GE meldet die Ergebnisse für das 4. Quartal: ‚Wir sind sehr überzeugt von dem, was wir tun‘

General Electric Co (NYSE: GE) meldete am Dienstag einen besser als erwarteten freien Cashflow für das vierte Quartal. Der Aktienkurs fiel dennoch um fast 10%, da der Umsatz hinter den Schätzungen der Wall Street zurückblieb.

Höhepunkte aus dem Interview von CEO Culp bei ‚Squawk on the Street‘

Der Ergebnisbericht kommt kurz nach der Ankündigung von General Electric, sich in drei separate, börsennotierte Unternehmen aufzuspalten. In der CNBC-Sendung „Squawk on the Street“ sagte CEO Larry Culp:

Der Schuldenabbau in Höhe von 87 Mrd. $ innerhalb von drei Jahren bot die Gelegenheit, unsere Finanzdaten zu vereinfachen. Wir sind heute von einer dreispaltigen auf eine einspaltige Berichterstattung umgestiegen, die den Anlegern die Leistung und das Potenzial von GE leichter zugänglich machen wird. Wir haben viel positives Feedback zu unseren Aufteilungsplänen erhalten. Wir sind also von dem, was wir hier tun, sehr überzeugt.

GE machte Lieferengpässe, Inflationsdruck, regulatorische Unsicherheit und kommerzielle Selektivität für einen Umsatzrückgang in drei von vier Geschäftsbereichen im vierten Quartal verantwortlich. Es war das vierte Quartal in Folge, in dem der Umsatz des Mischkonzerns geringer als erwartet ausfielen.

CEO Culp bestätigte jedoch, dass das Unternehmen entschlossen sei, diesen Gegenwind abzumildern, von dem viele in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 verschwinden dürften.

Die wichtigsten Daten aus dem Ergebnisbericht von General Electric für das 4. Quartal

General Electric hat im vierten Quartal einen Verlust von 3,90 Mrd. $ (3,55 $ je Aktie) erlitten. Im vergleichbaren Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Nettogewinn von 2,44 Mrd. $ (2,20 $ je Aktie) erzielt, wie aus der Pressemitteilung hervorgeht.

Das amerikanische multinationale Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 20,30 Mrd. $ – 3,5% mehr als im Vorjahr, aber weniger als der FactSet-Konsens von 21,31 Mrd. $. Die Betriebsmarge stieg im 4. Quartal um 200 Basispunkte.

Ebenfalls im vierten Quartal schloss AerCap die Übernahme des Geschäftsbereichs Capital Aviation Services von GE ab. Der freie Cashflow lag bei 3,71 Mrd. $ gegenüber dem Vorjahreswert von 4,39 Mrd. $, aber über den Erwartungen von 3,06 Mrd. $. Der FCF für das gesamte Jahr 2021 belief sich auf 5,8 Mrd. $,

Anfang dieses Monats stufte die Credit Suisse General Electric auf „outperform“ hoch, mit einem Kursziel von 122 $, was einem Aufwärtspotenzial von 35% gegenüber dem aktuellen Kurs entspricht.

La notizia GE meldet die Ergebnisse für das 4. Quartal: ‚Wir sind sehr überzeugt von dem, was wir tun‘ era stato segnalata su Invezz.

[Invezz]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen