CureVac: Das wird jetzt wichtig!

Auch die CureVac-Aktie profitierte im November von den Erfolgsmeldungen der Konkurrenz. Der Aktie gelang es schon zu Beginn des Monats, sich vom Tief vom 28. Oktober bei 39,34 Euro zu lösen und einen Anstieg bis an den 50-Tagedurchschnitt zu vollziehen. Überwunden wurde der EMA50 allerdings erst am 9. November, als die Erfolgsmeldung von Pfizer und BioNTech über den Ticker ging.

Anschließend entwickelte der Kurs eine hohe Aufwärtsdynamik. Das Septemberhoch bei 55,99 Euro wurde schnell überwunden und in der Spitze drang der Wert bis zum 16. November auf ein Hoch bei 70,12 Euro vor. Von hier aus fiel der Kurs wieder bis auf 60,33 Euro zurück. Durch den Anstieg der letzten Tage konnte diese Schwäche allerdings wieder ausgeglichen werden.

Nun gilt es, einen nachhaltigen Anstieg über den Widerstand bei 70,12 Euro zu vollziehen. Kann dieser Erfolg in den kommenden Tagen erreicht werden, hat die CureVac-Aktie die Chance, den Anstieg in Richtung auf die 75,00-Euro-Marke fortzusetzen. Es sollte aber damit gerechnet werden, dass der Kurs den überwundenen Widerstand zuvor noch einmal von oben testet.

Scheitern die Käufer in dieser Woche jedoch daran, einen nachhaltigen Anstieg über 70,12 Euro zu vollziehen, droht ein Rücklauf auf das Tief vom 17. November bei 60,33 Euro. Gibt die Aktie diese Unterstützung auf, sollten weitere Abgaben bis auf das Hoch vom 8. September bei 55,99 Euro einkalkuliert werden.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen