Apple Aktie: Das ist einfach unfassbar!

Im Rahmen einer Wettbewerbsklage nimmt die US-Regierung derzeit den Suchmaschinenbetreiber Google ins Visier. Der Vorwurf: Die Alphabet-Tochter habe eine illegale Monopolstellung bei der Internetsuche und dem damit verbundenen Werbegeschäft.

Jetzt hat das juristische Vorgehen Washingtons offenbar interessante Details in Sachen Apple hervorgebracht, wie aus diversen Medienberichten hervorgeht. Demnach soll Google auf den Geräten des Apfelkonzerns mögliche Konkurrenten durch einen gigantischen Deal ausgestochen haben.

Hierbei flossen jährlich offenbar Milliardensummen von Google an Apple. Zuerst hatte die „New York Times“ darüber berichtet. In dem Bericht heißt es, dass es seit Jahren Absprachen gebe, wonach Google den iPhone-Konzern dafür bezahle, dass auf dessen Geräten der Suchmaschinenprimus weiterhin integriert bleibe.

Google überweist alljährlich Mega-Summe an Apple

Konkret soll die Suchmaschinenfirma demnach inzwischen 8 bis 12 Milliarden Dollar in jener Sache an Apple bezahlen – und das jährlich. Selbst für Apple dürfte das eine durchaus beachtliche Summe darstellen. Laut dem US-Justizministerium, durch dessen Ermittlungen die Mega-Zahlungen bekannt wurden, kommt knapp die Hälfte von Googles Suchvolumen in den USA von Apple-Geräten.

Da der Suchmaschinenprimus damit seine finanzielle Macht nutzt, um Konkurrenten bei iPhones und Co. auszubooten, erwarten Beobachter, dass das Abkommen zwischen den beiden Tech-Giganten im Zuge der Monopolklage juristisch gekippt werden könnte. Googles Suchmaschine würde dadurch erhebliche Marktanteile verlieren. Apple wiederum würde auf die beachtlichen Zahlungen des Konkurrenten verzichten und stärker in die Entwicklung einer eigenen Suchmaschine investieren müssen.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen