Halo Collective-Aktie: Die Bullen dringen nicht durch

Die Halo-Collective-Aktie erfreute die Anleger in den ersten beiden Monaten des Jahres mit einer Fortsetzung der im November gestarteten Rallye. Dadurch konnte der Kurs bis zum 11. Februar in der Spitze auf ein Hoch bei 0,151 Euro vordringen. Lange zu behaupten, vermochten die Bullen das erhöhte Kursniveau allerdings nicht.

Der Wert ging schnell wieder in eine Abwärtsbewegung über und die Notierungen fielen unter den 50-Tagedurchschnitt zurück. Erst im Bereich von 0,054 Euro konnte der Verkaufsdruck beendet und ein Boden ausgebildet werden. Seitdem sind die Bullen bemüht, einen Wiederanstieg über die 50-Tagelinie zu vollziehen.

Bislang allerdings ohne durchschlagenden Erfolg, denn in dieser Woche fällt der Kurs erneut unter den 50-Tagedurchschnitt bei 0,072 Euro zurück. Erst wenn dieser Widerstand dauerhaft überwunden werden kann, ist der Weg frei, um die Aufwärtsbewegung bis auf das Hoch vom 13. Januar bei 0,084 Euro fortzusetzen. Danach ist das Hoch vom 11. März bei 0,099 Euro das nächste Ziel.

Verharrt die Halo-Collective-Aktie hingegen weiterhin unter dem 50-Tagedurchschnitt, droht ein erneuter Rückfall auf die Unterstützung bei 0,054 Euro. Wird sie zusammen mit dem Novemberhoch signifikant unterschritten, sind weitere Abgaben bis in den Bereich der Unterstützung von 0,036 Euro zu erwarten.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen