Basf: Jetzt kommt es knüppeldick!

Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Basf ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Basf-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 92,42, was eine „Sell“-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 65,37, der für diesen Zeitraum eine „Hold“-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking „Sell“ auf der Ebene des Relative Strength Indikators.

Branchenvergleich Aktienkurs: Basf erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -23,48 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Chemikalien“-Branche sind im Durchschnitt um -8,78 Prozent gefallen, was eine Underperformance von -14,7 Prozent im Branchenvergleich für Basf bedeutet. Der „Materialien“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von -8,78 Prozent im letzten Jahr. Basf lag 14,7 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Basf im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich negative Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den negativen Themen rund um Basf. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Sell“-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Sell“-Signale abgegeben wurden. Dabei kam es zu fünf Signalen (5 Sell, 0 Buy). Unter dem Strich ergibt sich daher auf dieser Ebene insgesamt ein „Sell“ Signal. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Sell“.

Fundamental: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 16,42 ist die Aktie von Basf auf Basis der heutigen Notierungen 65 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Chemikalien“ (46,61) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Analysteneinschätzung: Für Basf liegen aus den letzten zwölf Monaten 10 Buy, 12 Hold und 0 Sell Einschätzungen von Analysten vor, was im Schnitt einem „Hold“-Rating entspricht. Das sehen auch die Analysten so, welche erst kürzlich eine Bewertung für die Aktie abgegeben haben – die durchschnittliche Empfehlung für Basf aus dem letzten Monat ist ebenfalls „Hold“ (5 Buy, 6 Hold, 0 Sell). Das durchschnittliche Kursziel für diese Aktie auf Basis der Analystenmeinungen liegt bei 76,86 EUR. Ausgehend vom letzten Schlusskurs (63,15 EUR) könnte die Aktie damit um 21,71 Prozent steigen, dies entspricht einer „Buy“-Empfehlung. Aus Analystensicht erhält die Basf-Aktie somit insgesamt eine „Hold“-Empfehlung.

Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Basf konnten in den vergangenen vier Wochen keine wesentlichen Veränderungen des Stimmungsbildes ausgemacht werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem „Hold“. Bei der Kommunikationsfrequenz konnte dagegen eine leichte Reduktion registriert werden. D. h. in den letzten Wochen wurde weniger über das Unternehmen gesprochen. Insgesamt erhält Basf auf dieser Stufe daher eine „Sell“-Rating.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Basf verläuft aktuell bei 69,65 EUR. Damit erhält die Aktie die Einstufung „Sell“, insofern der Aktienkurs selbst bei 63,15 EUR aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -9,33 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 68,63 EUR angenommen. Dies wiederum entspricht für die Basf-Aktie der aktuellen Differenz von -7,98 Prozent und damit einem „Sell“-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach „Sell“.

Dividende: Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Basf weist derzeit eine Dividendenrendite von 5,06 % aus. Diese Rendite ist höher als der Branchendurchschnitt („Chemikalien“) von 2,66 %. Mit einer Differenz von lediglich 2,4 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Buy“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

Video-Analyse zur BASF Aktie:
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen