Antofagasta: Abwarten

Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Materialien“) liegt Antofagasta mit einer Rendite von -24,18 Prozent mehr als 24 Prozent darunter. Die „Metalle und Bergbau“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von -0,19 Prozent. Auch hier liegt Antofagasta mit 23,99 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Dividende: Mit einer Dividendenrendite von 4,34 Prozent liegt Antofagasta 1,68 Prozent über dem Branchendurchschnitt. Die Branche „Metalle und Bergbau“ besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,66. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich ein lukratives Investment und erhält von der Redaktion eine „Buy“-Bewertung.

Analysteneinschätzung: Von Analysten wird die Antofagasta-Aktie aktuell mit „Hold“ bewertet. Dieses Rating setzt sich aus 3 „Buy“-, 7 „Hold“- und 5 „Sell“-Bewertungen zusammen, welche in den letzten zwölf Monaten abgegeben wurden. Das sehen auch die Analysten so, welche erst kürzlich eine Bewertung für die Aktie abgegeben haben – die durchschnittliche Empfehlung für Antofagasta aus dem letzten Monat ist ebenfalls „Hold“ (0 Buy, 2 Hold, 1 Sell). Legt man die durchschnittliche Kursprognose der Analysten zugrunde (975,71 GBP) hat das Wertpapier ein Aufwärtspotential von 22,27 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 798 GBP), was einer „Buy“-Empfehlung entspricht. Alles in allem erhält Antofagasta eine „Hold“-Bewertung für diesen Abschnitt der Analyse.

Sentiment und Buzz: Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Antofagasta für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegeben: Die Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Daher erhält Antofagasta für diesen Faktor die Einschätzung „Hold“. Die sogenannte Rate der Stimmungsänderung zeigt indes kaum Änderungen. Dies ist gleichbedeutend mit einer „Hold“-Einstufung. Damit ist Antofagasta insgesamt ein „Sell“-Wert.

Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen neutral. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein bis zwei Tagen unterhielten sich die Anleger weder über positive noch über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen Antofagasta. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem „Hold“. Statistische Auswertungen auf der Basis großer historischer Datenmengen haben einen Überhang von Verkaufsignalen ergeben in den letzten zwei Wochen. Konkret handelte es sich um 4 „Sell“-Signale (bei 0 „Buy“-Signal) auf der Basis der Kommunikation, was zu einer „Sell“ Bewertung dieses Kriteriums führt. Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine „Hold“-Einschätzung.

Technische Analyse: Der gleitende Durchschnittskurs der Antofagasta beläuft sich mittlerweile auf 848,26 GBP. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 798 GBP erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -5,93 Prozent und führt zur Bewertung „Sell“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 902,35 GBP. Somit ist die Aktie mit -11,56 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Sell“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Sell“.

Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Antofagasta-Aktie: der Wert beträgt aktuell 52,66. Demzufolge ist das Wertpapier weder überkauft noch -verkauft, wir vergeben somit ein „Hold“-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Antofagasta ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 67,85). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine „Hold“-Bewertung. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Antofagasta damit ein „Hold“-Rating.

Fundamental: Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 13,09 liegt Antofagasta unter dem Branchendurchschnitt (53 Prozent). Die Branche „Metalle und Bergbau“ weist einen Wert von 27,83 auf. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet und erhält eine „Buy“-Bewertung auf der Basis fundamentaler Kriterien.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen