Intel übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 4. Quartal des Geschäftsjahres

Intel Corp. (NASDAQ: INTC) hat am Donnerstag seinen Ergebnisbericht für das vierte Quartal des Geschäftsjahres veröffentlicht, der besser ausfiel als von Analysten erwartet. Der aktuelle CEO des Tech-Giganten, Bob Swan, wird in den kommenden Wochen zurücktreten. Wie letzte Woche bekannt gegeben wurde, wird Pat Gelsinger die Rolle am 15. Februar übernehmen.

IDie Intel-Aktie fiel im nachbörslichen Handel am Donnerstag um etwa 1,5%. Einschließlich der Preisbewegung notiert die Aktie nun bei 44,85 £. Im Vergleich dazu sank die Aktie des Tech-Unternehmens in der letzten Oktoberwoche 2020 auf bis zu 33,22 £ pro Aktie.

Intels Finanzergebnisse für das 4. Quartal im Vergleich zu den Schätzungen der Analysten

Laut Refinitiv hatten die Experten dem Unternehmen für das vierte Quartal einen Umsatz von 12,73 Mrd. £ prognostiziert. Ihre Erwartungen für den Gewinn pro Aktie lagen auf 80 Pence pro Aktie. In seinem Bericht vom Donnerstag übertraf Intel beide Schätzungen und erzielte im vierten Quartal einen höheren Umsatz von 14,56 Mrd. £ und einen höheren Gewinn je Aktie von 1,03 £.

Im Vorquartal (Q3) meldete Intel einen Rückgang des Nettogewinns um 28% auf Jahresbasis, wie aus dem in der letzten Oktoberwoche veröffentlichten Bericht hervorgeht.

Für das erste Quartal des Geschäftsjahres rechnet der amerikanische Konzern nun mit einem Umsatz von 13,54 Mrd. £. Die Schätzung für den Gewinn je Aktie im ersten Quartal liegt bei 75 Pence je Aktie. Im Vergleich dazu erwarten die Analysten für Intel im laufenden Quartal einen Umsatz von 12,74 Mrd. £ und einen geringeren Gewinn von 67,71 Pence je Aktie.

Intel erklärt eine Dividende von 1,01 £ pro Aktie

Der Vorstand von Intel erklärte am Donnerstag eine Bardividende von 1,01 £ pro Aktie, was einer Steigerung von 5% entspricht. Nach eigenen Angaben erwirtschaftete das Unternehmen aus Santa Clara einen Umsatz von 4,44 Mrd. £ aus seiner Rechenzentrumsgruppe, was einem Rückgang von 16% auf Jahresbasis entspricht. Experten hatten allerdings mit einem noch geringeren Umsatz von 3,99 Mrd £ aus dieser Einheit gerechnet.

Intel sagte am Donnerstag, dass sein größter Geschäftsbereich – Client Computing, die traditionelle PC-Gruppe – einen Umsatz von 7,94 Mrd. £ verzeichnete, was einem Wachstum von 9% auf Jahresbasis entspricht. Experten hatten einen geringeren Umsatz von 6,97 Mrd. £ für Intel aus diesem Segment prognostiziert.

An der Börse hat Intel im vergangenen Jahr mit einem Jahresrückgang von mehr als 15% ziemlich schlecht abgeschnitten. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das US-Technologieunternehmen mit 186,36 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,25.

The post Intel übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 4. Quartal des Geschäftsjahres appeared first on Invezz.

[Invezz]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen