Fresenius SE: Die nächsten Tage abwarten

Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Fresenius SE im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den negativen Themen rund um Fresenius SE. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Hold“-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Sell“-Signale abgegeben wurden. Dabei kam es zu einem Signal (1 Sell). Unter dem Strich ergibt sich daher auf dieser Ebene insgesamt ein „Sell“ Signal. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Hold“.

Analysteneinschätzung: Die Aktie der Fresenius SE wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 1 Buy, 1 Hold und 0 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein „Buy“ ab. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Fresenius SE vor. Das Kursziel für die Aktie der Fresenius SE liegt im Mittel wiederum bei 0 EUR. Da der letzte Schlusskurs bei 48,94 EUR verläuft, ergibt sich eine erwartete Kursentwicklung von -100 Prozent. Dies ist verbunden mit der Einstufung „Sell“. Somit ergibt sich aus der Bewertung von Analysten für die Aktie der Fresenius SE insgesamt die Einschätzung „Buy“.

Branchenvergleich Aktienkurs: Fresenius SE erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -22,97 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Gesundheitsdienstleister“-Branche sind im Durchschnitt um 13,25 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -36,22 Prozent im Branchenvergleich für Fresenius SE bedeutet. Der „Gesundheitspflege“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 6,63 Prozent im letzten Jahr. Fresenius SE lag 29,6 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Relative Strength Index: Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Fresenius SE-Aktie hat einen Wert von 66,25. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft noch -verkauft und erhält eine „Hold“-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (60,08). Fresenius SE ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 60,08). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine „Hold“-Bewertung. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein „Hold“-Rating für Fresenius SE.

Technische Analyse: Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Fresenius SE derzeit ein „Sell“. Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 53,66 EUR, womit der Kurs der Aktie (48,94 EUR) um -8,8 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als „Sell“. Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 49,76 EUR. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von -1,65 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein „Hold“-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating „Hold“.

Sentiment und Buzz: Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Fresenius SE haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine unterdurchschnittliche Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung „Sell“ zu. Die Rate der Stimmungsänderung erfuhr in diesem Zeitraum eine negative Änderung. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis „Sell“.

Dividende: Derzeit schüttet Fresenius SE nur leicht niedrigere Dividenden aus als der Durchschnitt der Branche Gesundheitsdienstleister. Der Unterschied beträgt 0,97 Prozentpunkte (1,58 % gegenüber 2,55 %). Wegen dieser geringen Differenz erhält die Dividendenpolitik der Aktie die Einstufung „Hold“.

Fundamental: Fresenius SE ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Gesundheitsdienstleister) aus unserer Sicht unterbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 13,84 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 89 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 125,18 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine „Buy“-Empfehlung.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen