In meiner Kolumne “Kissigs Portfoliocheck” nehme ich regelmäßig für das “Aktien Magazin” von Traderfox die Depots der besten Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 177. Portfoliocheck nehme ich wieder das Depot von Ken Fisher vor, der mal Value Investor ist, wenn dieser Ansatz die besseren Renditen verspricht, und Growth Investor, wenn es hiermit mehr zu verdienen gibt. Obwohl der Coronacrash den vorherigen langen Bullenmarkt der Definition nach beendete, hat die “kürzeste Baisse aller Zeiten” dafür gesorgt, dass sich der neue Bullenmarkt nicht wie ein solcher verhält, sondern wie ein sehr alter. Und dabei können vor allem die großen Technologiewerte ihre Stärken ausspielen.

Im 4. Quartal 2021 dominieren dem entsprechend in Fishers Depot weiterhin die Technologieaktien, deren Anteil um 3% auf 30,4% angewachsen ist. Auf dem zweiten Rang liegen mit 11,3% nun die zyklischen Konsumwerte, die sich an den Finanzwerten mit nun noch 11,0% vorbeigeschoben haben. Ihnen folgen Gesundheitswerte mit 11,0% vor Kommunikationsanbietern mit 9,4%. Das von Fisher verwaltete Vermögen beläuft sich auf $178 Mrd und verteilt sich auf 1.006 Aktien, von denen 108 im letzten Quartal neu aufgenommen wurden. Die Turnoverrate lag bei für Fisher vergleichsweise hohen 8%.

Apple, Microsoft und Amazon bleiben Fishers drei Spitzenwerte. Dahinter konnte sich Alphabet erneut um einen auf den vierten Rang verbessern. Der Suchmaschinenprimus hatte jüngst beeindruckende Quartalszahlen vorgelegt und weiß auch an anderer Stelle zu überzeugen…

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Habe Alphabet, Amazon, Apple, Microsoft auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/Wiki.