Das Milliarden-Spiel: Smarte Investoren wie ‚Shark Tank Jury-Mitglied‘ Kevin O’Leary erkennen schon heute die Mega-Chance der Zukunft +++ Jetzt auf den Marktführer setzen, zurücklehnen und entspannen!

20.03.2020

 

Was haben Mark Cuban, Daymond John, Robert Herjavex und Kevin O’Leary alle gemeinsam? Es handelt sich bei den genannten Herren um überaus erfolgreiche Geschäftsleute und sehr vermögende TV-Promi Investoren. Alle waren Juroren der amerikanischen TV-Show ‚Shark Tank‘, bei der ähnlich der ‚Höhle der Löwen‘, Gründer ihre individuellen Geschäftsideen / Produktideen vorstellen, um Kapital aufzusammeln. Es wurden bereits mehr als 200 Folgen von ‚Shark Tank‘ ausgestrahlt.

 

Welche Eigenschaften und Herangehensweisen bei neuen Investments zeichnen ALLE extrem erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeiten aus?

  • Verantwortungsbewusstsein: Sie übernehmen Verantwortung für ihre Entscheidungen, ihr Leben und Handlungen.
  • Spürsinn und Weitsicht: Sie erkennen visionäre Geschäftsideen und dessen Potential.
  • Risikomanagement: Sie unterziehen alle potentiellen Anlagemöglichkeiten einem stringenten Due Diligence-Verfahren. Sie überzeugen sich von der Einzigartigkeit des Geschäftsmodells (USP) und der Kompetenz des Managements und Berater-Teams.
  • Sie setzten auf neue Multi-Milliardensektoren und studieren alle im Markt erhältlichen Informationen, sprechen mit namhaften Visionären und Wissenschaftler, die sich in den neu entstehenden Segmenten auskennen.

Alle genannten Punkte bestand MindMed mit Bravour: Promi Investor Kevin O’Leary ist von MindMed 100%ig überzeugt und steht hinter dem führenden Psychedelika Unternehmen!

 

Quelle: Wikipedia.org

Kevin O’Leary (geboren am 9. Juli 1954 in Kanada): kanadischer Geschäftsmann, Autor, Politiker und eine Fernsehpersönlichkeit. Er war Mitbegründer von O’Leary Funds und SoftKey. Von 2004 bis 2014 trat er in verschiedenen kanadischen Fernsehshows auf, darunter in den Wirtschaftsnachrichten ‚SqueezePlay‘ und ‚The Lang and O’Leary Exchange‘ sowie in der Reality-Fernsehsendung ‚Dragons Den‘.  Seit 2009 ist er auf ‚Shark Tank‘ zu sehen, dem amerikanischen Äquivalent von der ‚Höhle der Löwen‘ in Deutschland. Investopedia schätzt das Nettovermögen von Kevin O’Leary auf unfassbare 400 Mio. Dollar.

 

Sie sehen, es kann sich auch für Sie, werte Leser, finanziell enorm auszahlen, in einem Boot mit starken Unternehmerpersönlichkeiten zu sitzen. Kevin O’Leary hat bereits das Geschäftsmodell und Marktpotential von unserem Musterdepotwert MindMed genauestens beleuchtet und mit seinem Millionen-Investment sein „Gütesiegel“ für die Top-Firma abgegeben!

 

Die Due Diligence zu MindMed ist getan: Ex Canopy Growth CEO und Gründer Bruce Linton und Kevin O’Leary stehen zu MindMed und haben bereits in MindMed investiert.

Tun Sie es den Star-Investoren und Branchen-Insidern gleich nach und setzen Sie auf eines der führenden Unternehmen aus dem neuen Pharmatrendthema der Psychedelika-Aktien:  MindMed!

 

Wir haben uns ein kürzlich aufgezeichnetes Interview mit Kevin O’Leary durch James West (Midas Letter) genauer angehört. Die Aussagen und Ausblick zu MindMed bestätigen unsere Analyse, dass wir mit dieser Firma auf eine revolutionäre pharmazeutische Unternehmensstory setzen! Seien Sie auch von Anfang an dabei, wenn MindMed ein neues Kapital in der Medikamentengeschichte schreibt und damit Hunderttausende Menschenleben rettet!

 

Quelle: Interview mit Kevin O’Leary durch James West (Midas Letter)

 

 

Bitte lesen Sie ein paar ausgewählte Gesprächspassagen aus einem kürzlichen Interview mit Kevin O’Leary durch James West:

 

  • Bereits seit den 60er Jahren waren psychedelische Substanzen wie z.B. LSD oder Psilocybin bekannt und wurden konsumiert. Bereits damals gab es ermutigende Forschungen und Fallstudien, dass diese Substanzen Menschen bei Depressionen oder auch bei verschiedenen Abhängigkeiten helfen können.

 

  • Es setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass Psychedelika auch als Medikamente z.B. bei diversen Substanzmittelabhängigkeiten (Opiate) eingesetzt werden können, die die amerikanische Gesellschaft jedes Jahr Milliarden Dollar kostet.

 

  • Als ich von MindMed gehört und den CEO JR Rahn gesprochen habe, stellte ich die Frage, ob das Unternehmen auch in den „Freizeitkonsumbereich von Psychedelika“ einsteigen möchte. Zum Glück verneinte das der CEO ausdrücklich, es ist ausschließlich die Entwicklung von Medikamenten auf Basis von Psychedelika geplant.

 

  • MindMed arbeiten an mehreren Studien mit einer breiten Anzahl von Wissenschaftlern weltweit zusammen.

 

  • Mir sind auch von Geschichten von Ingenieuren an der Westküste USA’s zu Ohren gekommen, die nach der Einnahme von LSD in Mikrodosis über außerordentlich gute Ergebnisse (enorme Produktivitätssteigerung) berichtet haben. Diese Mikrodosen sollen nicht halluzinierend wirken. Ich unterstütze das nicht, es ist illegal, aber wenn Sie so etwas hören, regen diese anekdotischen Informationen dazu an, die Verwendung dieser Substanzen als Medikamente zu untersuchen. Und genau das macht MindMed und deshalb bin ich ein früher Investor in der Firma.

 

  • Die Geschäftsidee von MindMed ist es, die unterschiedlichen Eigenschaften diverser Substanzen zu erforschen und Medikamente zu entwickeln, die von der FDA genehmigt werden. Therapeutische Anwendungsbereiche sind beispielsweise Depressionen, ADHS, Opiate-Missbrauch.

 

  • Es entsteht hier gerade eine neue, aufstrebende Branche.

 

  • Auf die Frage von James West, wie der mögliche Zeitplan von MindMed aussieht, bis ein Medikament auf dem Markt erhältlich sein wird, antworte Kevin O’Leary: „Es macht derzeit keinen Sinn über einen Zeitplan zu sprechen, man kann Ziele setzen, aber es gibt so viele Dinge, die wir nicht unter Kontrolle haben. Was Sie suchen, sind ermutigende Ergebnisse in den Studien, während Sie sich weiter in Richtung Zulassung als Arzneimittel bewegen. Ich werde meinen Anlagekurs beibehalten und möglicherweise meine Position weiter ausbauen.“

 

  • Kevin o’Leary führt weiter aus: „Einer der Gründe, warum ich persönlich investiert habe, war, wenn die Studien positive Ergebnisse in Bezug auf Opiate-Abhängigkeit zeigen, nur Opiatabhängigkeit, ist meine Vermutung, dass die Regulierungsbehörden das Medikamentenbeantragungsverfahren beschleunigen. Es ist momentan auf der ganzen Welt ein so schreckliches Problem, dass Opiate-Abhängigkeit eine Tragödie mit sich bringt, fast überall dort, wo sie eine Familie berührt. Und wenn es eine Lösung dafür oder ein Medikament gäbe, das sie unterstützen könnte, würden die Aufsichtsbehörden diesen Prozess bestimmt beschleunigen wollen, um ein legales Medikament freizugeben.

 

  • Kevin O’Leary hat viel Arbeit: Mit den besten Wissenschaftlern zusammenarbeiten, die besten Studienzentren finden, um die Forschung voranzutreiben. FDA genehmigte Studien voranzutreiben usw. MindMed hat ein fantastisches Management-Team. Alle haben die Motivation, einige der schlimmsten Probleme des Menschen zu lösen.

 

Die Jackpot-Aktie: MindMed mit Blockbuster-Potential im Milliardenmarkt!

 

Geschäftsmodell und Ziele von Mind Med:

Mind Med (WKN: A2P09G, Kanada: MMED) ist ein neuropharmazeutisches Unternehmen, daß sich auf die Forschung und Entwicklung von Psychedelika konzentriert. Diese innovativen Medikamente der nächsten Generation zielen auf große Mega-Märkte ab, wo bereits jetzt schon Umsätze in zweistelliger Milliarden USD Höhe pro Jahr erzielt werden.

Das erklärte Ziel von Mind Med ist es, das überzeugendste Portfolio von geistigem Eigentum (IP) bzw. eine starke klinische Pipeline an Medikamentenkandidaten in dem aufstrebenden Markt für psychedelische Medikamente zu entwickeln.

Der Hauptwirkstoff des Unternehmens, 18-MC (18-Methoxycoronaridin; eine nicht halluzinogene Version der psychedelischen Verbindung Ibogain), der im Juni 2019 von Savant HWP gekauft wurde, hat bereits eine erfolgreiche Phase 1 Studie durchlaufen, die vom amerikanischen im National Institute of Drug Abuse (NIDA) mit einem Zuschuß in Höhe von 6,5 Mio. USD unterstützt wurde. Die Phase 1 ist der Anfang einer Reihe von Studien zur Bestimmung der Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels beim Menschen.
Für dieses Jahr ist eine Phase 2 Studie geplant, wo eine höhere Zahl an Probanden eingebunden werden.

Die Studie zielt auf die Opium-Substanzmittelabhängigkeit ab – eine heimtückische Epidemie, die jährlich für Zehntausende Todesfälle in Nordamerika verantwortlich ist.

Gleichzeitig bereitet Mind Med (WKN: A2P09G, Kanada: MMED )  eine weitere klinische Phase 2 Studie mit LSD (Lysergic Acid Diethylamide) vor, um die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) zu bekämpfen. Vermutlich eine hoffnungsvolle Alternative zu gegenwärtigen Hauptmedikamenten – Amphetamine (Adderall) und Methylphenidat (Ritalin) -, die Risiken und Nebenwirkungen bei längerer Einnahme aufweisen.

 

 

An MindMed führt kein Weg vorbei! Denn diese Firma ist First Mover in einem neuen Pharma-Trend-Sektor! Auf den Branchenführer setzen heißt Gewinner sein!

 

 

Mind Med Highlights: Unsere Kaufargumente

  • Mind Med ist das erste börsennotierte biopharmazeutische Unternehmen, daß sich auf psychedelische Substanzen wie z.B. MC-18 (Ibogain Derivat) und LSD fokussiert und damit prime Go-To Aktie für weitsichtige Investoren.

 

  • Klarer First-Mover Vorteil, erfolgreiches Börsendebüt am 03.03.2020 und riesige Nachfrage auch in den ersten Handelstagen seitens Anleger, die in der absolut neuen Anlageklasse der Psychedelika-Aktien dabei sein wollen.

 

  • Diverse Finanzierungsrunden über 41,2 Mio. CAD vor dem IPO erfolgreich abgeschlossen – die Gesellschaft ist ausreichend finanziert um den aussichtsreichen Geschäftsplan umzusetzen.

 

  • Erfahrenes Management-Team: Der CEO JR Rahn ist ein bestens vernetzter Silicon Valley Spezialist. Er hat ein erfahrenes Profi-Team aus Pharma-Veteranen mit langjähriger Erfahrung bei der Erforschung und Entwicklung klinischer Arzneimittel, sowie bei der Durchführung klinischer Studien zusammengestellt.

 

  • Starker Aufsichtsrat mit prominenten Sektor-Insidern: Bruce Linton, ex CEO von Cannabis-Schwergewicht Canopy Growth.

 

  • Prominente Star-Investoren setzten auf MindMed: Kevin O’Leary, der auch Jury Mitglied der TV-Show Shark Tank (ähnlich der Höhle der Löwen in Deutschland) und Bail’s Capital James Bailey

 

  • Vertrauensvotum: Management und Insider halten ca. 35% der Firmenanteile zum Börsendebüt (IPO).

 

  • Fokussierte Geschäftsstrategie: MindMed plant in 2020 zwei wichtige klinische Phase 2 Studien mit 18-MC (zur Behandlung von Opiat-Entzugserscheinungen) und Mikrodosis LSD zur Behandlung von ADHS.

 

  • Starkes Patentportfolio von psychedelischen Substanzen zur schnellen Entwicklung von möglichen Blockbuster-Medikamenten mit mehreren Milliarden USD Umsatz nach erfolgreicher FDA-Zulassung.

 

  • Erstes börsennotiertes Vehikel für Investoren der ersten Stunde, um vom neuen Mega-Trendsektor der Psychedelika-Aktien bestmöglich zu profitieren.

 

  • Sehr attraktive Aktie mit derzeit niedriger Bewertung: Der Aktienkurs könnte sich schnell vervielfachen, wenn der Geschäftsplan erfolgreich exekutiert wird.

 

  • MindMed nimmt eine Führungsposition unter den börsengehandelten psychedelischen Unternehmen ein, und wird sehr wahrscheinlich Kapital von Investoren anziehen, die nach einem Engagement in dem neuen Sub-Sektor suchen.

 

  • Ausbau der Pipeline geplant: Das Unternehmen plant in den nächsten 6-12 Monaten den Zukauf von weitere Produktkandidaten (psychedelische Substanzen).

 

  • MindMed ist (mittelfristig) ein attraktiver Übernahmekandidat durch ein „Big Pharma“ Unternehmen, welches Zugang zu einem neuen Sektor bekommen will.

 

  • Zahlreiche Katalysatoren in den nächsten Monaten – beginn zweier wichtiger klinischen Phase 2 Studien, Ausbau des IP-Portfolios.

 

  • Marktkapitalisierung per 19.03.2020: 140,9 C$

 

Noch ist die Marktkapitalisierung von gerade mal 140 Mio. CAD niedrig!

 

Die Aktie ist derzeit das einzige Vehikel für Anleger, die sich im neuen Pharma-Trendsektor der Psychedelika-Aktien frühzeitig positionieren wollen.

Steigen Sie noch zu Beginn eines ganz neuen Pharmatrends in MindMed (WKN: A2P09G, Kanada: MMED) ein! Noch ist die Aktie der Mehrzahl der Marktteilnehmer völlig unbekannt – zögern Sie nicht zu lange! Eine Tenbagger-Gelegenheit aus 5.000 EUR bis zu 50.000 EUR zu machen, hat man nicht allzuoft im Leben!

 

Name: Mind Medicince (MindMed) Inc.
WKN: A2P09G
ISIN: CA60255C1095
Börsenkürzel Deutschland: BGHM
Börsenkürzel Kanada: MMED.CN
Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse: 0,305 C$ (NEO) bzw. 0,218€ in Frankfurt

 

Bitte beachten Sie, daß die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsenplätzen in Frankfurt, Stuttgart und München. Bei genügend Volumen bietet sich der Kauf auch direkt in Deutschland an. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen ‚billigst‘ Orders vorzuziehen.

Wir sind keine Anlageberater – bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Cannabisradar-Team

 

 

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseiten: Cannabisradar.de und Cannabisradar.info im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@cannabisradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

 

 

<isin>CA60255C1095</isin><isin>LU0122379950</isin><isin>US78464A8707</isin>

<isin>CH0038389992</isin><isin>US4642875565</isin><isin>LU0432979374</isin>

[cannabisradar.de]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen