Gatling erweitert sein Bohrprogramm im Goldprojekt Larder auf 20.000 Meter

 

Vancouver, British Columbia, 13. August 2019 – GATLING EXPLORATION INC. (TSXV: GTR, OTC: GATGF) (das „Unternehmen“ oder „Gatling“) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen aufgrund des erfolgreichen Verlaufs der ersten Etappe von 10.000 Bohrmeter sein Bohrprogramm 2019 nun auf 20.000 Bohrmeter ausdehnen wird. Die zusätzlichen Bohrungen werden sich auf die Erweiterung der Lagerstätten Bear, Cheminis und Fernland sowie die Exploration des vor kurzem genehmigten Konzessionsgebiets Kir Vit konzentrieren.

 

Wichtigste Eckdaten der Explorationsbohrungen

 

-          Schwerpunkt der zusätzlichen 10.000 Bohrmeter liegt auf der Erweiterung der Lagerstätten und der Definition neuer, hochgradiger Ziele. Gatling hat das Programm auf 20.000 Meter ausgedehnt mit dem Ziel, die Mineralisierungshorizonte bei Bear, Cheminis und Fernland zu erweitern und auch eine neue intrusionsgebundene Mineralisierung im Konzessionsgebiet Kir Vit zu explorieren.

 

-          Außergewöhnliche Trefferquote. In jedem der ersten sechs Bohrlöcher im Bereich der Lagerstätte Bear wurde eine Goldmineralisierung durchteuft. Anhand der Bohrlöcher konnten das Vorkommen von hochgradig mineralisierten „Linsen“ bestätigt, die Kontinuität der Mineralisierung im Fallwinkel erkundet und die mineralisierten Zonen in westlicher Richtung hin zur Lagerstätte Cheminis erweitert werden. Gatling hat bis dato 13 Bohrlöcher absolviert, 7 davon im Bereich der Lagerstätten Bear und Cheminis. Die Analyseergebnisse sind noch ausständig.

 

-          Mineralisierungstrend mit 4 km Streichlänge. Gatling betrachtet die Lagerstätten Fernland, Cheminis und Bear als Teil eines großen Mineralisierungssystems, das sich auf einer Streichlänge von 4 km entlang der Diskontinuität „Cadillac-Larder Break“ erstreckt, wobei innerhalb jeder Lagerstätte kleinere Verschiebungen existieren. Wie die jüngsten Ergebnisse belegen, bildet die Lagerstätte Bear einen ausgeprägten Ausläufer auf einer Streichlänge von 500 Metern und reicht in einem Teilabschnitt der Zone North Carbonate Gold („North“) bis in eine Tiefe von mehr als 700 Meter (Abbildung 2).

 

-          Zwei Bohrgeräte, laufende Bohrungen. Zwei Bohrgeräte sind zurzeit im Goldprojekt Larder im Einsatz; ein Bohrgerät exploriert die Lagerstätten Bear und Cheminis, das zweite Bohrgerät erkundet die Zone Kir Vit (Abbildungen 1, 3 & 4).

 

Zusammenfassung der bis dato absolvierten Bohrlöcher im Jahr 2019

Standorte der Bohrlöcher

Loch-Nr.

Azimut

Fallwinkel

Länge (m)

UTM Ost

UTM Nord

Höhe (m)

bereits vorliegende Ergebnisse

GTR-19-001A

171

-67

1.047

600900

5330950

327

GTR-19-002

171

-67

996

600953

5330933

327

GTR-19-003

171

-67

1.011

600791

5330931

319

GTR-19-004W

171

-50

447

600791

5330931

319

GTR-19-005W2

180

-67

652

600791

5330931

319

GTR-19-006A

174

-65

921

600794

5330920

320

Ergebnisse ausständig

GTR-19-007A

170

-75

1509

601007

5331166

318

GTR-19-008

315

-77

369

599330

5330194

320

GTR-19-009

180

-67

1070

600750

5330946

329

GTR-19-010

315

-77

381

599408

5330255

330

GTR-19-011

325,6

-72

309

599505

5330297

330

GTR-19-012

330

-72

339

599598

5330326

324

GTR-19-013

180

-66

642

599674

5330483

328

 

Ergebnisse aus den Bohrungen 2019

Loch-Nr.

von (m)

bis (m)

Länge (m)

Au (g/t)

Zone

 

 

 

 

 

 

GTR-19-001A

815,0

820,0

5,0

1,0

North

einschl.

816,0

817,0

1,0

1,9

North

und einschl.

818,0

819,0

1,0

1,4

North

 

890,0

891,0

1,0

3,4

Ultramafisches Gestein

 

933,5

934,5

1,0

2,3

South Flow

 

 

 

 

 

 

GTR-19-002

825,0

830,0

5,0

1,3

North /Ultramafisches Gestein

einschl.

826,4

827,0

0,6

5,9

North /Ultramafisches Gestein

 

846,0

847,0

1,0

2,2

Ultramafisches Gestein

 

851,0

852,0

1,0

2,9

Ultramafisches Gestein

 

925,0

927,0

2,0

0,6

South Flow

 

 

 

 

 

 

GTR-19-003

797,0

803,1

6,1

20,7

North /Graphitische Zone

 

808,0

815,0

7,8

6,6

North /Graphitische Zone

 

821,0

822,0

1,0

3,2

Ultramafisches Gestein

 

967,2

968,8

1,6

1,9

South Flow

 

 

 

 

 

 

GTR-19-004W

782,0

790,0

8,0

10,8

Nord

 

919,0

920,0

1,0

1,2

South Flow

 

 

 

 

 

 

GTR-19-005W2

788,0

793,0

5,0

12,7

Nord

 

810,1

815,0

4,9

2,5

Ultramafisches Gestein

 

917,0

918,0

1,0

1,0

South Flow

 

 

 

 

 

 

GTR-19-006A

750,5

753,5

3,0

9,7

Nord

 

770,6

772,0

1,4

1,3

Ultramafisches Gestein

 

871,0

875,0

4,0

8,5

Alterierter South Flow

 

879,0

882,0

3,0

1,2

South Flow

 

Nathan Tribble, Vice President Exploration, erklärt: „Im Rahmen der ersten Bohretappe über 10.000 m im Goldprojekt Larder hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die historischen Linsen mit hochgradiger Mineralisierung zu bestätigen und die Ausmasse der bestehenden Lagerstätten zu erweitern. Wir sind mit dem Erfolg unseres bisherigen Programms sehr zufrieden und haben daher das Bohrvolumen auf insgesamt 20.000 m verdoppelt. Im Zuge des erweiterten Programms wird eine Reihe von attraktiven Zielen mit hochgradiger Goldmineralisierung in unserem neu erworbenen Konzessionsgebiet Kir Vit untersucht.“

 

 

Abbildung 1. Projekt Larder - Längsschnitt Hybridlängsschnitt mit Blick Richtung Norden (mit zusammengesetzten Bohrproben)

 

 

Abbildung 2. Projekt Bear - Hybridlängsschnitt mit Blick Richtung Norden (mit zusammengesetzten Bohrproben)

 

 

Abbildung 3. Goldprojekt Larder - Lageplan der obertägigen Bohrungen mit geologischem Umfeld

 

 

Abbildung 4. Konzessionsgebiet Kir Vit - Lageplan der obertägigen Bohrungen mit geologischem Umfeld

 

 

Qualitätskontrolle

 

Das Bohrkernmaterial wird protokolliert und es werden Proben direkt auf dem Gelände des Projekts Larder gewonnen. Bohrkernproben aus dem Programm werden mit einer Diamantsäge in zwei Hälften zerteilt. Eine Hälfte wird an das Labor von ActLabs in Timmins (Ontario) zur Analyse übergeben, die andere Hälfte wird sichergestellt und vor Ort aufbewahrt. Der Goldgehalt sämtlicher Proben wird mittels Flammen-Atomabsorptionsspektroskopie bestimmt. Bei Proben mit einem Goldgehalt über 5,0 g/t kommt standardmäßig die Flammprobe bzw. Gravimetrie zum Einsatz. Im Rahmen der Qualitätskontrolle werden bei Gatling zertifizierte Normproben und Leerproben zu Referenzzwecken routinemäßig dem Probenstrom beigefügt.

 

Über Gatling Exploration

 

Gatling Exploration ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, das sich auf den Ausbau des im ressourcenreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der Provinz Ontario gelegenen Goldprojekts Larder konzentriert. Das Konzessionsgebiet Larder beherbergt drei hochgradige Goldlagerstätten, die sich - 35 km östlich von Kirkland Lake gelegen - entlang einer Diskontinuität, dem Cadillac-Larder Lake Break, erstrecken. Das Projekt wird zu 100 % von Gatling kontrolliert und besteht aus patentierten und nicht patentierten Claims, Pachtkonzessionen und Bergbaulizenzen, die über das Gebiet der Townships McVittie und McGarry verteilt sind. Das 3.370 Hektar große Projektgelände liegt 7 km westlich der Mine Kerr Addison, aus der 11 Millionen Unzen Gold gefördert wurden. Alle Bereiche des Konzessionsgebiets Larder sind mit dem LKW bzw. mit geländegängigen Fahrzeugen über nicht gewartete Straßen und Zufahrtswege erreichbar.

 

Qualifizierter Sachverständiger

 

Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Nathan Tribble, P. Geo., der bei Gatling Exploration als VP Exploration und als qualifizierter Sachverständiger (QP) gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft und freigegeben.

 

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

 

Nav Dhaliwal, President & CEO

Gatling Exploration Inc.

 

 

Nähere Informationen über Gatling erhalten Sie über unser Anlegerservice

Telefon: 1-888-316-1050

E-Mail: ir@gatlingexploration.com  

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen: Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie sonstigen Faktoren, welche dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die Erwartungen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, können die tatsächlichen Ergebnisse davon abweichen und wir können daher keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge abgeben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen