Eurobattery Minerals: Ein echtes Rohstoffunternehmen auf dem deutschen Kurszettel!

Mit Eurobattery Minerals gibt es seit diesem Jahr einen reinrassigen Rohstoff-Explorer auf dem deutschen Kurszettel. Das schwedische Unternehmen hat sich ein Portfolio aus historischen Kupfer-, Nickel- und Kobalt-Projekten in Spanien, Schweden und Finnland aufgebaut. Mit Partnern will man sukzesive in Produktion gehen.

Rohstoffaktie auf dem deutschen Kurszettel

Seit dem 15. Januar kann die Aktie von Eurobattery Minerals (2 Euro; SE0012481570) an der Börse Stuttgart gehandelt werden. Dabei handelt es sich um einen echten Rohstoff-Explorer, was auf dem deutschen Kurszettel eine Rarität darstellt. Die Macher hinter dem Unternehmen haben sich aber bewusst für Deutschland entschieden, wie CEO und Mitgründer Roberto García Martínez im Hintergrundgespräch mit dem Investor Magazin erklärt. Der Spanier will damit Nähe zum Autoland Deutschland schaffen, zudem sitzt hierzulande schließlich ein Großteil der Zulieferbranche Europas. Nicht zuletzt hat das Unternehmen bereits zahlreiche Investoren in Deutschland, was sich auch im regen Handel in der Aktie bemerkbar macht.

Top-Projekte in Skandinavien

Eurobattery Minerals ist dabei ein astreiner Rohstoff-Explorer, der auf dem Sprung zum Developer steht. Insgesamt hat man sich mehrere Projekte in Schweden, Finnland und Spanien gesichert. Im Fokus stehen dabei die in der Branche gern Batteriemetalle genannten Stoffe. Dazu gehören in diesem Fall Nickel, Kobalt, Kupfer und Vanadium; außerdem Seltene Erden. Am aussichtsreichsten erscheinen die Projekte in Skandinavien, und da fällt vor allem das finnische namens Hautalampi ins Auge. Hier meldete man beispielsweise erst Ende Januar gute Bohrergebnisse (siehe hier). Doch das Projekt hat auch eine Geschichte. Aus dem Jahr 2009 stammt eine Machbarkeitsstudie der Vorbesitzer (Feasibilty study), die allerdings nie publiziert wurde und heute keine Gültigkeit mehr hat. Damals rechnete man jedenfalls mit Investitionskosten (Capex) von rund 300 Mio. $ und einem Minenleben von 12 Jahren. Aktuell bereitet das Unternehmen eine neue Studie vor, die 2022 vorgestellt werden soll; zudem läuft das oben genannte Bohrprogramm.

Alle Optionen offen

Noch einen Tick spannender wird das Projekt durch die Nähe zu einer Nickel-Mine des Basismetall-Giganten Boliden, die nur 40 Kilometer entfernt liegt. Zum einen könnte dort das eigene Erz verarbeitet werden, zum anderen wäre es natürlich für Boliden interessant, ein weiteres Vorkommen hinzuzukaufen. Vorstandschef Martinez selbst will keine Option ausschließen, auch ein Off-Take-Agreement sei möglich. In diesem Fall würde der Partner einen guten Teil der Investitionskosten tragen und sich auf diese Weise auch einen Teil der Produktion für einen bestimmten Zeitraum sichern. In der Mining-Branche sind da alle möglichen Konstellationen denkbar. Der Spanier kennt sich im Business jedenfalls aus. Er war 12 Jahre lang für den Öl-Dienstleister Halliburton in Westafrika tätig, allerdings nicht im Öl-Business, sondern als Leiter des Diamanten- und Goldgeschäfts.

Kupfer, Nickel, Kobalt: Die Nachfrage steigt

Langfristig sollen die Projekte sukzessive in Produktion gebracht werden. Gerade in Skandinavien sehen wir gute Chancen, da es dort einen wohldefinierten Genehmigungsprozess gibt, die nötige Infrastruktur vorhanden ist sowie Finnland und Schweden als gute Bergbau-Standorte gelten. Mit Batteriemetallen wie Nickel, Kobalt oder Kupfer ist man ohnehin gut aufgestellt. Nickel und Kupfer laufen in ein Angebotsdefizit hinein, was auch die Preissteigerungen der vergangenen Jahre erklärt. Im Fokus stehen dabei Elektroautos und Erneuerbare Energien. Als Beispiel sei die Autoindustrie erwähnt: Jedes elektrisch betriebene Fahrzeug benötigt etwa drei- bis viermal so viel Kupfer wie ein Verbrenner. Bei Kobalt kommt noch die Abhängigkeit von der Demokratischen Republik Kongo hinzu. Denn von dort stammen mehr als 60 Prozent der globalen Produktion. Kinderarbeit gilt dort als üblich, auch mit dem Arbeits- und dem Umweltschutz nimmt man es nicht so genau. Dementsprechend ist “sauberes Kobalt” begehrt, mit dem “Blut-Kobalt” aus dem Kongo will die Autoindustrie nichts zu tun haben.

Eurobattery Minerals-Aktie versucht Stabilisisierung

Eurobattery Minerals will dieses Jahr rund 2 Mio. Euro investieren und verfügt über etwa 4 Mio. Euro an Working Capital. Das soll laut Martinez bis Ende kommenden Jahres reichen. Eine Kapitalerhöhung will der CEO vermeiden, er selbst hält rund 1,5 Prozent der Aktien, die Insider insgesamt rund 3 Prozent. Der Titel hat seit der Börsennotiz wie die Peer Group an Wert verloren und versucht nun eine Stabilisierung um 2 Euro. Eurobattery Minerals kommt auf einen Börsenwert von rund 31 Mio. Euro. Hier sehen wir durchaus Potenzial nach oben, insbesondere wenn man einen langfristigen Anlagehorizont mitbringt. Zu kritisieren  ist die geringe Transparenz. Einen richtige Investoren-Präsentation samt Angaben zu den größten Aktionären ist das Minimum, was wir erwarten. Daran sollte das Management unbedingt arbeiten.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Tipp: Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Bilder/Graphiken: TK News Services UG (haftungsbeschränkt)

_____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

INTERESSENKONFLIKT: Unter dem Namen „Investor Magazin Rohstoff-Werte“ betreibt die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) ein Wikifolio, dass mit Echtgeld in Rohstoffaktien, Derivate, ETF und andere Wertpapiere aus dem Rohstoffbereich investiert. Dadurch entstehen Interessenkonflikte mit den auf www.investor-magazin.de und www.rohstoffbrief.com (sowie zugehörigen Seiten in Sozialen Medien wie Facebook, Twitter etc.) erwähnten und besprochenen Wertpapieren. Bitte berücksichtigen Sie dies sowie auch den Disclaimer und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Wikifolio (siehe hier). Bitte beachten Sie zudem die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte!
RISIKOHINWEIS: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass jegliche Artikel auf Rohstoffbrief.com oder per Newsletter oder auf Sozialen Medien verbreiteten Artikel explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art aufrufen. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments, insbesondere im Bereich der Penny-Stocks, kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Das gesamte Informationsangebot der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.
INTERESSENKONFLIKT: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen im Informationsangebot von Rohstoffbrief.com vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) regelmäßig damit beauftragt, Werbetexte für Unternehmen zu erstellen. Hierfür erhält der Betreiber von Rohstoffbrief.com eine Vergütung, Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt. Wenn die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) eine Vergütung in welcher Form auch immer für einen Artikel erhält, ist dieser Artikel entsprechend gekennzeichnet. Zudem weisen wir gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
DATENSCHUTZ: Wir geben Ihre Daten NICHT an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren wöchentlichen, kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.
SYMMETRIEN: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Informationsangebots von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen der genannten Gruppen keinen Einfluss nehmen.
KEINE FINANZANALYSE: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen auf Rohstoffbrief.com um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.
GEOGRAPHISCHE EINGRENZUNG: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.
URHEBERRECHT: Der Inhalt und die Struktur von www.rohstoffbrief.com sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TK NEWS SERVICES UG (haftungsbeschränkt). Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers weder in irgendeiner Form verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten und nur vom ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Bei der Verwendung von Grafiken und Texten Dritter werden lizenzfreie Quellen genutzt und genannt. Es gilt zu beachten: Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen, so wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

[Das Investor Magazin]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen