Innocan meldet Finanzergebnisse für 3. Quartal 2020

Herzliya (Israel) und Calgary (Alberta), 2. Dezember 2020. Innocan Pharma Corporation (CSE: INNO, FWB: IP4) (Innocan oder das „Unternehmen“) freut sich, seine Finanz- und Geschäftsergebnisse für die drei bzw. neun Monate zum 30.September 2020 (der „Geschäftsbericht“) bekannt zu geben sowie die Höhepunkte und Anmerkungen zu diesen Ergebnissen bereitzustellen. Diese Pressemitteilung sollte in Verbindung mit den Geschäftsberichten (Financial Statements) und dem entsprechenden Lagebericht (Management‘s Discussion and Analysis) gelesen werden, die im Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind. Die Geschäftsberichte des Unternehmens wurden in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (die „IFRS“) erstellt.

 

„Dies war ein Meilenstein-Quartal für Innocan. Nach dem erfolgreichen Abschluss unserer Finanzierung in Höhe von 5,1 Millionen Dollar haben wir die Grundlage für die vollständige Kommerzialisierung unserer Produkte auf CBD-Basis gelegt. Wir sind im Begriff, den Herstellungsprozess in Europa und den USA abzuschließen und haben die behördlichen Genehmigungen für die Vermarktung in Europa und den USA erhalten“, sagte Iris Bincovich, Chief Executive Officer von Innocan.

 

Wichtigste Betriebsergebnisse des dreimonatigen Zeitraums zum 30. September 2020

 

Am 5. Juni 2020 meldete das Unternehmen den Beginn der kommerziellen Produktion seiner Derma CBD-Linie in Portugal. Das erste Produkt, das zurzeit hergestellt wird, ist das zum Patent angemeldete Relief & Go-CBD-Spray.

 

Am 26. Juni 2020 gab das Unternehmen die Ergebnisse der ersten klinischen Studie der Produktlinien Relief & Go und Shir bekannt. Im Rahmen der randomisierten, kontrollierten Doppelblindstudie wurde der Verträglichkeitsgrad der topischen CBD-Produkte des Unternehmens bewertet. Es konnte gezeigt werden, dass die Produkte keine Hautreizungen verursachen.

 

Am 9. Juli 2020 kündigte das Unternehmen seine Kooperation mit Recipharm, Israel („Recipharm“) zur Synthetisierung und Analyse von mit Cannabinoiden beladenen Exosomen an. Recipharm vereint unter seinem Dach mehr als 30 Betriebsstätten in 10 verschiedenen Ländern und kann mit einem breiten Serviceangebot, vor allem in zwei unterschiedlichen operativen Bereichen - pharmazeutische Entwicklungsleistungen und Produktionsleistungen - aufwarten .

 

Am 13. Juli 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass es von der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA davon in Kenntnis gesetzt wurde, dass Innocans rezeptfrei erhältliches Relief & Go Pain Relief Spray (schmerzstillendes Spray) die fachliche Validierung erfolgreich bestanden hat und ab sofort in den Vereinigten Staaten vermarktet werden darf. Innocans schmerzstillende Rezeptur enthält eine Kombination aus Magnesiumöl, Methylsalizylat, Menthol und CBD. Das Relief & Go Pain Relief Spray zielt auf die von den Schmerzen betroffene Muskulatur ab und schafft Linderung bei Gelenksschmerzen. Die einzigartige Formulierung wird über ein einfach dosierbares Spray, ein Roll-on oder eine Lotion verabreicht.

 

Am 6. August 2020 teilte das Unternehmen mit, dass seine CBD-Hautpflege-Kosmetikproduktlinie SHIR™ die Sicherheitsprüfung im Einklang mit der Kosmetikverordnung (EG) Nr. 1223/2009 der Europäischen Union (EU) erfolgreich absolviert hat und ein Sicherheitsbericht für kosmetische Mittel zur Vermarktung in der Europäischen Union ausgestellt wurde.

 

Am 11. August 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass es mit Endless Sky Incorporated („ESI“), einem kanadischen Cannabis-Extraktionskonzern mit Sitz in Calgary (Alberta), eine Herstellungs- und Vertriebsvereinbarung (die „ESI-Vereinbarung“) abgeschlossen hat. Im Rahmen der ESI-Vereinbarung wird ESI gemäß einer von Innocan gewährten Lizenz als exklusiver Vertriebshändler der CBD-Produkte von Innocan in Kanada fungieren. ESI wird die CBD-Produkte von Innocan in seiner von Health Canada lizenzierten Anlage in Redvers (Saskatchewan) herstellen. Die Herstellungs- und Vertriebsrechte von ESI beziehen sich auf das Relief & Go Pain Relief-Spray und -Creme sowie das Augenserum, die Gesichtscreme und die Nachtcreme der Marke SHIR. Die ESI-Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt, dass ESI bis spätestens 31. Dezember 2020 die Genehmigung durch Health Canada erhält. Gemäß der ESI-Vereinbarung wird ESI Innocan eine Bar-Lizenzgebühr pro Produkt sowie Lizenzgebühren auf Grundlage des Nettoumsatzes der Produkte durch ESI zahlen. Die ESI-Vereinbarung hat eine Laufzeit von 12 Monaten und wird automatisch um jeweils weitere 12 Monate verlängert, wenn ESI die Mindestumsatzziele für den vorangegangenen 12-Monatszeitraum erreicht.

 

Am 19. August 2020 schloss das Unternehmen mit GNB Swiss Investments SA eine Herstellungs- und Liefervereinbarung hinsichtlich der Herstellung und Lieferung von Produkten von GNB Swiss Investments SA, die auf den Rezepturen von Innocan basieren. Diese werden dann von GNB Swiss Investments SA unter einer Eigenmarke vertrieben.

 

Am 20. August 2020 kündigte das Unternehmen an, dass Innocan mit Cloud 9 Switzerland LLC („Cloud 9“) eine Vertriebsvereinbarung (die „Cloud-Vereinbarung“) für den Vertrieb der Produktlinien SHIR Beauty und Relief & Go in Italien und der Schweiz unterzeichnet hat. Gemäß der Cloud-Vereinbarung wird Cloud 9 Innocans einzigartige CBD-Kosmetikprodukte auf nicht exklusiver Basis in Italien und der Schweiz vertreiben. In der Cloud-Vereinbarung sind die Bestell- und Liefermechanismen für die Produkte sowie die Marketingkooperation zwischen den Vertragsparteien definiert. Die Vertragsparteien haben die Absicht, die Cloud-Vereinbarung unverzüglich umzusetzen, sobald sämtliche Registrierungsanforderungen und Behördenauflagen in Italien und der Schweiz erfüllt worden sind.

 

Am 15. Septmber 2020 teilte das Unternehmen mit,  dass es eine kosmetische klinische Studie abgeschlossen hat, in der die Wirkung seines Premium-CBD-Gesichtsserums der Marke SHIR, das 300 Milligramm Cannabidiol enthält, auf den Feuchtigkeitsgehalt der Haut untersucht wurde.

 

Finanzielle Höhepunkte für die 3 Monate zum 30. September 2020 gegenüber den 3 Monaten zum 30. September 2019:

 

Im Folgenden sind die finanziellen Höhepunkte der Betriebsergebnisse von Innocan für die drei Monate zum 30. September 2020 gegenüber den drei Monaten zum 30. September 2019 angegeben:

 

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich in den drei Monaten zum 30. September 2020 auf 654.000 kanadische Dollar gegenüber 149.000 kanadischen Dollar in den drei Monaten zum 30. September 2019. Die Steigerung ist in erster Linie auf eine Steigerung der Forschungsaufwendungen aufgrund der neuen Forschungsabkommen, die in den neun Monaten zum 30. September 2020 mit Yissum Research Development Company und Ramot an der Universität Tel Aviv unterzeichnet wurden, sowie auf eine Steigerung der Aufwendungen für Patentanmeldungen zurückzuführen.

 

Die Vertriebsgemeinkosten beliefen sich in den drei Monaten zum 30. September 2020 auf 902.000 kanadische Dollar gegenüber 1.858.000 kanadischen Dollar in den drei Monaten zum 30. September 2019. Der Rückgang der Vertriebsgemeinkosten ist in erster Linie auf die Reduktion der Aufwendungen für Emissionen zurückzuführen.

 

Im Folgenden ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Bilanzpositionen zum 30. September 2020 gegenüber den Zahlen zum 31. Dezember 2019 angegeben:

 

-          Barmittel und Barwerte von 2.393.060 C$ gegenüber 2.569.602 C$

-          Kurzfristige Aktiva von 3,6 Mio. C$ gegenüber 3,2 Mio. C$

-          Gesamte Aktiva von 3,7 Mio. C$ gegenüber 3,3 Mio. C$

-          Kurzfristige Passiva von 3,07 Mio. C$ gegenüber 1,4 Mio. C$

 

 

Über Innocan

 

Das Unternehmen ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung einer Reihe von CBD-Arzneimittelverabreichungsplattformen spezialisiert hat.  Innocan und der Forschungsarm Ramot der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Coronavirus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

 

Innocan hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer einzigartigen Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden Liposomen zur verzögerten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, dem Leiter des Labors für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität, die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Die Gründer und Führungskräfte von Innocan können nicht nur in Israel, sondern auch in anderen Ländern der Welt zahlreiche Erfolge im Pharma- und Technologiesektor vorweisen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie über:

 

Iris Bincovich, CEO

+972-54-3012842

info@innocanpharma.com

 

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

 

Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

 

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Informationen über die Märkte, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen und den erwarteten Zeitpunkt des Markteinstiegs. Zukunftsgerichtete Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

 

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die in der Natur des Produktvertriebs liegen, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, des Ausbleibens der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder des Ausbleibens, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

 

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen