EUR/USD: Mehr Dollar-Schwäche als Euro-Stärke

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar im Januar von 1,20 auf 1,24 EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) aufgewertet, so die Analysten der DekaBank. Am 25. Januar habe der EUR/USD-Wechselkurs sogar mit 1,25 den höchsten Stand seit Dezember 2014 erreicht. Kurz zuvor habe der US-Finanzminister Mnuchin auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos einen schwächeren Dollar als eine von der US-Regierung willkommene Entwicklung benannt und als gut für die USA bezeichnet. [mehr]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen