Coronavirus lässt DAX einbrechen

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) ist letztendlich doch am oberen Fibonacci-Fächer im Monatschart im Bereich von 13.750 Punkten nach unten abgeprallt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht. Nachdem mehrmalige Angriffe der Bullen keinen Durchbruch über die Marke von 13.800 Punkten gebracht hätten, habe sich in der Vorwoche bereits Schwäche im DAX abgezeichnet. [mehr]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen