Gazprom: Das ist wohl kein Zufall!

Der russische Energieriese Gazprom gab in dieser Woche bekannt, dass sich der Vorstandsvorsitzende Alexey Miller mit dem Präsidenten der südkoreanischen Gesellschaft KOGAS, Hee-Bong Chae, in Wladiwostok getroffen habe. Dabei seien Abläufe und Perspektiven des Zusammenwirkens erörtert worden. „Die Seiten bekundeten Interesse an einer weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem LNG-Gebiet“, heißt es in der Gazprom-Mitteilung. Dass man sich bei Gazprom verstärkt Gedanken macht um den Absatz von Flüssiggases, ist wohl kein Zufall.

Exporte brachen ein

Denn wie internationale Medien berichten, sind die russischen Gasexporte in die Türkei und acht andere südosteuropäische Staaten im ersten Halbjahr 2019 um mehr als ein Viertel eingebrochen. Der Hauptgrund: Billigeres Flüssigerdgas und neue aserbaidschanische Lieferungen hätten dazu beigetragen, die Abhängigkeit von Russland zu verringern, heißt es etwa auf financialtribune.com. Die russischen Ausfuhren in die Türkei, den größten regionalen Markt, sackten demnach  im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um 36 Prozent ab, während die Ausfuhren nach Griechenland und Bulgarien um 12,7 bzw. 17,4 Prozent zurückgingen, wie von Gazprom veröffentlichte Daten zeigten. Die Exporte von Gazprom in die neun Regionalstaaten gingen demnach von 19,5 Milliarden im Vorjahr um 27 Prozent auf nur noch 14,2 Milliarden Kubikmeter zurück.

Abhängigkeit verringert sich

„Niedrige LNG-Preise beschleunigen den Trend zur Verringerung der russischen Gasabhängigkeit“, wird Alex Lagakos, Leiter des Greek Energy Forums, einer Denkfabrik, die sich auf Griechenland und regionale Märkte konzentriert, zitiert. Ähnliches gilt offenbar auch für die Türkei: Sie importierte laut des Berichts in der ersten Jahreshälfte 8,1 Milliarden Kubikmeter Gas von Gazprom nach 12,7 Milliarden Kubikmetern im Vorjahr. Die Abhängigkeit von russischen Lieferungen verringerte sich demnach von 49 auf 35 Prozent des Bedarfs.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen