BASF: Es wird spannend für Käufer und Verkäufer

Egal, ob Sie bezüglich der BASF-Aktie derzeit eher auf der Bullenkoppel oder im Bärenlager zu finden sind, die nächsten Tage versprechen spannend zu werden, denn es steht eine wichtige Richtungsentscheidung an. Der Anstieg, der nach dem Tief vom 31. Mai bei 58,41 Euro zu verzeichnen war, steht kurz davor, die 50-Tagelinie zu erreichen.

Diese fällt zwar noch zurück, doch die Abwärtsdynamik hat nachgelassen und es scheint, als wolle der gleitende Durchschnitt in Kürze in eine Seitwärtsbewegung übergehen. Das würde den Bullen die Möglichkeit geben, den EMA50 ernsthaft zu attackieren und letztlich auch zu überwinden.

Dass die Bären eine derartige Entwicklung unter allen Umständen verhindern möchten, liegt auf der Hand. Ihr Ziel muss es sein, einen Anstieg über die 50-Tagelinie bei 63,82 Euro zu verhindern und die Aktie erneut auf die Marke von 60,00 Euro zu drücken. Gelingt dies, könnte auch das Tief vom 31. Mai bei 58,41 Euro noch einmal erreicht werden.

Gelingt es hingegen den Käufern, die 50-Tagelinie nachhaltig zu überwinden, könnte anschließend eine breiter angelegte Erholung folgen. Zwei mögliche Ziele für die Bullen wären dabei das Tief vom 27. März bei 64,58 Euro und das Hoch vom 18. Januar bei 66,12 Euro.

Video-Analyse zur BASF Aktie:
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen