Fresenius SE: Dass es tatsächlich NOCH besser werden könnte …

Dividende: Fresenius SE hat mit einer Dividendenrendite von aktuell 1,74 Prozent einen leicht niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (2,57%). Aufgrund der nicht allzu großen Differenz zum Durchschnitt von 0,83 Prozent bewegt sich die Aktie in einem Korridor, der für die Redaktion zu einer „Hold“-Einschätzung führt. Die Dividendenrendite ist übrigens ein börsentäglich schwankender Wert, der sich aus dem Verhältnis der Dividende zum aktuellen Aktienkurs ergibt.

Analysteneinschätzung: Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Fresenius SE 1 mal die Einschätzung buy, 1 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating „Buy“. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Fresenius SE vor. Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch mit dem aktuellen Kurs von 45,9 EUR. Auf dieser Basis erwarten sie eine Entwicklung von -100 Prozent und erzeugen ein mittleres Kursziel bei 0 EUR. Diese Entwicklung betrachten wir als „Sell“-Einschätzung. Insofern ergibt sich insgesamt für die Bewertung durch institutionelle Analysten die Stufe „Buy“.

Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Fresenius SE liegt bei einem Wert von 12,51. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche „Gesundheitsdienstleister“ (KGV von 122,59) unter dem Durschschnitt (ca. 90 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Fresenius SE damit unterbewertet und erhält folglich eine „Buy“-Bewertung auf dieser Stufe.

Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Fresenius SE auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine starke Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine „Buy“-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Fresenius SE erfuhr in diesem Zeitraum eine positive Änderung. Dies entspricht einem „Buy“-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Fresenius SE bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note „Buy“.

Technische Analyse: Der gleitende Durchschnittskurs der Fresenius SE beläuft sich mittlerweile auf 51,98 EUR. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 45,9 EUR erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -11,7 Prozent und führt zur Bewertung „Sell“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 49,33 EUR. Somit ist die Aktie mit -6,95 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Sell“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Sell“.

Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Fresenius SE im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Fresenius SE. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Buy“-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Sell“-Signale abgegeben wurden. Dabei kam es zu neun Signalen (9 Sell, 0 Buy). Unter dem Strich ergibt sich daher auf dieser Ebene insgesamt ein „Sell“ Signal. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Buy“.

Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Fresenius SE ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Fresenius SE-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 56,69, was eine „Hold“-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 70,21, der für diesen Zeitraum eine „Sell“-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking „Sell“ auf der Ebene des Relative Strength Indikators.

Branchenvergleich Aktienkurs: Fresenius SE erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -31,25 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Gesundheitsdienstleister“-Branche sind im Durchschnitt um 12,67 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -43,92 Prozent im Branchenvergleich für Fresenius SE bedeutet. Der „Gesundheitspflege“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 6,1 Prozent im letzten Jahr. Fresenius SE lag 37,35 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen