ISIN: DE000HVB6887

aktueller Kurs: 91,48%

Als vorerst letzten Beitrag zu meinem verstärkten Engagement in Finanztitel schreibe ich heute über eine relativ neue Aktienanleihe der UniCredit auf die Deutsche Bank.

Aktienanleihen oder andere Zertifikate kommen mir häufig in den Sinn, wenn ich mir denke, dass es gut gewesen wäre, früher mehr nach- oder einzukaufen. So zum Beispiel auch bei der Deutsche Bank, die ich letztes Jahr zu 10,74 nachgekauft habe, nach dem der Kurs vorher jahrelang teils deutlich unter 10 Euro gelegen hatte. Andererseits hat der Kurs jüngst aber auch mal wieder die 14 Euro überschritten. Trotz der heutigen Korrekturen durch den russischen Einmarsch in der Ukraine liegt der der Kurs der Deutsche Bank während ich dies schreibe noch bei knapp 12 Euro. Das ist kein Niveau auf dem ich jetzt dringend noch mehr kaufen muss, aber bei 8,64 Euro sieht es für mich schon anders aus.

Aktienanleihe

Diese 8,64 Euro sind das Kursniveau, dass am 09.02.2026 nicht unterschritten werden sollte. Ist das doch der Fall bekommt der Käufer der Aktienanleihe nicht 100% des Nominalwerts zurückgezahlt, sondern bekommt Deutsche Bank Aktien in einem Verhältnis, das eben dem Kurs von 8,64 Euro entspricht.

Bei einer Aktienanleihe verkauft man also faktisch ein Put und in der Verzinsung der Aktienanleihe steckt die Prämie, die man für so einen verkauften Put bekommen würde. Ich habe mich schon ein paar Mal damit beschäftigt solche Transaktionen direkt an der Terminbörse abzubilden, um vielleicht günstiger das gleiche zu erreichen, aber letztlich bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass die Mindesttransaktionsgrößen dort für mich zu groß sind. Damit so ein Kauf in meinen Augen nicht spekulativ wird, sollte aus meiner Sicht nämlich die Investition in die Aktienanleihe mit der Größe korrespondieren, die man zu dem jeweiligen Kursniveau auch nachkaufen wollen würde. Meine Investition orientiert sich hier also an einem möglichen Aktiennachkauf und nicht an einem typischen Anleihekauf, der dann ein höheres Volumen hätte.

Konditionen

Die aus meiner Sicht wesentlichen Konditionen dieser Aktienanleihe sind:

Barriere: 8,6388 Euro

vorzeitiges Rückzahlungslevel 14,398 Euro

Beobachtungstage: 09. (bzw. 10.) Februar jedes Jahres bis zum Jahr 2026

Zinssatz 4,75%

An den Beobachtungstagen wird der der Kurs der Deutsche Bank erfasst. Sollte dieser auf oder über dem vorzeitigen Rückzahlungslevel liegen, wird die Aktienanleihe vorzeitig zu 100% zurück gezahlt. Das schmälert zwar durch die kürzere Laufzeit den absoluten Ertrag in Euro, aber erhöht deutlich die Rendite auf den investierten Zeitraum, da der Kaufkurs aktuell deutlich unter 100% liegt.

Sollte die Aktienanleihe bis 2026 durchlaufen und dann zu 100% zurückgezahlt werden, errechne ich eine Rendite von rund 7,25% p.a. Würde das gleiche hingegen schon im Februar nächsten Jahres passieren, würde die Rendite auf rund 14,4% steigen.

Ausgangspunkt meiner Überlegung war ja, dass ich sogar an einem Kauf der Aktie zu 8,64 Euro Interesse hätte, weil ich davon ausgehe, dass das langfristig ein günstiger Einstieg wäre. Diese Meinung steht natürlich unter dem Vorbehalt, dass sich während der Laufzeit neue Erkenntnisse ergeben können. Ein Verlustrisiko gibt es also schon, wie immer im Leben, aber für mich passt bei diesem Papier das Chance Risiko Verhältnis gut in mein Profil. Deshalb habe ich die Aktienanleihe heute gekauft.