First Majestic veröffentlicht aktualisierten technischen Bericht für die Silber-/Goldmine Santa Elena in Sonora, Mexiko

First Majestic veröffentlicht aktualisierten technischen Bericht für die Silber-/Goldmine Santa Elena in Sonora, Mexiko, einschließlich einer positiven vorläufigen Machbarkeitsstudie für das Projekt Ermitaño; ernennt Vice-President of Exploration

 

24. November 2021, Vancouver, BC, Kanada - FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE; FR: TSX, FMV: Frankfurt) (das „Unternehmen“ oder „First Majestic“) freut sich bekannt zu geben, dass es einen aktualisierten technischen Bericht gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects für seine Silber-/Goldmine Santa Elena in Sonora (Mexiko) eingereicht hat. Der Bericht beinhaltet auch die positiven Ergebnisse der vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study,PFS) für das vier Kilometer östlich der Aufbereitungsanlage Santa Elena gelegene Projekt, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet. Das Unternehmen veröffentlichte den technischen Bericht auf seiner Webseite (www.firstmajestic.com) unter der RubrikReserves and Resources“ und auf SEDAR (www.sedar.com) unter First Majestics Profil. Alle Beträge beziehen sich auf US-Dollar, außer wo anderweitig angegeben.

 

AKTUALISIERTE MINERALRESERVEN- & MINERALRESSOURCENSCHÄTZUNGEN FÜR SANTA ELENA

(im Vergleich zu den Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen vom 31. Dezember 2020)

 

-          Nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven (Proven and Probable, „P&P) stiegen um 59 % auf

-          51 Millionen Unzen Silberäquivalent, bestehend aus 12,6 Millionen Unzen Silber und 418,4 Tausend Unzen Gold. Die durchschnittlichen P&P-Werte stiegen um 30 % auf 314 AgEq g/t (78 g/t Silber und 2,58 g/t Gold).

-          Nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen (Measured and Indicated, „M&I) stiegen um 7 % auf 69,2 Millionen Unzen Silberäquivalent, bestehend aus 18,9 Millionen Unzen Silber und 557 Tausend Unzen Gold. Die durchschnittlichen M&I-Werte stiegen um 8 % auf 355 AgEq g/t (97 g/t Silber und 2,85 g/t Gold).

-          Vermutete Ressourcen verringerten sich um 13 % auf 62,4 Millionen Unzen Silberäquivalent, bestehend aus 16,2 Millionen Unzen Silber und 490 Tausend Unzen Gold. Die durchschnittlichen Werte vermuteter Ressourcen stiegen um 6 % auf 310 AgEq g/t (80 g/t Silber und 2,43 g/t Gold).

 

HIGHLIGHTS DER VORLÄUFIGEN MACHBARKEITSSTUDIE

 

-          NPV5%  vor Steuern von 133,7 Millionen Dollar

-          IRR nach Steuern von 54 %

-          NPV5% vor Steuern von 64,8 Millionen Dollar

-          IRR nach Steuern von 34 %

-          Lebensdauer der Mine (Life of Mine, „LOM) sieben Jahre, basierend ausschließlich auf P&P-Reserven, Verlängerung der Lebensdauer von Santa Elena einschließlich des Projekts Ermitaño bis 2027 mit einer geschätzten Produktion von 10,3 Millionen Unzen Silber und 396 Tausend Unzen Gold

-          Amortisation nach Steuern 44 Monate oder 3,7 Jahre, zum Juni 2021  

-          Durchschnittliche konsolidierte LOM-Barkosten im Santa Elena-Bergbaukomplex werden auf 105 Dollar pro Tonne geschätzt, einschließlich Royalties und Verkaufskosten.

 

Wir sind begeistert, diese aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzung für unseren Betrieb in Santa Elena, bekanntzugeben, die zum ersten Mal auch die Mineralreserven in unserem Projekt Ermitaño, nur vier Kilometer von der Aufbereitungsanlage Santa Elena entfernt, beinhaltet“, bemerkte Keith Neumeyer, President und CEO. Ich freue mich auch sehr zu berichten, dass wir Anfang November Ermitaños ersten Guss von Doré Barren aus Entwicklungshalden in der Santa Elena-Mühle feierten. Es wird erwartet, dass die Erzproduktion aus dieser wichtigen Mine im Laufe des Jahres 2022 und bis ins Jahr 2023 steigen wird. Ich möchte unseren Explorations-, Betriebs-  und technischen Teams für ihre harte Arbeit und ihren Einsatz bei der Vorbereitung der nächsten Phase des Produktionswachstums von Santa Elena während der letzten sechs Jahre danken“.

 

Herr Neumeyer fuhr fort: Ich freue mich weiterhin, Gonzalo Mercado als Vice-President of Exploration beim Team von First Majestic willkommen zu heißen. Gonzalos weitrechendes Explorationswissen und seine Expertise in der Branche machen ihn zu einem wertvollen Teammitglied, und ich freue mich darauf, mit ihm am Wachstum des Unternehmens zusammenzuarbeiten“.

 

Zusammenfassung der vorläufigen Machbarkeitsstudie

 

Die Finanzanalyse zu Santa Elena berücksichtigt nur Einkommen aus nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven. Die Analyse berücksichtigt aktuelle und prognostizierte Kosten in Verbindung mit der Mine Santa Elena, der Aufbereitungsanlage und bestehenden Angeboten von Vertragsunternehmen zu geschätzten Entwicklungskosten in der Mine Santa Elena und am Projekt Ermitaño.

 

Eine allgemeine Finanzübersicht zu Santa Elena, in der die Mine Santa Elena, das Projekt Ermitaño und die Rückgewinnung des restlichen Leach-Pad-Materials enthalten sind, ist in Tabelle 1 dargestellt. Die angenommenen Metallpreise zur Berechnung der wirtschaftlichen Parameter unten betrugen 22,50 Dollar pro Unze für Silber und 1.700 Dollar pro Unze für Gold.

 

Tabelle 1: Finanzübersicht zu Santa Elena

Position

Einheiten

Gesamt

Nettoeinkommen

$M

884,6

Gesamtsumme (ausschließlich Steuern)

$M

(719,4)

Nettogewinn vor Steuern

$M

165,2

Nettogewinn nach Steuern (37,5 %)

$M

85,0

NPV vor Steuern (DCFBT @ 5 %)

$M

133,7

NPV nach Steuern (DCFAT @ 5%) (37,5 %)

$M

64,8

IRR vor Steuern

%

54%

IRR nach Steuern (37,5 %)

%

34%

Maximale Barauslagen

$M

(60,4)

Amortisation (diskontiert, nach Steuern zum Juni 2021)

Monate

44

 

Die Sensibilitätsanalysen zeigen die relative Stärke des Projekts bei Änderungen der Rohstoffpreise, die, gemeinsam mit metallurgischen Rückgewinnungen, Auswirkungen auf die Finanzleistung des Minenkomplexes haben, mehr noch als Änderungen der Schätzungen zu Betriebs- oder Kapitalkosten.

 

Tabelle 2 fasst die Sensibilität des Nettokapitalwerts nach Steuern aufgrund von Änderungen des angewendeten Diskontsatzes zusammen.

 

Tabelle 2: Sensibilität des Projekts zum Silber- und Goldpreis - NPV @ 5 % $M nach Steuern)

NPV ($M)

nach Steuern

Silberpreis ($/Unze Ag) und Goldpreis ($/Unze Au)

Diskont-

1.550 Au

1.600 Au

1.650 Au

1.700 Au

1.750 Au

1.800 Au

1.850 Au

Satz

19,50 Ag

20,50 Ag

21,50 Ag

22,50 Ag

23,50 Ag

24,50 Ag

25,50 Ag

 

 

 

 

Base Case

 

 

 

3 %

22,5

39,2

55,9

72,3

88,8

105,3

121,8

5 %

17,4

33,3

49,2

64,8

80,5

96,2

111,8

7 %

12,7

28,0

43,1

58,0

72,9

87,8

102,7

10 %

6,4

20,8

34,9

48,8

62,7

76,7

90,6

 

Die Wirkung des IRR nach Steuern für jedes Einkommensszenario ist in Tabelle 3 ebenfalls zusammengefasst. Die Sensibilität zeigt, dass Santa Elena selbst im Fall geringerer Rohstoffpreise ein positives IRR aufweist.

 

Tabelle 3: Sensibilität des Projekts zum IRR (nach Steuern)

IRR (%)

nach Steuern

Silberpreis ($/Unze Ag) und Goldpreis ($/Unze Au)

 

1.550 Au

1.600 Au

1.650 Au

1.700 Au

1.750 Au

1.800 Au

1.850 Au

 

19,50 Ag

20,50 Ag

21,50 Ag

22,50 Ag

23,50 Ag

24,50 Ag

25,50 Ag

IRR

13 %

20 %

27 %

34 %

41 %

48 %

55 %

 

MINERALRESSOURCEN- & MINERALRESERVENSCHÄTZUNGEN

 

Die Mineralreserven wurden in die Kategorien „Nachgewiesen, Angedeutet oder Vermutet“ klassifiziert, basierend auf dem Vertrauen in die geologische Interpretation und die geologischen Modelle, dem Vertrauen in die Kontinuität der Metallwerte, den die Schätzung unterstützenden Proben und der Verlässlichkeit der Probendaten, und dem Vorhandensein einer Abbauentwicklung unter Tage mit detaillierter Kartierung und die Produktion unterstützenden Schlitzproben.

 

-          Die Mineralressourcenschätzungen für Santa Elena und Ermitaño sind in Tabelle 4 und Tabelle 5 zusammengefasst, unter Verwendung der für die jedem Gebiet zugewiesene Abbaumethode geeigneten Silberäquivalent-Cut-Off-Werte (Ag-Eq) und des Stichtages 30. Juni 2021. Nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen werden einschließlich Mineralreserven berichtet. Für Mineralressourcen, die nicht Mineralreserven darstellen, ist die wirtschaftliche Profitabilität nicht nachgewiesen. 

 

Tabelle 4: Mineralressourcenschätzungen, Kategorie „Nachgewiesen und Angedeutet“, für die Silber-/Goldmine Santa Elena (Stichtag 30. Juni 2021)

 

Table

Description automatically generated

 

Tabelle 5: Mineralressourcenschätzungen, Kategorie „Vermutet“, für die Silber-/Goldmine  Santa Elena

(Stichtag 30. Juni 2021)

 

Table

Description automatically generated

 

(1) Mineralressourcenschätzungen werden in Übereinstimmung mit den CIM-Definitionsstandards zu Mineralressourcen und Mineralreserven klassifiziert. Die Definitionen sind durch Referenz in NI 43-101 integriert.

(2) Die Mineralressourcenaussagen basieren auf internen Schätzungen zum 30. Juni 2021. Die angegebene Information wurde von Phillip Spurgeon, P.Geo., einem Mitarbeiter von First Majestic, geprüft und erstellt.

(3) Silberäquivalentwerte werden unter Berücksichtigung von Annahmen zu Metallpreisen, metallurgischer Rückgewinnung und Zahlungsbedingungen für Metalle geschätzt.

Ag-Eq = Ag Grade + (Au-Gehalt x Au-Rückgewinnung x Au-zahlbar x Au-Preis) / (Ag-Rückgewinnung x Ag-zahlbar x Ag-Preis).

(4) Die in den Mineralressourcenschätzungen verwendeten Metallpreise betrugen 26 Dollar / Unze Ag und 1.850 Dollar / Unze Au.

(5) Metallurgische Rückgewinnung betrug 92,7 % für Silber und 95,5 % für Gold für Santa Elena und das Haufenlaugungspad. Die für Ermitaño  verwendete metallurgische Rückgewinnung betrug 72 % für Silber und 98 % für Gold.

(6) Zahlbarer Metallanteil betrug 99,85 % für Silber and 99,8 % für Gold.

(7) Der zur Beschränkung der Mineralressourcenschätzung verwendete Cut-Off-Wert betrug 95 g/t Ag-Eq für alle Santa Elena-Abbaugebiete und 70 g/t Ag-Eq für das Haufenlaugungspad. Der für die Gebiete der Zone Ermitaño verwendete Cut-Off-Wert betrug

135 g/t Ag-Eq. Die verwendeten Cut-Off-Werte basierten auf tatsächlichen und budgetierten Betriebs- und nachhaltigen Kosten.

(8) Tonnage wird in Tausenden von Tonnen ausgedrückt; Metallgehalt wird in Tausenden von Unzen ausgedrückt.

(9) Aufgrund von Rundungen können Gesamtsummen abweichen.

(10) Nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen werden einschließlich Mineralreserven berichtet. Für Mineralressourcen, die nicht Mineralreserven darstellen, ist die wirtschaftliche Profitabilität nicht nachgewiesen.   .

 

Das Verfahren der Mineralressourcenschätzung besteht in der Umwandlung von Mineralressourcen in Mineralreserven durch Identifizierung von Material, das die Cut-Off-Werte des Abbaus übertrifft und gleichzeitig den durch die jeweilige Abbaumethode bestimmten spezifischen geometrischen Beschränkungen entspricht, und durch Anwendung von Änderungsfaktoren wie Verwässerung und Rückgewinnung beim Abbau. Wenn die Mineralressourcen den früheren Beschränkungen entsprechen, könnten nachgewiesene Ressourcen in nachgewiesene Reserven und angedeutete Ressourcen in wahrscheinliche Reserven umgewandelt werden. In manchen Fällen könnten nachgewiesene Ressourcen in wahrscheinliche Reserven umgewandelt werden, wenn ein oder mehrere Änderungsfaktoren das Vertrauen der Schätzungen reduziert.

 

Die Mineralreserven für den Santa Elena-Abbaukomplex sind in Tabelle 6 dargestellt.

 

Tabelle 6: Konsolidierte Mineralreservenaussage für Santa Elena (Stichtag 30. Juni 2021)

 

 

(1) Mineralreserven wurden in Übereinstimmung mit den Definitionsstandards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) zu Mineralressourcen und Mineralreserven klassifiziert. Die Definitionen sind durch Referenz in NI 43-101 integriert.

(2) Die Mineralreservenaussage in der Tabelle oben basiert auf internen Schätzungen vom 30. Juni 2021. Die angegebene Information wurde unter Aufsicht von Ramon Mendoza Reyes, PEng, und eine qualifizierte („QP“) zum Zweck des  NI 43-101, erstellt und geprüft.

(3) Die Cut-Off-Werte wurden unter Berücksichtigung von Annahmen zu Metallpreisen, metallurgischer Rückgewinnung der entsprechenden Materialart / des entsprechenden Materialverfahrens und der unter den Bedingungen des Kaufvertrags zu zahlenden Metallkosten geschätzt. 

a) Silberäquivalentwerte wurden für die Untertage-Mine Santa Elena und das Material des Haufenlaugungspads geschätzt.

b) Der Cut-Off-Wert wurde für Material des Projekts Ermitaño geschätzt.

c) Die für Mineralreservenschätzungen berücksichtigten Metallpreise betrugen 24 Dollar / Unze Ag und 1.700 Dollar / Unze Au.

d) Andere wichtige Annahmen und Parameter beinhalteten: Metallurgische Rückgewinnungen, zahlbaren Metallanteil für Silber und Gold, direkte Abbau- und Transportkosten, Ausgangsmaterial für die Mühle, Verfahrens- und Aufbereitungskosten, nachhaltige Kosten und indirekte Kosten einschließlich allgemeiner und Verwaltungskosten. Diese Kosten sind für jedes Projekt unterschiedlich, wie in den Tabellen 15-10, 15-11 und 15-12 des technischen Berichts beschrieben.

(4) Zur Schätzung der Reserven für jede verwendete Abbaumethode wurde ein zweistufiger Begrenzungsansatz implementiert. Ein allgemeiner Cut-off-Gehalt (GC) wurde verwendet, um neue Bergbaugebiete abzugrenzen, die die Erschließung des Zugangs, der Infrastruktur und aller Unterhaltskosten erfordern. Ein zweiter inkrementeller Cut-Off-Gehalt (IC) wurde in Betracht gezogen, um angrenzendes mineralisiertes Material einzuschließen, dessen Gewinnungswert alle damit verbundenen Kosten abdeckt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die variablen Kosten des Abbaus und der Verarbeitung, indirekte Kosten, Aufbereitung, Verwaltungskosten und Kosten für die Aufrechterhaltung der Anlage, jedoch unter Ausschluss der Zugangserschließung, die für den Block oberhalb des GC angenommen wird.

(5) Modifizierende Faktoren für die Umwandlung von Ressourcen in Reserven beinhalten die Erwägung geplanter Verdünnungen aufgrund geometrischer Aspekte der geplanten Strossen und wirtschaftlichen Zonen sowie zusätzliche Verdünnungsbetrachtungen aufgrund ungeplanter Ereignisse, Materialhandhabung und anderer betrieblicher Aspekte. Abbaubare Formen wurden als geometrische Beschränkungen verwendet.

(6) Die Tonnage wird in Tausenden von Tonnen angegeben; der Metallgehalt wird in Tausenden von Unzen angegeben. Metallpreise und Kosten sind in USD angegeben.

(7) Die Zahlen wurden gemäß den Berichtsrichtlinien gerundet. Summen können sich aufgrund von Rundungen nicht addieren.

 

AUFBEREITUNGS- & RÜCKGEWINNUNGSMETHODEN

 

Derzeit verarbeitet die Aufbereitungsanlage Santa Elena gemischtes Ausgangsmaterial aus hochgradigem unterirdischem mineralisiertem Material und verbrauchtem Erz aus dem bestehenden Haufenlaugungspad. Die Aufbereitungsanlage ist seit sieben Jahren erfolgreich in Betrieb und verbesserte die metallurgische Rückgewinnung von Silber und Gold kontinuierlich. Das Verfahren basiert auf Zyanidtank-Auslaugung und Merrill-Crowe-Verhüttung von feingemahlenem Erz zur Produktion von Silber-Doré-Barren. Die nominale Kapazität der Anlage erlaubt die Aufbereitung von 3.000 Tonnen pro Tag mit der Möglichkeit zu höheren Durchlaufraten, abhängig von der Härte des Erzes, des angestrebten Mahlgrades und der Auslaugungsdauer. Typische Metallrückgewinnungen aus mineralisiertem Material in Santa Elena reichen von 91 % bis 94 % für Silber und 94 % bis 97 % für Gold aus einer Kombination von Produktion aus der Untertage-Mine und dem Material des Haufenlaugungspads.

 

Mit der Einführung von mineralisiertem Material aus Ermitaño, für das kommerzielle Probeläufe im 4. Quartal 2021 stattfinden, und kommerzielle Produktion im Jahr 2022 beginnt, soll die Anlage weiterhin gemischtes Material aus Santa Elena, abwechselnd mit mineralisiertem Material aus Ermitaño aufbereiten. Es bestehen bedeutende Unterschiede zwischen diesen beiden Erzen in Bezug auf Härte und metallurgische Leistung bei unterschiedlichen Mahlgrößen. Um optimale Metallrückgewinnungen und die entsprechende maximale Metallproduktion zu erzielen, wird während der entsprechenden Produktionsläufe das Santa Elena-Erz mit höheren Durchlaufraten aufbereitet werden als das Ermitaño-Erz. Die durchschnittlichen angestrebten Durchlaufraten betragen 3.350 Tonnen pro Tag für Santa Elena bzw. 2.350 Tonnen pro Tag für Ermitaño.

 

Die Aufbereitungsanlage ist weitgehend als einsträngige Anlage konzipiert, und der Zerkleinerungsbereich ist von den anderen Bereichen abgetrennt und mit diesen durch ein Fließband zum Transport von zerkleinertem Material zu den Halden für Feinmaterial verbunden. Die derzeitige Laugungsanlage umfasst eine Kugelmühle, eine Outotec HIG-Mühle, Laugungstanks, drei Gegenstrom-Dekantier- oder Waschtanks, ein früher bearbeitetes Laugungspad, eine Gürtel-Filteranlage und eine Lagerhalde für gefiltertes Abfallgut. Änderungen an der Aufbereitungsanlage sind geplant, mit Inbetriebnahme einer neuen Filterpresse, eines zusätzlichen Laugungstanks und eines vierten CCD-Verdickers im vierten Quartal 2022. 

 

Aufgrund der hohen Reinheit der Santa Elena-Doré-Barren (> 98 % Silber und Gold) berechnen Raffinerien keine Strafgebühren für das Vorhandensein von Schwermetallen. Es wird erwartet, dass die Reinheit nach Aufbereitung des Ermitaño-Erzes beibehalten wird.

 

KAPITAL- & BETRIEBSKOSTEN

 

Die Mine Santa Elena befindet sich seit Oktober 2015 im Betrieb durch First Majestic. Nachhaltige Kapitalkosten werden auf der Basis der Notwendigkeit budgetiert und richten sich nach dem tatsächlichen Zustand der Mine und der Infrastruktur der Aufbereitungsanlage. Der LOM-Plan beinhaltet Schätzungen zu für Abbau- und Aufbereitungsarbeiten benötigten nachhaltigen Kapitalkosten. Nachhaltige Kapitalkosten werden nach Bedarf hauptsächlich andauernder Entwicklung, Infill-Bohrungen, Umbau von Abbaueinrichtungen, Überarbeitung oder Austausch von Einrichtungen, Wartung und Renovierung der Anlage und der Erweiterung der Haldenabfallanlagen zugewiesen.

 

Der Betrag für Exploration zur Entdeckung neuer Ziele als Ersatz und / oder Erweiterung der Mineralressourcen wird vom Erfolg der Explorationsarbeiten und der Diamantbohrprogramme abhängen. Nachhaltiges Kapital ist auf den Erhalt bestehender Betriebskapazitäten, Anlagen und Einrichtungen ausgerichtet, während Expansionskapital auf die Erweiterung neuer Mineralisierungsquellen abzielt. 

 

Im Projekt Ermitaño geht die Entwicklung auf die westliche Grenze der Mineralisierung zu, in der Anfang 2022 mit dem Abbau begonnen werden soll, weiter. Die Abbauarbeiten werden von einem erfahrenen Vertragsunternehmen durchgeführt, das auch die Mine Santa Elena betreibt. Die geschätzten Entwicklungsausgaben beruhen auf bestehenden Verträgen, da die Vertragsunternehmen weiterhin alle Arbeiten zur Entwicklung der Abfallanlagen durchführen sollen.

 

Ein Teil der Kapitalausgaben wird Infill-Explorationsbohrungen zur Unterstützung des im technischen Bericht dargestellten LOM-Plans zugeteilt werden. Tabelle 7 zeigt die Übersicht zu konsolidierten Kapitalausgaben für Santa Elena und Ermitaño.

 

Tabelle 7: Übersicht zu konsolidierten Kapitalkosten für Santa Elena

Art

Einheiten

Gesamt

2021

2022

2023

2024

2025

2026

2027

Geteiltes Kapital (Oberflächen-)

$ M

$23,7

$1,1

$22,4

$0,2

-

-

-

-

Abbauentwicklung

$ M

$70,0

$18,0

$28,4

$19,8

$3,4

$0,4

-

-

Liegenschaft, Anlage & Einrichtungen

$ M

$100,8

$20,6

$27,6

$21,4

$8,5

$10,3

$11,1

$1,3

Gesamtkapital-

kosten

$ M

$194,5

$39,7

$78,3

$41,5

$12,0

$10,7

$11,1

$1,3

 

Die konsolidierten durchschnittlichen Barkosten werden auf 105 Dollar / Tonne geschätzt, einschließlich Royalties und Verkaufskosten. Betriebskosten sind ausschließlich der Auswirkungen der verschiedenen Einkommensströme aus Santa Elena zu verstehen, wobei ungefähr 6,3 % des Einkommens aus der Mine Santa Elena, einschließlich des Laugungspads, an eine Drittpartei gezahlt werden. Einkommen aus der Mine Ermitaño unterliegt einer NSR-Royalty von 4 %. Geschätzte Royalty-Zahlungen sind in der in Tabelle 8 und Tabelle 9 dargestellten Übersicht zu Betriebskosten beinhaltet.

 

Tabelle 8: Durchschnittliche Betriebskosten per Einheit im Komplex

Art

$/Tonne

Abbaukosten

$57,6

Aufbereitungskosten

$39,0

Indirekte Kosten

$2,8

Gesamtproduktionskosten

$99,3

Veredelungs-, Verkaufskosten

$0,8

Royalties

$4,9

Gesamtbarkosten

$105,1

 

Tabelle 9: Konsolidierte jährliche Betriebskosten in Santa Elena

Art

Einheiten

Gesamt

2021

2022

2023

2024

2025

2026

2027

Abbaukosten

$ M

$287,6

$29,5

$67,5

$55,4

$44,5

$36,6

$35,0

$19,2

Aufbereitungskosten

$ M

$194,7

$15,9

$33,2

$33,1

$33,9

$31,2

$29,3

$18,0

Indirekte Kosten

$ M

$14,1

$1,1

$2,3

$2,3

$2,3

$2,3

$2,3

$1,5

Gesamtproduktions-

kosten

$ M

$496,3

$46,6

$102,9

$90,8

$80,6

$70,1

$66,6

$38,7

Veredelungs-, Verkaufskosten

$ M

$4,0

$0,3

$0,8

$0,7

$0,8

$0,7

$0,5

$0,2

Royalties

$ M

$24,5

$0,6

$3,7

$6,9

$5,9

$3,4

$2,5

$1,5

Gesamtbarkosten

$ M

$524,9

$47,6

$107,5

$98,3

$87,3

$74,2

$69,6

$40,4

 

Qualifizierte Sachverständige für NI 43-101-konformen technischen Bericht

 

Diese Pressemeldung wurde von Ramón Mendoza Reyes, P.Eng., Vice President of Technical Services, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) geprüft und genehmigt. Darüber hinaus wurden die technischen Informationen in dieser Pressemeldung auch von den folgenden qualifizierten Sachverständigen geprüft und genehmigt: Phillip J. Spurgeon, P. Geo., Maria Elena Vazquez Jaimes, P. Geo., und Persio Pellegrini Rosario, P. Eng.

 

ERNENNUNG DES VICE-PRESIDENT OF EXPLORATION

 

Herr Gonzalo Mercado ist Berufsgeologe, der mehr als 20 Jahre weltweiter geologischer Erfahrung zum Team von First Majestic bringt. Herr Mercado hält einen Abschluss in Geologie von der National University of Tucuman in Argentinien und begann seine Laufbahn im Bergbausektor bei Barrick Gold in Argentinien. Während seiner Zeit bei Barrick hatte er Positionen als Senior Exploration Geologist, Project Geologist, Country Manager of Geology, Senior Project Manager inne und war eine Zeitlang im Hauptsitz des Unternehmens in Toronto tätig, wo er in der Business Development Group an Akquisitionen und im Bereich Investor Relations beteiligt war. In jüngster Vergangenheit war Herr Mercado Exploration Leader für Nevada Gold Mines, einem Joint Venture zwischen Barrick Gold und Newmont Mining. In dieser Rolle war er für alle Explorationsarbeiten in Nevada verantwortlich.

 

Über das Unternehmen

 

First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt die Silber-Gold-Mine San Dimas, die Goldmine Jerritt Canyon, die Silber-Gold-Mine Santa Elena und die Silbermine La Encantada.

 

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

 

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.

Unterschrift:

Keith Neumeyer

President & CEO

 

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftigen Leistungen, Geschäftsaussichten oder -chancen des Unternehmens, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht ermittelbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen, die wiederum auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements in Bezug auf historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen in Bezug auf: die Geschäftsstrategie des Unternehmens; zukünftige Planungsprozesse; kommerzielle Bergbaubetriebe; Cashflow; Budgets; den Zeitplan und den Umfang der geschätzten zukünftigen Produktion; Erzgehalte; Gewinnungsraten; Renditen; Minenpläne und Minenlebensdauer; die Integration von Betrieben; zukünftige Verkäufe; den zukünftigen Preis von Silber und anderen Metallen; Produktionskosten; Kosten und Zeitplan für die Erschließung der Projekte des Unternehmens; Schätzungen der Lizenzgebührenzahlungen den Beginn der ersten Batch-Testverarbeitung in der Verarbeitungsanlage Santa Elena; Kapitalprojekte und Explorationsaktivitäten sowie deren mögliche Ergebnisse. Die Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Zielvorgaben können daher nicht garantiert werden. Die Anleger werden dementsprechend ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltlos auf die Vorgaben und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür gibt, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sich diese stützen, eintreten werden. Alle anderen Aussagen - ausgenommen Aussagen über historische Fakten - können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Aussagen über nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen können auch als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden, soweit sie Schätzungen der Mineralisierung beinhalten, die bei einer Erschließung des Konzessionsgebiets entdeckt wird, und im Falle von gemessenen und angezeigten Mineralressourcen oder nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven spiegeln diese Aussagen die auf bestimmten Annahmen beruhende Schlussfolgerung wider, dass die Minerallagerstätte wirtschaftlich abbaubar ist. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele bzw. zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Gebrauch von Wörtern oder Begriffen wie „suchen“, „rechnen mit“, „planen“, „fortsetzen“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „Potenzial“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „könnten“, „dürften“, „sollten“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke), sind keine Aussagen über historische Fakten und können „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein.

 

Die tatsächlichen Ergebnisse können von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem: die Dauer und die Auswirkungen des COVID-19-Ausbruches (Coronavirus) sowie etwaiger anderer Pandemien auf unsere Betriebe und unsere Arbeitskräfte und die Auswirkungen auf globale Wirtschaften und die Gesellschaft; Risiken im Zusammenhang mit der Integration von Akquisitionen; tatsächliche Ergebnisse von Explorationstätigkeiten; Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der Verfeinerung von Plänen; Rohstoffpreise; Schwankungen der Erzreserven, -gehalte oder -gewinnungsraten; die tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Vergleich zu den Spezifikationen und Erwartungen; Unfälle; Arbeitsbeziehungen; Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften; Änderungen in nationalen oder lokalen Regierungen;; Änderungen der geltenden Gesetzgebung oder deren Anwendung; Verzögerungen bei der Einholung von Genehmigungen, der Sicherung von Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten; Wechselkursschwankungen; zusätzlicher Kapitalbedarf; staatliche Regulierung; Umweltrisiken; Reklamationskosten; Ergebnisse von anhängigen Rechtsstreitigkeiten; Einschränkungen des Versicherungsschutzes sowie die Faktoren, die im Abschnitt „Description of the Business - Risk Factors“ der aktuellen Annual Information Form des Unternehmens, die unter www.sedar.com einsehbar ist, und Formblatt 40-F, das bei der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C. eingereicht wurde. Obwohl First Majestic versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.

 

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in diesen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind. Es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht übermäßig vertraut werden. Diese Aussagen beziehen sich nur auf den Tag, an dem sie gemacht wurden. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen