Analog Devices Aktie: Was ist mit dem P/E los?

In der aktuellen Sitzung hat Analog Devices Inc. (NASDAQ:ADI) nach einem Anstieg von 0,79% auf 135,94 USD. Im vergangenen Monat stieg die Aktie um 13,01% und im vergangenen Jahr um 18,32%. Bei einer solchen Performance sind langfristige Aktionäre optimistisch, aber andere werden eher das Kurs-Gewinn-Verhältnis untersuchen, um festzustellen, ob die Aktie möglicherweise überbewertet ist. Unter der Annahme, dass alle anderen Faktoren konstant gehalten werden, könnte sich dies für Aktionäre, die versuchen, aus dem höheren Aktienkurs Kapital zu schlagen, als Chance erweisen. Die Aktie liegt derzeit um 3,16% unter ihrem 52-Wochen-Hoch. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis misst den aktuellen Aktienkurs im Verhältnis zum EPS des Unternehmens. Es wird von langfristigen Anlegern verwendet, um die aktuelle Leistung des Unternehmens im Vergleich zu seinen früheren Gewinnen, historischen Daten und aggregierten Marktdaten für die Branche oder die Indizes, wie z.B. S&P 500, zu analysieren. Ein höheres KGV zeigt an, dass die Investoren erwarten, dass das Unternehmen in Zukunft eine bessere Leistung erbringt, und die Aktie ist wahrscheinlich überbewertet, aber nicht unbedingt. Es zeigt auch, dass Investoren bereit sind, derzeit einen höheren Aktienkurs zu zahlen, weil sie erwarten, dass das Unternehmen in den kommenden Quartalen besser abschneiden wird. Dies führt dazu, dass Investoren auch in Zukunft optimistisch bleiben, was steigende Dividenden betrifft. Je nach der jeweiligen Phase eines Konjunkturzyklus werden einige Branchen besser abschneiden als andere. Verglichen mit dem aggregierten P/E-Verhältnis von 66,7 in der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie hat Analog Devices Inc. ein niedrigeres P/E-Verhältnis von 45,11. Die Aktionäre könnten zu der Annahme neigen, dass die Aktie schlechter abschneiden könnte als ihre Branchenkollegen. Es ist auch möglich, dass die Aktie unterbewertet ist. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist nicht immer ein guter Indikator für die Leistung des Unternehmens. Je nach der Ertragszusammensetzung eines Unternehmens kann es Investoren unmöglich werden, aus den nachlaufenden Gewinnen wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

[Finanztrends]

Kostenloser Newsletter

Bekommen Sie täglich die neuesten News unserer Experten!!!
Email

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen