es gilt zu beachten: Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen, so wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.