International Airlines Group Aktie: Es werden einige Restrukturierungsmaßnahmen in Erwägung gezogen

Im 1. Halbjahr brach der IAG der Umsatz um 56% ein. Unterm Strich stand ein Verlust von 3,8 Mrd €. Im Vorjahr konnten noch ein Gewinn von 800 Mio € ausgewiesen werden. Das Passagieraufkommen verringerte sich von 56 auf 20 Mio. Dagegen konnte der Umsatz im Transportbereich um 10,6% gesteigert werden. Dies wurde hauptsächlich über zusätzliche Flüge zur medizinischen Versorgung erreicht. Um die Auswirkungen der Corona-Krise zu bewältigen, wurden einige Register gezogen. Die Auslieferung von 68 neuen Flugzeugen in 2020 wurde auf 2022 verschoben.

Die operativen Kosten konnten auf 205 Mio € pro Woche gesenkt werden. Die Flotte wurde um 40 Flugzeuge verringert und auch die Mitarbeiteranzahl wurde auf 63.500 reduziert. Für 2020 wurde die Dividende gestrichen. IAG geht davon aus, dass sich die Corona-Krise auch langfristig auf das Passagieraufkommen auswirkt. Eine komplette Erholung auf das Niveau von 2019 wird erst ab 2023 erwartet.

Weiter werden einige Restrukturierungsmaßnahmen in Erwägung gezogen. Erst im November wurde Air Europa für 1 Mrd € akquiriert. Positiv ist, dass IAG noch über 6 Mrd € liquide Mittel verfügt. Mitte September soll bei der Hauptversammlung über eine Kapitalerhöhung von 2,75 Mrd € entschieden werden. Damit könnte sich IAG widerstandsfähiger vor den Auswirkungen der Corona-Krise schützen als mancher Konkurrent. IAG traut sich keine Prognose für das Gesamtjahr zu. Der Cashflow soll aber im 4. Quartal schon wieder positiv werden.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen