Deutz Aktie: Klare Worte vom CEO!

Auf der Internetseite von Deutz findet sich ein kurzes Video-Interview mit dem CEO Dr. Frank Hiller. Das finde ich aus Aktionärs-Sicht durchaus hörens- bzw. sehenswert. Ich weise darauf hin, dass ich bei Deutz investiert bin. So wird dort der CEO unter anderem gefragt, wie sich das Engagement von Deutz in China entwickelt. China sei „Mittelpunkt unserer globalen Wachstumsstrategie“. Derzeit baut Deutz in Kooperation mit einem chinesischen Partner eine Produktion in China auf.

Deutz Aktie: 12-Monats-Performance im Bereich von -29%

Als Prognose für die eigene Produktion in China nennt der CEO Dr. Frank Hiller die Zahl von 75.000 Motoren/Jahr im Jahr 2022. Eine weitere Kooperation in China (mit Far East Horizon) zielt demnach speziell auf das Servicegeschäft. Das könnte dann auch nach dem Verkauf von Motoren ohne weitere Verkäufe bestimmte Umsätze durch Service-Dienstleistungen bringen. Befragt nach den Zielen im Servicegeschäft antwortet der CEO, dass das eigentlich für das Jahr 2022 anvisierte Ziel von Deutz, 400 Mio. Euro Umsatz im Servicegeschäft zu erzielen, voraussichtlich bereits ein Jahr früher erreicht wird. Das aktuelle Geschäftsjahr werde indes ein „Übergangsjahr“ sein, mit schwachem Umfeld. Ende 2020 will Deutz erste Serienprodukte im elektrischen Bereich haben.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen