Börsenradio Märkte am Morgen Di. 15. Okt. 2019 – Meldungen im Handelskonflikt bringen durchwachsenen Wochenstart

Es ist mal wieder die Politik, die den Kursen Beine macht. Apropos Politik und Börsen und Beine. Wie war das noch mit dem "politische Börsen haben kurze Beine"? Wie es aussieht, macht der Handelskonflikt doch noch eine Zeit lang die Kurse. Oder doch nicht? Genau da sind wir schon mitten im Dilemma: Noch am Freitag jubelten die Börsen über einen angeblichen Teildeal zwischen den USA und China, am Montag wurde dann alles dementiert, nur um kurz danach in Medienberichten doch bestätigt zu werden. Und die Börsen folgen jeder kleinen Meldung. Also hoch, runter hoch oder was die Großwetterlage oder "Großtwitterlage" eben gerade so hergibt. Im DAX bedeutet das auf Schlusskursbasis ein Miniminus von 0,2 % auf 12.487 Punkten, wir können das Niveau von vor dem Wochenende also zu Wochenstart erst mal halten. Wie unsicher die Lage ist, sieht man daran, dass vor allem die defensiven Werte im DAX zulegen konnten. Sie hören diesmal zum ausgefallenen Börsengang von WeWork Fondsmanager Baki Irak vom Digital Leaders Fund, Falko Block von der DZ Bank zu politischen Börsen und kurzen Beinen, Patrick Kesselhut von der Commerzbank zu Zertifikaten in Seitwärtsmärkten und fallenden Märkten, Vivien Sparenberg von Vontobel zur Wirecard Aktie und Wikifolio Trader Roland Weiß zu seiner Strategie.


Video-Analyse zur DAX Aktie:
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen