Continental-Aktie: Die letzten Wochen machen Mut, aber…

Die Aktie des Autozulieferers Continental ist im Januar wieder stark unter Druck geraten und Ende des Monats auf ein Tief bei 99,26 Euro gefallen. Anfang 2018 notierte der Anteilsschein noch bei 257,40 Euro, sodass sich die Abschläge auf über 60 Prozent belaufen. Schuld daran sind die Automobilkrise und das anspruchsvolle Marktumfeld. Dadurch ist es zu einem deutlichen Gewinn- und Ergebnisrückgang gekommen.

Immerhin haben die Anleger verhindern können, dass der Kurs unter die bei 100 Euro verlaufende Unterstützung absinkt und Ende Januar eine Erholungsbewegung gestartet. Sie hat den Kurs inzwischen bis auf 110,90 Euro ansteigen lassen. Damit wurde der Kontakt zur 50-Tagelinie (EMA50) hergestellt. Sie verläuft aktuell bei 111,53 Euro und gilt es aus Sicht der Anleger zu überwinden. Der Supertrend zeigt bereits eine bullische Marktphase an.

Welche Erkenntnisse liefert der Ichimoku-Indikator?

Im Ichimoku Kinko Hyo überwiegen aber immer noch die bärischen Signale. Hier hat sich der Kurs zwar wieder über die Standardlinie (Kijun) geschoben, verläuft aber weiterhin unterhalb der Wolke (Kumo). Daraus ergeben sich ein bullisches und ein bärisches Signal. Die in die Zukunft projizierte Wolke weist einen roten Körper auf und ist damit bärisch einzuschätzen. Seit dem 21. Januar verläuft die drehende Linie (Tenkan) unterhalb der Standardlinie. Bei der Kreuzung wurde ein Death Cross gebildet, das bärisch zu werten ist. Die verzögerte Linie (Chikou) befindet sich unterhalb des Kurses und unterhalb der Wolke – daraus ergibt sich ein weiteres Short-Signal.

Video-Analyse zur Continental Aktie:
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen