Exploits entdeckt sichtbares Gold in Quarzgängen auf Dog Bay

Vancouver, 2. Dezember 2020 - Exploits Discovery Corp. („Exploits“ oder das „Unternehmen“) (CSE: NFLD) (FWB: 634-FF) gibt die Entdeckung von sichtbarem Gold (SG) in Quarzgängen zusammen mit mehreren neu identifizierten Vorkommen sulfidhaltiger Quarzgänge auf dem Goldprojekt Dog Bay (das „Projekt“) bekannt. Das Projekt befindet sich entlang der höffigen Verwerfungszonen Appleton und Dog Bay Line in der Exploits Subzone, Neufundland und Labrador.

 

Die wichtigsten Programmpunkte

 

-          Zwei Vorkommen von sichtbarem Gold im Abstand von 45 Kilometern und ein Vorkommen von Basismetallen in Quarzgängen wurden an vier Stellen mit mehreren Quarzgängen auf dem 121,25 Quadratkilometer großen Goldprojekt Dog Bay entdeckt (siehe Bilder unten).

-          Die Gänge sind an der Oberfläche zwischen 0,2 und 3,0 Metern mächtig, wobei die durchschnittliche Streichlänge derzeit zwischen 4,0 und 65,0 Metern liegt; sie weisen epizonale orogene Gangtexturen auf.

-          Derzeit sind mehrere Prospektionsteams auf der Liegenschaft, um die neuen Entdeckungen zu erproben und andere Bereiche von Interesse im gesamten Projekt zu durchlaufen.

 

Michael Collins, President & Chief Executive Officer von Exploits, kommentierte: „Exploits Discovery ist sehr begeistert von den neuen Entdeckungen von sichtbarem Gold, die auf dem Goldprojekt Dog Bay gemacht werden. Dies ist das Ergebnis der harten Arbeit, die das lokale Prospektionsteam von Exploits geleistet hat. Die Entdeckungen bieten dem Unternehmen eine zunehmende Anzahl von Zielen auf der Appleton-Verwerfung und der Dog Bay Line innerhalb des sich entwickelnden Goldgürtels der Exploits Subzone, und wir beabsichtigen, diese Vorkommen aggressiv zu verfolgen.“

 

Exploits‘ Feldmannschaft ist vor Ort und verfolgt die neu entdeckten Gangsysteme mittels Probenahme und weiteren Traversen weiter, um einen ersten Blick auf die potenziellen übertägigen Ausmaße an jeder Stelle zu werfen. Diese Arbeiten ergänzen die 2.021 SGH-Bodenproben, die auf einer Fläche von 4 Quadratkilometern in der Appleton-Verwerfungszone gesammelt wurden.

 

Geologische Karte des SG in entdeckten Quarzgängen

 

 

Abbildung 1: Geologische Karte des Goldprojekts Dog Bay mit Lage der neu entdeckten Quarzgänge Little Joanna, Embran, Quinlan und Port Albert. Gänge mit sichtbarem Gold sind durch goldene Sterne gekennzeichnet.

 

Gangbeschreibungen

 

Innerhalb des Goldprojekts Dog Bay wurden vier neue Gänge in einem Abstand von bis zu 45 Kilometern voneinander entdeckt, wobei zwei Gangsysteme sichtbares Gold, ein Gangsystem Basismetallsulfide (Sphalerit und Bleiglanz) enthielten. Alle Gänge wiesen eine Sulfidmineralisierung auf, einschließlich Pyrit, Arsenopyrit +/- Chalkopyrit. Diese neuen Gänge sind das Gangsystem Little Joanna im Südwesten entlang der Verwerfungszone Dog Bay Line, die Erz- und Brekziengänge Embran, die in der Nähe der Appleton-Verwerfungszone liegen, sowie die Gangsysteme Port Albert und Quinlan in der nordöstlichen Ecke des Projekts .

 

Die Gänge Little Joanna sind über eine Streichlänge von bis zu 20 Metern bei einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 30 Zentimetern freigelegt, bevor sie an beiden Enden von einer mächtigeren Deckschicht verdeckt werden. In den Gängen wurde reichlich fein- und grobkörniges sichtbares Gold beobachtet (Abbildung 2). Der Gang ist hauptsächlich milchig weiß und hat in einigen Abschnitten eine drusige Textur. Sulfid-Stylolithe wurden zusammen mit fein- bis mittelkörnigem Pyrit und Arsenopyrit im Quarzgang selbst beobachtet.

 

 

Abbildung 2: Mittelkörniges sichtbares Gold (SG) aus dem entdeckten Quarzgang Little Joanna auf dem Goldprojekt Dog Bay. Die beobachteten Goldkörner hatten Durchmesser zwischen <1 mm und 3 mm. Schwarzschiefereinschlüsse und kleine Sulfid-Stylolith-Gänge sind typisch für die Quarzgänge.

 

Die Quarzgänge und Gangbrekzien Embran befinden sich in der Nähe der Appleton-Verwerfungszone, sind bis zu 50 Zentimetern mächtig und sind über eine Strecke von 20 Metern freigelegt, bevor sie an beiden Enden unter die Deckschichten abtauchen. Die Gänge ähneln in Aussehen und Textur den Gängen Little Joanna, weisen jedoch eine stärkere Sulfidmineralisierung in Form von Pyrit und Arsenopyrit auf. Feinkörniges sichtbares Gold wurde in von Hand ausgewaschenen Sedimenten gefunden, die aus den Gängen und dem Wirtsgestein stammen, das aus dem Aufschluss des freigelegten Gangs entnommen wurde.

 

Bei den Gängen Quinlan handelt es sich um mehrere 50 bis 70 Zentimeter mächtige Quarzgänge, die derzeit über eine Streichlänge von 5 bis 20 Metern verfolgt werden, bevor sie unter die Deckschichten abtauchen. Sichtbares Gold wurde in Form feiner Körner in Crack-Seal-Klüften und in Form feiner bis grober Körner in den Quarzgängen entdeckt (Abbildung 3). Spuren einer Sulfidmineralisierung sind auch in den Quarzadern in Form von Pyrit, Chalkopyrit, Bleiglanz und Sphalerit vorhanden. Die Gänge sind milchig weiß mit Abschnitten drusiger Texturen und Crack-Seal-Texturen, die typisch für epizonale, orogene Goldlagerstätten sind.

 

 

Abbildung 3: Beispiel für feinkörniges sichtbares Gold (SG) aus den Quinlan-Gängen. Sichtbare Goldkörner haben einen Durchmesser von <1 bis 2 mm. Pyrit (Py) und Arsenopyrit (ASP) werden entlang der Quarzganggrenze mit dem Wirtsgestein und als untergeordnete kleine Gänge innerhalb des Quarzes beobachtet.

 

Das Gangsystem Port Albert besteht aus mehreren Gängen mit einer Mächtigkeit von bis zu 2,5 Metern und wurde über eine Streichlänge von bis zu 65,0 Metern verfolgt. Diese Gänge enthalten reichlich Pyrit, Sphalerit, Bleiglanz und Chalkopyrit (Abbildung 4), was das Vorkommen eines zink-, blei- und kupferführenden Systems repräsentiert. Die Quarzgänge sind milchig weiß mit reichlich rosa Hämatit und rostigen Sulfidflecken. Crack-Seal-Texturen und drusige Texturen wurden innerhalb der Gänge zusammen mit untergeordneten Abschnitten einer Brekzienbildung beschrieben.

 

 

Abbildung 4: Handstücke aus dem Quarzgang Port Albert mit Beispielen für die Mineralisierung mit Pyrit, Chalkopyrit, Sphalerit und Bleiglanz.

 

Qualitätssicherung - Qualitätskontrolle („QA/QC“)

 

Alle Gesteinsproben werden vom Personal des Unternehmens gesammelt und vor Ort zusammen mit einem Probenetikett zur Identifizierung verpackt. Die Beutel werden mit Klebeband verschlossen und in einer Unternehmenseinrichtung sicher aufbewahrt, bis sie von Exploits-Mitarbeitern direkt zum Labor transportiert werden.

 

Alle Gesteinsproben werden bei Eastern Analytical mit der Anschrift 403 Little Bay Road, Springdale, NL, einem gemäß ISO/IEC 17025 akkreditierten kommerziellen Labor, analysiert, das in keinerlei Nahverhältnis zu Exploits Discovery Corp. steht. Eastern Analytical pulverisierte 1.000 Gramm jeder Probe auf 95 %, bis das Material eine Siebgröße von < 89 Mikrometern passierte. Die Proben werden mittels Brandprobe (30 Gramm) mit abschließendem AA-Verfahren bzw. mittels ICP-34-Verfahren, Aufschluss in vier Säuren und abschließendem ICP-OES-Verfahren analysiert. Alle Proben mit einem Wert über 8,00 Gramm Gold pro Tonne werden mittels metallischen Siebens weiter analysiert, um das Auftreten des durch grobkörniges Gold verursachten Nugget-Effekts zu reduzieren.

 

Bekanntmachung gemäß NI 43-101

 

Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

 

Über Exploits Discovery Corp.

 

Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Middle Ridge, True Grit, Great Bend, Mt. Peyton, Jonathan‘s Pond, Gazeebow und Dog Bay, die zusammen eine Fläche von 2.074 Quadratkilometern aufweisen.

 

Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

 

Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay d‘Espoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 Gramm Gold pro Tonne auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

 

Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

 

Wir bemühen uns um das Safe Harbor-Zertifikat.

 

FÜR DAS BOARD

/gez./ „Michael Collins“

President und CEO

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Michael Collins, CEO

Tel: (604) 681-3170

 

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen