Excellon durchteuft im Zuge erster Bohrungen bei Silver City hochgradiges Silber

 

Toronto (Ontario), 1. Dezember 2020. Excellon Resources Inc. (TSX: EXN, EXN.WT; NYSE: EXN; FWB: E4X1) („Excellon oder das „Unternehmen) freut sich, die ersten Ergebnisse aus dem laufenden Diamantbohrprogramm im Projekt Silver City in Sachsen (Deutschland) bekannt zu geben. Die Analyseergebnisse aus sieben weiteren Löchern stehen aus und vor Jahresende sollen noch zwei weitere Bohrlöcher absolviert werden.

 

Wichtigste Ergebnisse

 

-          Durchörterung einer bedeutenden Silbermineralisierung in den ersten Löchern bei drei Zielen, einschließlich:

-          1,042 g/t Silberäquivalent (AgÄq) auf 0,45 Metern (911 g/t Ag, 0,4 g/t Au, 2,8 % Pb und 0,9 % Zn), enthalten in 2,30 Metern mit 231 g/t AgÄq (183 g/t Ag, 0,4 g/t, Au 0,5 % Pb und 0,2 % Zn) bei den ersten Bohrungen im Erzgang Peter;

-          505 g/t AgÄq auf 0,71 Metern (356 g/t Ag, 2,0 g/t Au), enthalten in 191 g/t AgÄq (134 g/t Ag und 0,8 g/t Au) im ersten Bohrloch bei Reichenbach (Großvoigtsberg), einer neuen, oberflächennahen Entdeckung in einem Gebiet mit nur sehr wenig historischem Bergbau;

-          319 g/t AgÄq auf 0,35 Metern (300 g/t Ag, 0,2 g/t Au und 0,2 % Zn), enthalten in 101 g/t AgÄq (87 g/t Ag, 0,2 g/t Au) im ersten Bohrloch bei Bräunsdorf;

-          14 Diamantbohrlöcher über insgesamt 3.299 Meter abgeschlossen, wobei 13 Löcher die Zielstrukturen durchteuften; die Analyseergebnisse aus sieben Löchern stehen aus und vor Jahresende werden bei Munzig noch zwei weitere Löcher absolviert;

-          Erfolgreiche Bohrgenehmigungen, Landzugang und Anlaufen des Bohrprogramms - diese Fortschritte verbessern die gesellschaftliche Akzeptanz (Social License) von Excellon im Gebiet und demonstrieren die Möglichkeit zum Betrieb in diesem Gebiet;

-          Für die nächsten Wochen sind passive seismische Messungen in Zusammenarbeit mit Sisprobe sowie 2D-Untersuchungen für das Gebiet Munzig geplant; und

-          Webinar zur Erörterung der Ergebnisse am 3. Dezember 2020 um 14 Uhr EST (20 Uhr MEZ); anmelden können Sie sich hier: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_IE8v5j_DQ_K7iylGrAJkAw

 

Wir haben in den ersten Bohrlöchern, die in der Neuzeit im Projekt Silver City absolviert wurden, eine hochgradige Silbermineralisierung durchteuft“, erklärt Ben Pullinger, SVP Geology & Corporate Development. „Wir haben sieben Zielgebiete erprobt und in nahezu jedem Loch eine Mineralisierung ermitteln können, einschließlich mehrerer hochgradiger Silberarten und feinkörnigen gediegenen Silbers. Mit den ersten Bohrungen konnten wir ein hochgradiges epithermales Silbersystem mit distriktweiter Bedeutung bestätigen und legen unser Hauptaugenmerk nun auf die Abgrenzung breiterer Mineralisierungszonen.“

 

Herr Pullinger weiter: „Ebenso wichtig ist, dass wir unsere Stellung im Hinblick auf die Betriebstätigkeit in diesem Gebiet verbessert und starke Beziehungen zu lokalen Landbesitzern und Aufsichtsbehörden aufgebaut haben, die für unsere langfristigen Explorationspläne für das Projekt von entscheidender Bedeutung sein werden.“

 

Bohrloch-Nr.

Neigung

Azimut

Abschnitt

Abschnitt

Ag

Pb

Zn

Au

AgÄq(2)

(o)

(o)

von

bis

(m)(1)

g/t

%

%

g/t

g/t

AGBR0120

-57

135

353,45

355,5

2,05

87

0,0

0,1

0,2

101

einschließlich

353,45

353,8

0,35

300

0,0

0,2

0,2

319

AGBR1020

-45

125

107,5

109,4

1,9

134

0,0

0,0

0,8

191

einschließlich

108,13

108,84

0,71

356

0,0

0,0

2,0

505

AGBR05A20

-60

138

207,75

210,05

2,3

183

0,5

0,2

0,4

231

einschließlich

207,75

208,2

0,45

911

2,8

0,9

0,4

1042

  1. Alle Abschnitte werden als Kernlängen angegeben,
  1. Die Aq-Werte wurden unter Verwendung der folgenden Rohstoffpreise - 1.800 USD pro Unze Gold, 24 USD pro Unze Silber, 0,90 USD pro Pfund Blei und 1,20 USD pro Pfund Zink - und unter Annahme einer metallurgischen Gewinnungsrate von 100 % berechnet.

 

Das erste Bohrprogramm mit 15 Diamantbohrlöchern bei Silver City war darauf ausgelegt, mehrere Zielgebiete auf Grundlage der Erweiterungen der historischen Abbaustätten in Streichrichtung und im Einfallwinkel, der geochemischen und geophysikalischen Bodenanomalien und der Oberflächenprobenahmen zu erproben (siehe regionaler Lageplan unten). Die Analyseergebnisse aus sieben Bohrlöchern liegen vor und werden hierin gemeldet.

 

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die Ziele, über die heute berichtet wird:

 

Zielgebiet

Art des Zielgebiets

Bohrlöcher

Geologische Beschreibung

 

Bräunsdorf

Erweiterung der historischen Abbaustätten im Einfallwinkel

1

AGBR0120

Breite Scherzone mit ausgeprägter Grafit-, Chlorit- und Serizitalteration, die mehrere Quarz-Carbonat-Erzgänge und stellenweise Zonen mit hydrothermalen Brekzien enthält. Das Silber liegt als Silbersulfosalze und Freibergit-Tetraedit vor und steht in engem Zusammenhang mit Sphalerit.

Fortuna A

Geochemische Bodenbeschaffenheit - konzeptionell

 

3

AGBR0220

AGBR02A20

AGBR0720

Alle Löcher durchteuften eine stark gescherte Zone mit allgegenwärtigem Serizit und stellenweise sporadischen Zonen mit Biotitalteration mit geringfügigen lokalen Quarz- und Carbonaterzgängen. Alle Zonen wiesen anomale Basis- und Edelmetallwerte von bis zu 0,68 g/t Au und 47 g/t Ag auf.

Reichenbach

Oberflächenprobenahmen und geophysikalische Messungen

1

AGBR1020

Eine Entdeckung, bei der drei Mineralisierungszonen durchteuft wurden, die spröden Basalt mit Serizitalteration sowie mit Quarz-Carbonat gefüllte Sprödbrüche und lokale Zone mit Matrix- und klastischen hydrothermalen Brekzien enthalten. Silber und Gold lagern in Quarz-Carbonat-Erzgängen mit Analyseergebnissen von über 2,0 g/t Au und 350 g/t Ag.

Erzgang Peter

Erweiterung der historischen Abbaustätten in Streichrichtung

2

AGBR05A20

Beide Löcher durchteuften eine breite Scherzone mit ausgeprägter Grafit-, Chlorit- und Serizitalteration. Die Zone enthält zahlreiche, stellenweise gescherte Quarz-Carbonat-Erzgänge. Die Gehalte erreichten 911 g/t Ag, 0,4 g/t Au, 2,8 % Pb und 0,9 % Zn. Es wurden zahlreiche Körner von gediegenem Silber, Pyrargyrit, Freibergit und anderen Silberarten identifiziert.

 

Die Standorte der erbohrten Zielgebiete und Beispiele der angetroffenen Geologie sind unten angeführt. Fotos des Bohrkerns werden unter www.excellonresources.com veröffentlicht.

 

Excellon arbeitet mit Sisprobe aus Grenoble (Frankreich) bei einer passiven seismischen 2D-Messung des Zielgebiets Munzig zusammen. Das Messprogramm ist derzeit im Gange und verfolgt einen innovativen Ansatz, bei dem die die laufenden Diamantbohrungen als Schallquelle für die seismischen Sonden genutzt werden.

 

Excellon setzt auch die Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Institut Freiberg („HIF“) im Rahmen einer Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung fort und hat dem HIF Daten und Bohrkernproben aus dem Projekt Silver City zur Verfügung gestellt, mit deren Hilfe das HIF Explorationstechnologien, einschließlich der Hyperspektralanalyse an Bohrkernen, testen kann. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit der Mineral Systems Analysis Group der TU Bergakademie Freiberg (Universität Freiberg) zusammen, um weitere Analysen des Projekts zu entwickeln.

 

Vom 11. bis zum späten 19. Jahrhundert wurde im Projekt Silver City hochgradiges Silber abgebaut, bis Deutschland 1873 den Silberstandard verließ und das Gold-Silber-Verhältnis zusammenbrach. Aufzeichnungen aus dem Projekt weisen auf eine hochgradige Silberproduktion über beträchtliche Mächtigkeiten im gesamten Revier hin. Excellon hat mit dem ersten modernen Explorationsprogramm begonnen, das sich auf Edelmetalle konzentriert.

 

Excellon hält eine Option zum Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Projekt Silver City von Globex Mining Enterprises Inc. (TSX: GMX) (OTCQX: GLBXF) und (FWB: G1MN).

 

Webinar von Adelaide Capital

Das Unternehmen wird am Donnerstag, den 3. Dezember 2020 um 14 Uhr ET (20 Uhr MEZ) an einem Live-Webinar teilnehmen und dort die Bohrergebnisse von Silver City erörtern. Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_IE8v5j_DQ_K7iylGrAJkAw.

 

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

 

Die Bohrkernproben wurden von Bureau Veritas Mineral Laboratories in Vancouver (Kanada), einem gemäß ISO/IEC 17025:2017, RG-MINERAL akkreditiertem Labor, aufbereitet und analysiert. Das Unternehmen verfolgt ein umfassendes QA/QC-Programm, das von einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen beaufsichtigt wird.

 

Qualifizierter Sachverständiger

 

Herr Ben Bullinger, P.Geo., Senior Vice President Geology & Corporate Development, fungierte in Bezug auf die Bekanntmachung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift NI 43-101.

 

Über Excellon

 

Excellons Vision ist es, durch Disziplin und Innovation sowie die Umsetzung strategischer Chancen Werte zugunsten unserer Mitarbeiter, Kommunen und Aktionäre zu generieren. Das Unternehmen widmet sich derzeit dem Ausbau einer Reihe von wachstumsstarken Edelmetallprojekten: Platosa, ein Bergbaubetrieb mit den höchstgradigen Silberressourcen in Mexiko seit Produktionsbeginn im Jahr 2005; Kilgore, ein hochwertiges Golderschließungsprojekt in Idaho mit exzellenten Wirtschaftskennzahlen und einem beeindruckenden Wachstums- und Entwicklungspotenzial; sowie eine hochgradige epithermale Silberbergbauregion in Sachsen (Deutschland) mit einer 750 Jahre langen Bergbautradition, wo bisher keine Exploration unter Einsatz moderner Technologien stattgefunden hat. Das Unternehmen will die aktuelle Marktlage auch weiterhin dazu nutzen, unterbewertete Projekte zu erwerben.

 

Zusätzliche Einzelheiten zu den Konzessionsgebieten von Excellon finden Sie unter www.excellonresources.com.

 

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Excellon Resources Inc.

Brendan Cahill, President & Chief Executive Officer

Ben Pullinger, Senior Vice President Geology & Corporate Development

(416) 364-1130

info@excellonresources.com

www.excellonresources.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Die Toronto Stock Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung, die vom Management erstellt wurde, nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für ihre Angemessenheit oder Genauigkeit. Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act und Abschnitt 27E des Exchange Act. Solche Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über Mineralressourcenschätzungen; die zukünftigen Betriebsergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens, einschließlich möglicher Konzessionsgebietserwerbe; des Zeitpunkts, des Inhalts, der Kosten und der Ergebnisse von geplanten Arbeitsprogrammen; der Entdeckung und Abgrenzung von Minerallagerstätten/Ressourcen/Reserven; geologischer Interpretationen; geplanter Produktionsraten; möglicher Mineralgewinnungsverfahren und -raten; Geschäfts- und Finanzierungspläne; Geschäftsentwicklungen; und zukünftiger Betriebseinnahmen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen angemessen sind, kann es nicht gewährleisten, dass sich die Erwartungen als wahrheitsgemäß herausstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen können gewöhnlicherweise an Wörter wie glauben, erwarten, rechnen mit, beabsichtigen, schätzen, behaupten und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und stellen naturgemäß Aussagen dar, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist die Investoren ausdrücklich darauf hin, dass die zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind, und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Variationen in der Beschaffenheit, der Qualität und der Menge von etwaigen Minerallagerstätten, die entdeckt werden; eine bedeutende rückläufige Entwicklung der Marktpreise der produzierten Minerale; die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zulassungen oder Zustimmungen einzuholen; die Unfähigkeit des Unternehmens, aus seinen Konzessionsgebieten erfolgreich oder rentabel Minerale zu produzieren; die Unfähigkeit des Unternehmens, sein geplantes Wachstum fortzusetzen; die Unfähigkeit des Unternehmens, die notwendigen Mittel einzunehmen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umzusetzen. Alle öffentlichen Unterlagen des Unternehmens können unter www.sedar.com eingesehen werden und die Leser werden angehalten, diese Unterlagen zu prüfen. Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten und darf in keiner Weise als ein solches Angebot verstanden werden.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

[IRW-PRESS Newsfeed]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen