Immobilien: Brauch sich heute auf keinen Fall zu verstecken!

Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Immobilien-Aktie: der Wert beträgt aktuell 25. Demzufolge ist das Wertpapier überverkauft, wir vergeben somit ein „Buy“-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Der RSI25 liegt bei 39, was bedeutet, dass Immobilien hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als „Hold“ eingestuft. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Immobilien damit ein „Buy“-Rating.

Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Immobilien liegt mit einem Wert von 17,03 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 95 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche „“ von 325.89. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als „günstig“ bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein „Buy“.

Analysteneinschätzung: Immobilien erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 11 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Hold“ und setzt sich aus 5 „Buy“-, 6 „Hold“- und 0 „Sell“-Meinungen zusammen. In Reports jüngeren Datums kommen die Analysten allerdings zu einer anderen Beurteilung – das durchschnittliche Rating für das Immobilien-Wertpapier vom letzten Monat ist „Buy“ (1 Buy, 0 Hold, 0 Sell). Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (27,59 EUR für das Wertpapier ergibt sich ein Abwärtspotential von -0,75 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 27,8 EUR), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Hold“-Empfehlung dar. Immobilien erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Hold“-Bewertung.

Dividende: Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Immobilien weist derzeit eine Dividendenrendite von 3,27 % aus. Diese Rendite ist nur leicht niedriger als der Branchendurchschnitt („“) von 4,21 %. Mit einer Differenz von lediglich 0,94 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Hold“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

Technische Analyse: Der Durchschnitt des Schlusskurses der Immobilien-Aktie für die letzten 200 Handelstage liegt aktuell bei 25,08 EUR. Der letzte Schlusskurs (27,8 EUR) weicht somit +10,85 Prozent ab, was einer „Buy“-Bewertung aus charttechnischer Sicht entspricht. Schauen wir auf den Durchschnitt aus den letzten 50 Handelstagen. Für diesen Wert (26,65 EUR) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+4,32 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Immobilien-Aktie, und zwar ein „Hold“-Rating. Unterm Strich erhält erhält die Immobilien-Aktie damit für die einfache Charttechnik ein „Buy“-Rating.

Branchenvergleich Aktienkurs: Immobilien erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 24,46 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „“-Branche sind im Durchschnitt um 12,78 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +11,67 Prozent im Branchenvergleich für Immobilien bedeutet. Der „“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 12,78 Prozent im letzten Jahr. Immobilien lag 11,67 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Immobilien im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Immobilien. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Buy“-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Buy“.

Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Immobilien konnten in den vergangenen vier Wochen keine wesentlichen Veränderungen des Stimmungsbildes ausgemacht werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem „Hold“. Bei der Kommunikationsfrequenz konnte dagegen eine leichte Reduktion registriert werden. D. h. in den letzten Wochen wurde weniger über das Unternehmen gesprochen. Insgesamt erhält Immobilien auf dieser Stufe daher eine „Sell“-Rating.

Video-Analyse zur TLG IMMOBILIEN Aktie:
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen